Step 7 Frage zur Funktion eines PC-Adapter auf USB von AMSAMOTION

elmum

Member
Beiträge
9
Reaktionspunkte
1
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Verständnisfrage an die Community.

Habe hier einen PC Adapter USB, ES7 972-0CB20-0XA0, im Einsatz.

Zugriff auf eine 315er CPU ist möglich.
Allerdings nur über MPI sowie Profibus, wenn ich die CPU direkt anschließe bzw. den Adapter.

Sobald noch ein weiterer Teilnehmer, in diesem Fall ein Kommunikationsmodul für ein Sentron Energiemessgerät, bricht die Kommunikation ab.
Oder besser gesagt beim Aufbau der Kommunikation hängt sich der Adapter auf.

Auch wenn ich das Kommunikationsmodul vom Sentron einzeln an den Adapter hänge, liest der Adapter die Schnittstelle einwandfrei aus.

Der Treiber für den Adapter ist einwandfrei installiert.

Im Dialog PG/PC-Schnittstelle kann ich die Schnittstelle auch umstellen.
Im TIA-Portal ebenso.

Habe mir noch eine CP5711-Schnittstelle ausgeliehen.
Mit der funktioniert der Zugriff auf das Profibus-Netz mit allen Teilnehmern dran problemlos.

Meine Frage wäre, ob der USB-Adapter in der Form gar nicht mit dem Profibus-Netz kommunizieren kann.
Oder ob ich etwas in den Einstellungen ändern bzw. übersehen habe.

Die Diskussion, ob der China-Kracher gut oder schlecht ist, die lassen wir mal außen vor.

Ich sag schon mal vielen Dank für Rückmeldungen.

Gruß

der Elmum
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Sobald noch ein weiterer Teilnehmer, in diesem Fall ein Kommunikationsmodul für ein Sentron Energiemessgerät, bricht die Kommunikation ab.
Welche Geräteadresse ( DP-Adresse ) hat denn der Sentron ( und welche der Adapter und welche die CPU )? Abschlusswiderstände sind richtig eingelegt?
 
Die CPU hat die DP-Adresse 2.
Der Sentron hat die Adresse 3.
Der Adapter hat die Adresse 0.

Hab den Adapter auch schon mal auf Adresse 10 gestellt. Hat aber leider nichts bewirkt.
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
@oliver.tonn : Weißt Du noch was für eine Spannungsversorgung das von Siemens war?
Auf dem Netzteil stand nichts und da musste ich erst meine alten Beiträge durchwühlen, das hat etwas gedauert.
Es ist das Netzteil 6ES7972-0CA00-0XA0.
Ich habe dadurch auch wieder erfahren, warum ich mir das Teil gekauft hatte. Mein CM stellt die 24V nicht zur Verfügung und dafür brauchte ich das Netzteil.
 
@oliver.tonn Vielen Dank für die superschnelle Rückmeldung!! (y)

Bin jetzt am überlegen, ob ich den Adapter wieder zurückschicken. Oder ob ich es mit dem Netzteil probiere.

Aber der China-Adapter scheint dann wohl zu funktionieren.
 
@oliver.tonn Vielen Dank für die superschnelle Rückmeldung!! (y)

Bin jetzt am überlegen, ob ich den Adapter wieder zurückschicken. Oder ob ich es mit dem Netzteil probiere.

Aber der China-Adapter scheint dann wohl zu funktionieren.
Der ist bei Siemens direkt nur noch als Ersatzteil verfügbar. Ich hatte damals meine ich so 80,-€ bei Siemens dafür bezahlt, was ich schon als sehr hoch empfand, ich war nur zu faul mir selber einen Adapter zur Einspeisung zu basteln, aber heute möchte Siemens 190,-€ dafür haben, Wahnsinn.
Das ist nur ein 24V Steckernetzteil und ein kurzes Kabel mit einem 9-Pol Sub-D Stecker auf beiden Seite und auf der einen Seite zusätzlich noch eine Buchse für das Netzteil.
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Habe hier einen PC Adapter USB, ES7 972-0CB20-0XA0, im Einsatz.
@oliver.tonn : Weißt Du noch was für eine Spannungsversorgung das von Siemens war?
RTFM. Im Handbuch des originalen Siemens PC Adapter USB 6ES7972-0CB20-0XA0 auf Seite 2-1 wird die Bestellnummer 6ES7972-0CA00-0XA0 des als Zubehör lieferbaren externen 24V Spannungsversorgung Steckernetzteil-Sets genannt.

