Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Hausautomatisierung mit TIA S7 1200 und dezentrale Baugruppen

  1. #1
    Registriert seit
    30.04.2015
    Beiträge
    210
    Danke
    27
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Rotes Gesicht


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Automatisierer,

    ich überlege schon mal vorab wie ich meinen zukünftigen Neubau automatisieren werde.

    Ich bin gelernter Betriebselektriker und hab darin meinen Meister gemacht.

    Ich habe beruflich viel mit Steuerungstechnik, SPS nicht all zu tief aber für eine Hausautomation sollte es reichen zu tun.

    Mein geplantes Vorhaben wäre:

    Den Neubau mit einer S7 1214 oder höher zu automatisieren:

    - Eine Rolladensteuerung aufbauen, am besten mit Wetterstation, z.B. über Modbus.
    - Die Lichtsteuerung
    - Energiemesung also kWh und evtl noch Heizungsenergie, ein paar PT 100 verbauen zum Temp. abfragen, das isnd aber nur ein paar Spielereien für mich.
    - Die Heizung soll autark ohne SPS laufen
    - Einige Steckdosen schaltbar und per Timer z.B. Weihnachtbeleuchtung
    - Das ganze dann mit einer HMI also Basic KPT 600 Panel visualiseren.
    - Optional über Webserver bedienbar, also als Schmankerl

    Ich würde hier einige Tipps brauchen und zwar zwecks der Umsetzung.


    Ich möchte definitiv eine AG von Siemens verbauen weil ich mich damit auskenne und die Möglichkeiten groß sind. Wago, Beckohoff und Phönix kommt nicht in Frage. Der EIB Standard ist mir zu unsicher bezüglich Ausfallsicherheit, möchte selbst Herr der Automatisierung sein :smile:

    Ich habe vor die ganze Automatisierung möglichst Redundant aufzubauen. Aus dem ganz einfachen Grund.
    Ich kann mich nach dem Einzug mit der SPS spielen, die Lichter bleiben trotzdem an.
    Ich kann mit defekter SPS das Haus betreiben, also nicht unter Druck 20 Jahre nach der Installation die SPS tauschen und die Software migrieren.
    Der Wiederverkaufswert beleibt erhalten.

    Ich glaube diese Gründe sind nachvollziehbar.

    Installationsszenario 1:

    1 Großer Schaltschrank im Keller. Beispielweise folgendes Vorhaben.
    Die 1214 voll ausnutzen, also mit 8 Signalmodulen, ich rechne grob mit allen Funktionen die ich haben will mit ca. 100 Ein und Ausgängen.
    Die Beleuchtung würde ich über 24v Eltakos mit 2 Fach Schließer betreiben.
    Die Rolläden mit normalen Rohrmotor über Hardware veriegelte Relais, an jedem Fenster ein Doppeltaster für Auf und Ab zusätzlich noch in der Visu, dafür benötige ich für jeden Motor ein NYM 4x1,5 und zu jedem Taster ein 5x1,5 NYM. Die Endlagenabfrage werde ich Softwaremäßig machen, da auch die Taster an den Wänden auf die SPS kommen, somit sollte mein Autmatikprogramm umsetzbar sein.

    Der Grund warum ich überall NYM Kabel legen möchte ist das bei Ausfall der SPS, mit ein paar Brücken die Steuerung konventionell auch läuft. Und ich mir keinen Stress machen muss. Über die NYM Kabel fließen dann 24 V mit SPS Betrieb und ohne SPS 230 V.
    Bei der Lichtseuerung werden ohne SPS auch 24 V fließen, da ich mit 24 Volt Eltakos arbeite, diese werden dann einmal vom Taster und einmal per SPS parallel angesteuert.

    Es muss also für jeden Aktor und Sensor ein Kabel vom zentralen Schaltschrank durchs ganze Haus verlegt werden.
    Ich weiß das kostet Geld, aber EIB kostet das auch.:smile:

    Meine größere Sorge ist: Diese ganzen Kabel zu verlegen, bzw. die Schlitze zu fräßen.
    Ist das schon zu viel, wird das die Ziegel schwächen?
    Wer von euch mit einem ähnlichen Projekt schon Erfahrungen?

    Installationszenario 2:

    Die Funktionen bleiben gleich.

    Um den Verkabelungsaufwand zu minimieren, hätte ich in jedem Stockwerk ein IO Modul also eine ET mit Profinet installiert.

    Die Kosten haben sich durch die kürzeren Leitungwege wieder auf.


    Mein Fragen:

    Was würdert ihr machen?

    Kann ich das ganze Vorhaben mit dem TIA Portal V13 Basic umsetzen oder brauche ich Professional?

    Habt ihr noch andere Lösungsansätze?

    Wie gesagt, ich möchte das die Installation auch ohne SPS seinen Zweck erfüllt, möchte aber eine installieren weil es mir Spaß macht, solange ich Zeit dafür habe.

    Für Anworten danke im voraus.


    MFG
    Zitieren Zitieren Hausautomatisierung mit TIA S7 1200 und dezentrale Baugruppen  

  2. #2
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    215
    Danke
    6
    Erhielt 46 Danke für 34 Beiträge

    Standard

    Ich würde das Szenario 2 machen. Und ja Basic reicht dir da aus
    Geht nicht gibt's nicht

  3. #3
    goifalracer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.04.2015
    Beiträge
    210
    Danke
    27
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo Wetzelaer,

    Danke für deine Antwort. Ich tendiere ich zu 2.

    Weißt du ob es Unterputzverteiler gibt, die Tiefer als 13 cm sind? Ich find im Netz nur die normalen, da passt kaum so ne IM Baugruppe rein .

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Oder das Szenario 3 machen....

