Sonstiges peripherieadapter von s7-400 auf s7-1500

MFreiberger

Well-known member
Beiträge
1.446
Punkte Reaktionen
285
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Moin Zusammen,

weiß Jemand, ob es Peripherieadapter für E/A-Baugruppen von der S7-400 auf die S7-1500 gibt?

Konkret müssen wir zwei 32DI und eine 32DO vom Zentralrack einer S7-400 auf eine S7-1500 bringen.


Alternativ denke ich darüber nach einfach ein weiteres S7-400-Rack mit E/A-Baugruppen und einem Profibus-CP als dezentrale Station aufzubauen. Geht das (ich kenne mich mit der 400er einfach zu wenig aus) und welche Komponenten (Rack/CP) würde man einsetzen?

VG

MFreiberger
 
Zuletzt bearbeitet:

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
10.216
Punkte Reaktionen
2.434
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Phoenix Contakt hatte sowas auch mal im Angebot aber dort finde ich nichts mehr. Ich vermute mal dass die von
Siemens vertriebenen Adapter von Phoenix kommen und Siemens den Vertrieb übernommen hat.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.222
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Alternativ denke ich darüber nach einfach ein weiteres S7-400-Rack mit E/A-Baugruppen und einem Profibus-CP als dezentrale Station aufzubauen. Geht das (ich kenne mich mit der 400er einfach zu wenig aus) und welche Komponenten (Rack/CP) würde man einsetzen?
Geht nicht, ausser dass man ein S7-400 CPU als "CP" betreibt.
 

rlw

Well-known member
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
47
Alternativ denke ich darüber nach einfach ein weiteres S7-400-Rack mit E/A-Baugruppen und einem Profibus-CP als dezentrale Station aufzubauen. Geht das (ich kenne mich mit der 400er einfach zu wenig aus) und welche Komponenten (Rack/CP) würde man einsetzen?

VG

MFreiberger

Moin Zusammen,

weiß Jemand, ob es Peripherieadapter für E/A-Baugruppen von der S7-400 auf die S7-1500 gibt?

Konkret müssen wir zwei 32DI und eine 32DO vom Zentralrack einer S7-400 auf eine S7-1500 bringen.


Alternativ denke ich darüber nach einfach ein weiteres S7-400-Rack mit E/A-Baugruppen und einem Profibus-CP als dezentrale Station aufzubauen. Geht das (ich kenne mich mit der 400er einfach zu wenig aus) und welche Komponenten (Rack/CP) würde man einsetzen?

VG

MFreiberger

Nach meinen Erkenntnissen lassen sich S7-400er Baugruppenträger nur über dezentrale oder zentrale Anschaltungen untereinader verbinden.
Es gibt in der TIA Welt keine Anschaltungen die solche 400er Racks ansprechen können.

Für die Anschaltung von S5_Racks gibt es eine Anschaltung, die die S5 Racks in die S7-400er Welt holt.
Ich kenne einige Anlagen, da laufen die 30 Jahre alten S5 Karten schon seit 10 Jahren mit diesem Aufbau.

Diesmal hat Siemens das nicht vorgesehen.

Das heißt, alle Racks mit E/A Baugruppen müssen durch neue S7-1500er Karten ersetzt werden.
Das ist dann für den Kunden ein erheblicher Grund eine Anlage nicht von CPU 400 auf TIA 1500 umzustellen.
Diese Karten könnten , wie das S5 Beispiel zeigt, sicher noch 30 Jahre funktionieren.
 
OP
M

MFreiberger

Well-known member
Beiträge
1.446
Punkte Reaktionen
285
Gerne, viel Erfolg. Wenn du sowas mal eingesetzt hast, kannst du ja mal deine Erfahrung damit schreiben, wie es lief....

Würde mich interessieren.

Danke
Moin DMA,

daran hatte ich gar nicht mehr gedacht. Für S5-115U auf S7-300 hatte ich das vor Jahren schon einmal eingesetzt. Das hat tadelos funktioniert.

VG

Mario
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
1.222
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Meines wissens sind die S7-400/S7-1500 Adapter-Stecker nicht 100% plug-in Kompatibel. Man muss bei die Potentialverteilung einige Drähte manuell nachziehen.
Und bei spezielle Module gibt es vielleicht grössere Unterschiede zu die neuen Module, dass man nicht einfach 1-zu-1 verbinden kann. Das hätte wir bei Siwarex Module.

Wir haben einige Projekte von S5-115U/S5-135U nach S7-300/ET200M und spähter S7-1500/ET200MP umgebaut, ohne die Stecker-Adapter. Einfach die bestehende Drähte an die neue Module umgeklemmt.
Wenn man es gut plant, und mit das richtige Werkzeug dauret die Umverdrahtung nicht lange. Man spart die Adapter, und die Installation ist kompakter. Nachteil ist das man nicht zurückgehen kann wenn man angefangen hat mit die Umklemmung.
 

rlw

Well-known member
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
47
Wenn man es gut plant, und mit das richtige Werkzeug dauret die Umverdrahtung nicht lange. Man spart die Adapter, und die Installation ist kompakter. Nachteil ist das man nicht zurückgehen kann wenn man angefangen hat mit die Umklemmung.
Vollig richtig.