Das ist nur ein 24V Steckernetzteil und ein kurzes Kabel mit einem 9-Pol Sub-D Stecker auf beiden Seite und auf der einen Seite zusätzlich noch eine Buchse für das Netzteil.
Die 24V-Einspeisung in die Profibus/MPI-Seite kann man auch selbst basteln. Anleitung mit Bildern siehe hier
 
Die 24V-Einspeisung in die Profibus/MPI-Seite kann man auch selbst basteln. Anleitung mit Bildern siehe hier
Wobei diese Aussage auch missverstanden werden kann. Es muss nicht der Profibus/MPI versorgt werden, sondern der Adapter, dementsprechend muss der Sub-D Stecker, wenn das Netzteil verwendet wird, auf der Seite des Kabels wo die Buchse für das Netzteil ist an den Adapter angeschlossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Wo ist eine "Buchse für das Netzteil"?? Der PC Adapter USB und das zugehörige MPI-Kabel haben keine Buchse für ein Netzteil.
OK, dann habe ich Dich missverstanden, sorry. Ich meinte das Kabel, das bei dem Netzteil 6ES7972-0CA00-0XA0 dabei ist.
 
Das exorbitant teure Netzteil und dessen Adapter/Kabel soll ja gerade durch das selber Basteln unnötig werden.
Interessehalber: Was für ein Kabel liegt dem Netzteil bei? Da sollte nur ein kleiner SubD-SubD-Adapter dabei sein. Oder hat Siemens den durch ein Kabel ersetzt?
 
Interessehalber: Was für ein Kabel liegt dem Netzteil bei? Da sollte nur ein kleiner SubD-SubD-Adapter dabei sein. Oder hat Siemens den durch ein Kabel ersetzt?
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
20240208_114930.jpg
Da der alte Adapter ja leider nicht unter Windows 10 unterstützt wird und der neue solche Spielchen nicht braucht werde ich meinen samt Netzteil wohl verkaufen und mir den neuen zulegen, über 400,-€ sind aber auch eine Ansage.
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Danke. Hat das Kabel auf beiden Seiten Sub-D-Stecker (male)? Also nicht Stecker + Buchse? Schöne Falle...

Wenn der Programmieradapter komplett von der USB-Seite versorgt wird, dann braucht man die Versorgung von der MPI/Profibus-Seite her nicht.
Gibt es solche USB Adapter nicht günstig aus China? (habe ich keine Erfahrung)
 
Danke. Hat das Kabel auf beiden Seiten Sub-D-Stecker (male)? Also nicht Stecker + Buchse? Schöne Falle...
Ja, hat es.
Wenn der Programmieradapter komplett von der USB-Seite versorgt wird, dann braucht man die Versorgung von der MPI/Profibus-Seite her nicht.
Gibt es solche USB Adapter nicht günstig aus China? (habe ich keine Erfahrung)
Ja, aber da traue ich mich nicht unbedingt ran. Bei dem neuen werden die 24V ja nicht mehr benötigt.
 
Ich habe bei ebay eine neue 24V-Einspeisung für 20 Euro auftun können.

Mal sehen was da die Tage geliefert wird.

Wenn der neue Adapter erwähnt wird, dann handelt es sich um die A2-Variante?

Was ist eigentlich der Unterschied zu diesen hier genannten Adaptern und einem CP 5711.
Frage nur, weil ich mir so einen CP 5711 für ein paar Tage ausgeliehen habe.
Hab dann mal zum Spaß geschaut, was so ein Teil kostet und hab mich dann doch erstmal hinsetzen müssen.
 
@oliver.tonn : Kurze Rückmeldung meinerseits. Die 24V-Einspeisung ist heute bei mir angekommen. Der Adapter funktioniert damit einwandfrei.

Vielen DANK noch einmal für die Hilfe!!
Wärst Du so nett und würdest einmal den Link zu dem Teil posten. Er ist zwar verkauft, aber vielleicht möchte sich einer das Teil ansehen und sich woanders den Adapter besorgen.
 
Zurück
Oben