Moby Baugruppe

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.410
Punkte Reaktionen
3.378
In aller Kuerze, die Moby-Baugruppe ist von Siemens und kann Daten von einem externen Datentraeger drahtlos lesen/schreiben. Es gibt aehnliche Systeme von diversen Herstellern (Balluff hat ein super System, in unterschiedlichen Ausbaustufen).

Je nach Ausbau und Entwicklungsstand kann man nur lesen (z.Bsp. eine Werkstuecktraegernummer) oder auch schreiben (gibt es bis 8kByte, evtl. inzwischen noch groesser). Auch die Entfernung des Lesekopfes vom Datentraeger ist Typabhaengig, 10mm - 300mm und mehr. In die Datentraeger wird (meisst) induktiv die noetige Versorgungsspannung induziert.

Fuer ganz genaue Angaben googel am besten nach Siemens und Moby.
 

Heinz

Well-known member
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
11
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die Daten sind, wie schon gesagt, auf einem Mobilen DAtenträger (quasi unendlich) gespeichert. Sie können sehr aufhäufig überschrieben werden und auch mit Handgeräten ausgelesen / geschreiben werden.

In der Fertigungstechnik sehr oft anzutreffen. Auf dem Datenträger wird der Fertigung / Bearbeitungszustand / Bearbeitungsprogramme etc. gespeichert. Somit "weiss" jede MAschine was Sie zu tun hat und was die anderen Maschinen getan haben.
 
Oben