Was ist das für ein Bauteil?

MSB

Well-known member
Beiträge
7.116
Punkte Reaktionen
1.601
Also wenn du beim Google die Bezeichung YV26A eingibst, dann erhältst du ziemlich unmittelbar ein Datenblatt einer Freilaufdiode.
Insofern passt hier Bauteilbezeichnung und Bild imho nicht zusammen.

Mfg
Manuel
 
OP
H

Hardy81

Well-known member
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
8
Das YV26A ist das BMK von dem Magnetventil. Von daher nicht verwunderlich, dass es nicht passt.

Ich tippe jetzt auch mal auf Freilaufdiode. Was anderes macht für mich auch nicht viel Sinn. Wundere mich nur über das Symbol. Vielleicht liegts aber auch daran, dass der Plan schon 16 Jahre alt ist.
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.116
Punkte Reaktionen
1.601
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja, kann natürlich dann auch ein Varistor sein, von der Kennlinie wäre der halt dann so, das er im Nennspannungsbereich sehr hochohmig ist,
und dann halt bei einer Spannung x, z.B. 40V möglichst schlagartig niederohmig wird, und somit die Abschaltüberspannung kurzschließt.

Im Prinzip ist ein Varistor sogar besser als eine Freilaufdiode, weil dieser erheblich schneller ist, auch die Ansprechspannung ist im Prinzip besser/exakter definierbar.
http://de.wikipedia.org/wiki/Varistor

Mfg
Manuel
 
OP
H

Hardy81

Well-known member
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
8
@ MSB: Danke für die Erklärung. Ich muss mal schauen, wenn ich wieder an die Anlage komm, was da verbaut ist. Hab im Moment halt nur den Elektroplan.


@ 190B: Da ist glaub ich was schief gelaufen.
 

bimbo

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
21
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ein Varistor wird benutzt, wenn Das Ventil möglichst schnell abfallen soll. Bei Feilaufdioden wird die Energie im Ventil verheizt -> Rückfallverzögerung
 

waldy

Unterhalter für Nervenstarke
Beiträge
1.776
Punkte Reaktionen
120
Hi,
das ist Varistor, bei uns sind Diode parallel zum Magnetventil angeschlossen ( damit Kontakte auf Relais halten länger und brennen nicht so schnel ab ) .

Ganz kurz- so Lange Spannung ist 24 v - Wiederstand ist groß. Bei Spannung ab z.B. 30 V Wiedestand ist zu klein - kann man als Kutzschluss bezeichnen grob zu sagen.

Wenn Relais sind aus, Stromlinie durch Kontakten von Relais sind abgebrochen und auf Magnetspule kommt Spannung bis z.b. 100 V . Dann Varistor wandelt in Richtung kleines Widerstand und Spannung wird auf Magnetspule einfach zu sagen kurzgeschlossen.

Kontakten von Relais bleiben weiter intakt.

gruß
 

waldy

Unterhalter für Nervenstarke
Beiträge
1.776
Punkte Reaktionen
120
Ich habe schon lange Magnetspulen mit Wechselspannung nicht gesehen, meistens nur Gleichspannung.
gruß
 
Oben