TIA Ist es möglich über Profibus eine Siemens CPU 1512SP-1 PN an ein Leitsystem anzubinden

fritz09

Well-known member
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Zusammen,

ich bräuchte einen Rat / Idee bzgl. dem Einsatz einer Siemens CPU 1512SP-1 PN als Profibus Slave.
Der Kunde wünscht eine Profibus Kommunikation zu seinem System. Wir haben zwar ein Profibusnetzwerk aber ein Master System(aus Sicht PLC). Um die Kommunikation zum Leitsystem (Kunde) zu ermöglichen müssen wir ein Slave sein.

Bis jetzt ist mir nur die Idee gekommen, ein Anybus X-gateway einzusetzen. Das Gateway würde das Profinet zu Profibus(Slave) Protokoll umwandeln. Der Datenaustausch ist auf 512byte begrenzt.

Hat jemand von euch vielleicht einen saubere Lösung?

gruß
fritz09
 

Anhänge

  • Anybus X-gateway – PROFIBUS Slave – PROFINET-IO Device.pdf
    141 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.084
Punkte Reaktionen
1.434
Du kannst ein CM DP (6ES7 545-5DA00-0AB0) an die 1512SP CPU anhängen.
Und dies kann als DP slave oder DP master betrieben werden.
Ich glaube dass die max Datenmenge is 244 Bytes für ein DP Slave. Wenn du 512 Bytes erreichen willst musst du multiplexen.

edit: Wenn ich dein Beitrag wieder lest, dann denke ich du hast schon die CM DP Modul, aber als Master konfiguriert.
Dann ist die Lösung ein DP/DP Koppler zwischen die 2 Netzwerke zu plazieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.084
Punkte Reaktionen
1.434
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Bist du sicher dass dein CPU DP slave sein muss ?
Es kann sein dass das Leitsystem Profibus Master ist, aber die Datenverkehr zu die untergeordnete Stationen ist nicht master-slave, sondern master-master d.h. S7-Kommunikation.

Profibus master-slave hat man meistens wenn die Daten am schnellsten übertragen werden muss, aber mit relativ kleine Datenmengen.
Wichtig ist, jeden Änderung in der Profibus Master-Slave Konfiguration braucht ein CPU STOP von sämtliche beeinflusste Stationen.
Deswegen ist Profibus master-slave selten verwendet für ein Leitsystem.
 

vollmi

Well-known member
Beiträge
5.010
Punkte Reaktionen
1.169
Hallo Zusammen,

ich bräuchte einen Rat / Idee bzgl. dem Einsatz einer Siemens CPU 1512SP-1 PN als Profibus Slave.
Der Kunde wünscht eine Profibus Kommunikation zu seinem System. Wir haben zwar ein Profibusnetzwerk aber ein Master System(aus Sicht PLC). Um die Kommunikation zum Leitsystem (Kunde) zu ermöglichen müssen wir ein Slave sein.
Das Leitsystem ist ein PC? Arbeitet der nicht mit PUT/GET auf einer S7 Verbindung? Dann ist kein DP Slave betrieb notwendig.
 

Frame

Well-known member
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
5
Also wir verwenden in einer unserer Anlagen einen, wie von JesperMP angesprochen, DP/DP-Koppler. Wir übertragen jetzt zwar keine unendlichen Datenmengen aber auch nicht gerade wenig. Bisher können wir uns nicht beklagen, seitdem das System läuft gabs damit keine Probleme.
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
18.623
Punkte Reaktionen
5.552
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Also wir verwenden in einer unserer Anlagen einen, wie von JesperMP angesprochen, DP/DP-Koppler.
Dann muß das "Leitsystem" (bzw. beide Kommunikationspartner) richtige DP-Master mit zyklischem Datenverkehr sein.
DP/DP-Koppler verwendet man eher um Daten zwischen 2 SPS auszutauschen. Leitsysteme, die nur bei Bedarf mit der SPS kommunizieren, verwenden typisch S7-Kommunikation (Master-Master).

Leider ist hier im Thema vom OP noch unklar gelassen, was für ein System das "Leitsystem" ist.

Harald
 
Oben