Unsere Kunden würden es auch gar nicht erlauben diese Adapter einzusetzen . Sind nur weitere Stellen die der Elektriker bei der Fehleresuche kontrollieren muss.
 
OP
M

MFreiberger

Well-known member
Beiträge
1.446
Punkte Reaktionen
285
Vollig richtig.

Unsere Kunden würden es auch gar nicht erlauben diese Adapter einzusetzen . Sind nur weitere Stellen die der Elektriker bei der Fehleresuche kontrollieren muss.
Naja,

es ist ja nur übergangsweise (Während der Umbauzeit um risikoarm in kurzer Zeit von Alt auf Neu umzustecken und umgekehrt). Dann kann man das Programm fertig testen und live gehen. Im Nachgang dann risikoarm Stück für Stück umdrahten.

VG

MFreiberger
 
OP
M

MFreiberger

Well-known member
Beiträge
1.446
Punkte Reaktionen
285
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wenn man es gut plant, und mit das richtige Werkzeug dauret die Umverdrahtung nicht lange. Man spart die Adapter, und die Installation ist kompakter. Nachteil ist das man nicht zurückgehen kann wenn man angefangen hat mit die Umklemmung.
Moin Jesper,

aber genau das Zurückgehen ist wichtig, da wir nur kleine Zeitfenster haben, um unser Programm Stück für Stück durchzutesten. Danach muss jeweils wieder auf das Altsystem umgesteckt werden.

VG

Mario
 

rlw

Well-known member
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
47
Naja,

es ist ja nur übergangsweise (Während der Umbauzeit um risikoarm in kurzer Zeit von Alt auf Neu umzustecken und umgekehrt). Dann kann man das Programm fertig testen und live gehen. Im Nachgang dann risikoarm Stück für Stück umdrahten.

VG

MFreiberger
Ok, das macht Sinn ist aber teurer, nachher sind die Apapter übrig.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
10.216
Punkte Reaktionen
2.434
Vollig richtig.

Unsere Kunden würden es auch gar nicht erlauben diese Adapter einzusetzen . Sind nur weitere Stellen die der Elektriker bei der Fehleresuche kontrollieren muss.
Solche Karten kann man ja auch für einen schrittweisen Umbau verwenden oder um kurzfristig wieder zurückzubauen.
 
OP
M

MFreiberger

Well-known member
Beiträge
1.446
Punkte Reaktionen
285
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ok, das macht Sinn ist aber teurer, nachher sind die Apapter übrig.
Aber sie lösen sich ja nicht auf und damit können sie beim nächsten Umbau wieder eingesetzt werden. Machen wir mit einem Profibus-CP auch so.
Außerdem fallen die Kosten im Vergleich zur IBN-Zeit vor Ort nicht so sehr ins Gewicht.

VG

Mario
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.757
Punkte Reaktionen
1.103
Hmm, was ich mich grad frage, warum baut man ne 400er zu ner 1500er um 🤔
Also was gutes zu etwas weniger gutem? Aber Ihr werd schon Gründe haben 😉
 

rlw

Well-known member
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
47
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hmm, was ich mich grad frage, warum baut man ne 400er zu ner 1500er um 🤔
Also was gutes zu etwas weniger gutem? Aber Ihr werd schon Gründe haben 😉
Erstaunt mich auch, aber ich habe auch eine Anlage die seit 20 Jahren mit S7-300 läuft, da will der Instandhalter eine Umrüstung auf TIA,
weil er mit S7-Classic "nicht so gut" zurecht kommt.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
10.216
Punkte Reaktionen
2.434
Erstaunt mich auch, aber ich habe auch eine Anlage die seit 20 Jahren mit S7-300 läuft, da will der Instandhalter eine Umrüstung auf TIA,
weil er mit S7-Classic "nicht so gut" zurecht kommt.
Wer rüstet denn eine Anlage um weil der Instandhalter "nicht so gut" zurecht kommt? Dann muss er dass halt lernen.
Ob ich jetzt Fehlersuche in Classic oder TIA mache, im Prinzip ist da doch nicht viel um. ( ich finde es in Classic eher noch einfacher
aber das ist ein anderes Thema )
 

rlw

Well-known member
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
47
Wer rüstet denn eine Anlage um weil der Instandhalter "nicht so gut" zurecht kommt? Dann muss er dass halt lernen.
Ob ich jetzt Fehlersuche in Classic oder TIA mache, im Prinzip ist da doch nicht viel um. ( ich finde es in Classic eher noch einfacher
aber das ist ein anderes Thema )
Stimmt, ich hab im auch gezeigt wie flüssig man sich bei der Fehlersuche durch das Programm in classic findet, aber gegen die Gehirn-Wäsche beim TIA Lehrgang kam ich nicht an.
 
Oben