S7 224: Ladevorgang wegen Übersetzungsfehler abgebrochen

Rengel

Well-known member
Beiträge
117
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo!

Ich habe da ein Problem, ein Programm in eine S7 224 einzuspielen.

Beim einspielen bekomme ich die Meldung: Ladevorgang wegen Übersetzungsfehler abgebrochen

Und wenn ich dann auf abbrechen gehe erscheint: FEHLER 91: In P04_O1,Netzwerk 3: Bereichsfehler Operand

Sagt ja eigentlich alles aus nur ist in dem Netzwerk kein Fehler. Wenn ich es z.B.lösche, dann meldet das Programm den Fehler im "neuen" Netzwerk drei.

Hat es evtl.was damit zu tuzn das ich verschiedene Unterprogramme habe in denen verschiedene Vund VW mehrmals benutzt werden? Die UP's werden aber nie gleichzeitig aufgerufen, es läuft immer nur eines.

Oder gibt es eine Begrenzung der verfügbaren Netzwerke im Programm?

Danke für tipps und Hilfe :D
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Eine Frage
ist das Programm schon unter einer anderen CPU bzw. anderen Entwicklungsumgebung übertragen worden?

Ich hatte dann das Problem mit dem Datenbaustein. Geholfen hat mit nur, einzeln übertragen und ich glaube, in der Hardware irgendein Häckchen deaktivieren und hinterher wieder aktivieren.

Das ist nur ein Tip, wie ich es mal hatte.

Gruß pt
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Rengel schrieb:
Hat es evtl.was damit zu tuzn das ich verschiedene Unterprogramme habe in denen verschiedene Vund VW mehrmals benutzt werden? Die UP's werden aber nie gleichzeitig aufgerufen, es läuft immer nur eines.
Nein, so was mache ich auch und es geht.
Oder gibt es eine Begrenzung der verfügbaren Netzwerke im Programm?
Wenn, dann liegt sie wohl für jede Anwendung hoch genug.

Ich vermute es ist ein bug im Compiler/Assembler.
Um deinen Fehler einzugrenzen, würde ich das Programm per "speichern unter" in eine neue Datei übertragen. Dann alles nach dem Fehler löschen. Wenn es dann geh, per copy and paste aus dem alten Projekt stückweise wieder einfügen.
Poste doch mal das Programm. Ich habe mir vor einigen Wochen einen Assembler/Dissassembler für die 200er geschrieben. Würde mich interessieren, wie der darauf reagiert.
 
OP
R

Rengel

Well-known member
Beiträge
117
Punkte Reaktionen
0
Also wenn ich alles nach dem entsprechenden Netzwerk lösche, es ist auch das letzte Unterprogramm, dann geh's ohne Fehlermeldung.

Ich werde mal versuchen was die SPS sagt wenn ich die UP's und DB einzeln aufspiele.

Posten kann ich das Programm leider nicht, hätte mein Chef was dagegen.
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Rengel schrieb:
Also wenn ich alles nach dem entsprechenden Netzwerk lösche, es ist auch das letzte Unterprogramm, dann geh's ohne Fehlermeldung.
Was passiert, wenn du es Zeile für Zeile (oder die Hälfte der Zeilen, wenns geht die Hälfte des Restes u.s.w.) wieder einfügst?

Was passiert, wenn du es ins Hauptprogramm verlegst?
 
OP
R

Rengel

Well-known member
Beiträge
117
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo!

Entschuldigung das ich so lange nichts mehr von mir hab hören lassen, aber ich hatte Urlaub :)

Also, zu deinem Vorschlag.

Wenn ich die Netzwerke lösche und nach und nach wieder einfüge, kommt irgendwann die Fehlermeldung bzw. wenn ich am Ende des UP's 22 Netzwerke lösche wird's Fehlerfrei übertragen. Womit sich mir ja die Vermutung aufdrängt, das zu wenig Speicher da ist.

Es handelt sich um eine SZ 200 CPU 224 und beim Übersetzen werden folgende Programmgrößen angegeben:

Programmbausteingröße: 7444 Bytes
Datenbausteingröße: 1184 Bytes

Sollte also ohne Probleme in den Speicher passen!


Ein kopieren des entsprechenden UP's ins Main UP erzeugt keine Fehlermeldung beim laden des Programmes.

Das brachte mich auf die Idee, die 4 fast identischen UP's in eines zu kopieren. Hilft aber nicht. Der Fehler tritt imselben Netzwerk auf.
 

blue dun

Well-known member
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

auch wenn das Thema schon etwas älter ist - hatte am Wochenende das gleiche Problem wie eingangs beschrieben. Habe das UP gelöscht und jedes Netzwerk in kleinen Schritten wieder aufgebaut. In meinem Fall war das Problem. daß ich im ganzen Programm zu oft steigende Flanken abgefragt habe. Nachdem ich einige durch "hygienische" Maßnahmen eingespart habe, lief alles wieder.

Gruß

blue dun
 
Oben