    In jede Etage eine S7-1200 (1214C 14DI / 10DO) packen weil die nicht mehr kosten wie eine ET-Anschaltung mit gleicher Anzahl an DI/DO.
    Außerdem hat es den Vorteil das bei CPU defekt .... der sehr selten vorkommt nicht alles aus ist.

    Den Blödsinn mit den Eltakos würde ich nicht machen sondern eher Koppelrelais mit H-0-A Schalter einsetzen...... aber das ist persönlicher Geschmack

  5. #5
    goifalracer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.04.2015
    Beiträge
    210
    Danke
    27
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo UniMog,

    ja daran dachte ich auch schon, ist es möglich wenn ich die 3 1200er mit Profinet vernetze, alles zentral über ein HMI zu bedienen?

    Der Webserver wird halt für jede 1200er seperat aufgerufen werden müssen denke ich ?

    Wie meinst du das mit den H 0 A Schaltern? Bei den Rollos?


    Gruß

  6. #6
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von goifalracer Beitrag anzeigen
    Hallo UniMog,

    ja daran dachte ich auch schon, ist es möglich wenn ich die 3 1200er mit Profinet vernetze, alles zentral über ein HMI zu bedienen?

    Der Webserver wird halt für jede 1200er seperat aufgerufen werden müssen denke ich ?

    Wie meinst du das mit den H 0 A Schaltern? Bei den Rollos?


    Gruß
    ja kein Problem..
    Und natürlich KTP 700 bitte kein KTP 600 aus der ersten Generation
    G_ST70_XX_00609j.jpg

    Und mit H-0-A Schalter meine ich Koppelrelais die man schalten kann falls mal SPS defekt sein sollte.... So was in der Art http://www.metz-connect.com/de/products/11064513
    Natürlich entsprechend der Leistung die man schalten will... soll auch nur als Beispiel sein da gibt es noch andere
    Geändert von UniMog (08.06.2015 um 22:11 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.220
    Danke
    533
    Erhielt 2.696 Danke für 1.948 Beiträge

    Standard

    Ich würde mit genau überlegen, ob ich das überhaupt mache.
    So eine Lösung ist zwar schön für dich, wenn sich aber deine Lebensumstände ändern und du das Haus eines Tages verkaufen willst ...
    Ich würde so was vielleicht gerade noch kaufen, aber Leute, die damit nichts am Hut und ansonsten noch alle Latten am Zaun haben, die werden doch keine Haus kaufen, für das sie einen Spezialisten brauchen, wenn mal eine EA-Baugruppe oder sonst was defekt ist. M.E. wird dein Haus dadurch fast unverkäuflich sein.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.335
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Ich würde mir eher Gedanken über EIB/KNX machen und ein S7 KNX Gateway ggf. in Betracht ziehen!

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

  9. #9
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    66
    Danke
    1
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Plane erstmal dein Haus. Und schau, wieviel Geld noch über ist. Ich hatte bei meinem Haus nicht mehr für sowas allzuviel Geld über. Da sind andere Dinge wichtiger . Hausbauen ist trotz niedriger Zinsen nicht gerade billig.
    Und dann schau, was du wirklich brauchst. Rollos muss man nicht umbedingt mit einer SPS steuern. Da gibt es kleine Unterputzsteuerungen, klar wenn man 20 Fenster hat, ist so eine Lösung teuer, aber das ganzes Kabelgewirr muss verlegt werden, ich bin froh, dass ich die Unterputzlösung gewählt habe. Nicht perfekt, aber es reicht. Bei Licht gibt es von Philips und co gut Systeme. Ansteuerung jeder einzelnen Lampe mit unterschiedlichen Farben. Per Hub ins Wlan bzw. Netzwerk einbinbar usw.. Wenn dann würde ich es eher mit sowas machen. Das ganze ist im Moment nicht billig, aber da sehr viele mit sowas auf den Markt drängen und auch anfangen die Systeme zueinander kompatible zu machen, wäre das auch eine Möglichkeit.
    Ja und dann bleibt eh nicht mehr viel zu Automatisieren. Heizung macht bei Neubauten keinen Sinn. Man kann kaum Energiesparen, wenn man Nachtabsenkung nutzt. Die Dämmung ist einfach zu gut. Und du musst bei Neubauten wieder verschärftere Bedinungen zum Energiesparen einhalten . Wenn man Fussbodenheizung hat, ist es eh zu träge um mal schnell hochzufahren.

    Meinen "Smart" Stromzähler messe ich per Raspberry. Gleiches mit dem Gaszähler.

    Daher, einfach mal in sich gehen. Wenn man aber weiss, man hat die Zeit und Geld nur zu. Aber immer an den Frauenfaktor denken

  10. #10
    Registriert seit
    10.08.2010
    Beiträge
    770
    Danke
    1
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ich habe es wie in Installationszenario 2. gemacht.

    Professional wäre die bessere wahl . Ich würde aber kein Panel verwenden sondern einen All in On PC. Diese gibt es günstig von Shuttle
    http://www.shuttle.eu/de/produkte/all-in-one/x50v4/

    Damit hast du den Vorteil die Runtimeversion zu nutzen. Somit wäre ein zugriff über Tabllet oder Smartphon möglich .
    Geändert von emilio20 (09.06.2015 um 20:33 Uhr)
    Homepage Projekt smart home
    http://plcsmarthome.jimdo.com/


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2016, 08:11
  2. Wohnungs-/Hausautomatisierung mit Hilfe des Webservers der S7-1200
    Von Jannes1987 im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 19:29
  3. Hausautomatisierung via S7-1200 für Smartphones
    Von Flipdajunk im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.04.2013, 12:11
  4. S7-1200 mit ET200S als dezentrale Pheripherie?
    Von buffi4711 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 21:30
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 20:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •