TIA PC Adapter USB MPI 6ES7 972-0CB20-0XA0 mit TIA Portal 16 an S7-315F-2 DP 6ES7 315-6FF01-0AB0

shsa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

leider habe ich auch nach wirklich langem Suchen nicht gefunden, ob der PC USB Adapter 6ES7 972-0CB20-0XA0 unter TIA Portal V16 unter Windows 10 unterstützt wird.

Ich habe eine S7-315F-2 DP (6ES7 315-6FF01-0AB0). Diese ist auch im Hardwarekatalog vom TIA Portal V16 aufgeführt.
Ich habe testweise nur einen China-Adapter ("USB/MPI+") probiert. Der wird nicht erkannt und wo ich die Treiber dafür herbekomme, weiss ich auch nicht. Im TIA Portal kann ich immerhin noch MPI - PC Adapter auswählen.

Es gibt ja noch den 6GK1571-0BA00-0AA0 PC Adapter USB A2 USB.

Bevor ich jetzt 200+ Euro für einen gebrauchten, original Siemens Adapter bei ebay oder sonst wo ausgebe, wollte ich einmal sicher gehen, dass die Kombination auch noch unterstützt ist. Hat jemand von Euch das am Laufen?

Bzw. was wäre der richtige Adapter für die 315F-2 DP CPU für TIA Portal V16 unter Windows 10?
 
Zuletzt bearbeitet:

ChristophD

Well-known member
Beiträge
5.931
Punkte Reaktionen
1.507
Der alte Adapter ist für Win10 nicht freigegeben.
Manchmal funktioniert er aber, wichtig ist das nur USB 2.0 besser USB 1.1 Schnittstellen benutzt werden, USB 3.0/3.1 funktionieren nicht.

Da wäre der USB A2 Adapter von Siemens die bessere Wahl oder alternative Adapter wie Netlink & Co.
 
OP
S

shsa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Merci vielmals und super interessant!

Also eher den A2 suchen, als den "alten" ...

Bei dem Netlink habe ich bisher keinen Hinweis bei den FAQ oder Beschreibung gefunden, dass es mit TIA Portal und Windows 10 funktioniert.
Im Handbuch steht ausschliesslich "Im TIA Portal lässt sich das genau so realisieren."

Gibt es Geräte dieser Art noch von anderen Herstellern? Ist der Helmholz NETlink PRO bzw. compact das gleiche?
Über RFC 1006, Ethernet bzw. TCP/IP hört sich gut an, auch gut integrierbar heutzutage in bestehende Netze.
 

Process-Informatik GmbH

Well-known member
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
45
OP
S

shsa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
So, habe durch eine gute Gelegenheit heute einen Helmholz NETLink Pro PoE bekommen.

Der klappt bei mir mit Windows 10 in einer VM (Hyper-V) mit TIA Portal 16.

Gemäss Kapitel 4 aus dem Handbuch kann man tatsächlich dann ganz ohne Treiber über Profinet (PN/IE) auf die PLC zugreifen. Sehr geil!

(Was nicht klappt (wegen VM) ist das Suchen nach dem NETLink Gerät. Es wird per UDP broadcast gemacht und meine Konfiguration der VM filtert den broadcast weg. Das ist aber nicht so schlimm. Alles andere in TIA läuft dann über TCP und das klappt.)

Danke sehr für den Hinweis auf diese MPI/Profibus-Ethernet Gateways, das hat den Durchbruch gebracht.
 

Oberchefe

Well-known member
Beiträge
2.904
Punkte Reaktionen
565
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Es wird per UDP broadcast gemacht und meine Konfiguration der VM filtert den broadcast weg.

Dann stell mal die Netzwerkverbindung der VmWare um von NAT auf Bridged. Im Zweifelsfall auf dem Host bei allen Netzwerkkarten bis auf die, die mit der Steuerung verbunden ist, den Haken raus von "VmWare Bridge Protokoll". Die VmWare verhält sich dann so, als wäre sie mit einer eigenen Netzwerkkarte parallel zu der Netzwerkkarte des Hostsystems mit dem Netzwerk verbunden. Sie braucht dann natürlich eine eigene IP-Adresse. Dann sollte das aber klappen mit den Broadcasts.
 
OP
S

shsa

New member
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hoi Oberchefe, nutze Hyper-V (Microsoft) und kein VmWare. Aber ja, mit bridged klappt es mal, und mal nicht (das liegt an Hyper-V und unserem komischen Firmennetzwerk).

Ist aber nicht so wichtig für mich, da ich die IP kannte und manuell eingegeben habe. War mehr als Warnung zu verstehen, dass man sich nicht wundert, dass das discovery nicht funktioniert. Der Zugriff (wenn man die IP manuell eingibt) klappt gut.
 
Oben