Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Automatik Ablauf obwohl die Anlage "AUS" ist???

  1. #11
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Es wurde ja auch schon auf die Betriebsanleitung verwiesen.
    Mal dort hineinsehen, ob es so etwas wie die Erklärung der verschiedenen Betriebszustände der Anlage gibt.

    "Logisch betrachtet" würde ich auch nicht erwarten, dass sich noch etwas bewegt, wenn die "Anlage aus" ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies so gewollt war. Vielleicht leigt ja auch ein technischer Defekt vor oder es wurden Veränderungen an der Anlage vorgenommen. Wahrscheinlich ist auch ein Fehler, der bei der Inebtriebnahme nicht aufgedeckt wurde.

    Was den Aspekt der Sicherheit der Anlage angeht, sehe ich das wie die Vorredner. In der Regel wird bei "Anlage Aus" "irgendwas" abgeschaltet, ohne dies sicherheitsgerichtet zu prüfen (Testkanal etc.). Das würde mir nicht genügen, um in den Gefahrenbereich der Anlage zu gehen / greifen.
    Die Sicherheitsfunktion "Not-Aus" sollte zum Stillsetzen der Anlage im NOT-Fall dienen. "Tür auf" sollte die Funktion erfüllen, dass kein unerwarteter Anlauf etc. stattfindet, wenn man KURZ zur Behebung von Störungen o.ä. in den Sicherheitsbereich der Maschine muss.
    Für alles andere sollte die Anlage immer vom Netz getrennt werden. (Hauptschalter aus, Stecker ziehen, etc.)


    MfG

  2. #12
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Marco77 Beitrag anzeigen
    Ich halte es so wie es jetzt ist für ziemlich gefährlich, denn da wo die Paletten reinpassen, passt auch locker ein Instandhalter rein.
    Wenn der dann im glauben die Anlage ist AUS da irgend einen Schalter betätigt wird er "eingefördert".

    Ich möchte das evtl. reklamieren und würde gerne eure Meinungen oder irgendwelche Normen/Vorschriften kennen.

    Gruß Marco
    Hallo,

    gibt es irgendwelche technischen Schutzmaßnahmen, z.B. Lichtgitter mit Muting o.ä.?

    Gruß
    Tommi

  3. #13
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    35
    Danke
    6
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    da hab ich ja was losgetreten...

    Also:

    @Thommi: An dem Aufsetzplatz für die Paletten gibt es kein Lichtgitter oder Ähnliches. (Nur so nen "Vorhang" am Rand aus rotem Kunststoff und natürlich das obligatorische Hinweisschild mit der durchgestrichenen Hand).

    Noch mal zur verdeutlichung:

    Die Anlage wurde nicht mit Not-Halt stillgesetzt, sondern durch ne Störung.
    Wie es dazu kam das der "Anlage ein" Leuchtmelder aus war, weiss ich nicht. Da ich nicht weiss was der "Ziegenhirte" (bitte nicht falsch verstehen, aber auch bei uns wird an Schulungen leider gespart) vor meinem eintreffen an der Anlage gemacht hat.

    Als ich eintraf folgendes Zenario vorgefunden:
    1: "Anlage ein" leuchten nicht (Not-Aus nicht betätigt) OP Panel zeigt "Automatik Betrieb"
    2: "Laufzeitfehler" wird gemeldet (OP und Störungs Lampe am BF)
    3: Nach betätigung von "Störung löschen" ist der Kettenförderer der gestört war wieder angelaufen (bis Zeitfehler erneut gemeldet wird)

    Muß gestehen das ich nicht im Programm und oder Im Schaltplan geschaut habe was "Anlage" ein" bzw. "Anlage aus" für eine Funktion hat.

    Mir ist auch klar das man die Anlage abschalten sollte wenn man rein will, allerdings habe viele "Hemmungen" den Not-Aus oder den Hauptschalter zu benutzen wenn da doch ein Knopf "Anlage aus" ist.

    Vorallem da an der Anlage keine Schutztür ist die geöffnet werden könnte denke ich das "aus" auch aus bedeuten sollte.
    Sonst könnte man die Knöpfe AUS und EIN auch weglassen. (Und jeder weiss das er anders Sicherstellen muß das aus ist
    (Not-Aus oder Hauptschalter).

    Bis hierher vielen Dank, ich freue mich auf weitere Antworten.
    Wenn Zeit ist schau ich morgen mal ins Programm und lasse euch dann an meinen Erkenntnissen teilhaben.

    Gruß Marco

  4. #14
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Nur für das "Anlage aus" auch ausreichen würde, dass z.B. Programmbausteine nicht mehr abgearbeitet werden. Wie gesagt das kann alles sein. Wogegen Not-Halt oder auch der gelb rote Hauptschalter definiert die Anlage stillsetzen müssen!
    Solange halt diese Sicherheitsfunktionen nicht ausgelöst worden sind, darf die Anlage jederzeit anlaufen! Nur von der Lampe kannst du das nicht abhängig machen, die kann ja auch defekt sein.
    Es ist sicherlich programmiertechnisch unsauber wenn nach einer Störung oder "Anlage aus" die Automatik eingeschaltet bleibt. Aber ein Fehler ist das nicht.

    Ihr solltet euch die BA der Anlage nochmal durchlesen, dort müsste beschrieben sein, was zu tun ist wenn man in den Maschinenbreich eintreten will.
    Ohne Kentniss der Anlage kann man nur davon ausgehen, dass der Hersteller der Anlage sich nach den Normen gerichtet hat und von der Maschine so "wenig Gefahren" ausgehen, dass es keiner besonderen Abschrankung o.Ä. Bedarf.

  5. #15
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Also, der Anhang 1 der Maschinenrichtlinie sagt, daß Stellteile unbedenklich
    zu betätigen sein müssen, also ohne Überlegung, was passiert.

    Wenn nur "Störung Quit" am Taster steht, darf die Maschine nicht dadurch
    starten.

    Zum Thema "Lichtgitter" kann man sagen, daß, sobald Gefährdungen vorliegen,
    trennende oder nicht-trennende Schutzeinrichtungen vorgesehen werden müssen.
    Ein NOT-HALT ist keine Schutzeinrichtung in diesem Sinne!
    Art und Umfang ist, wie hier schon oft geschrieben, von der Risikobeurteilung
    abhängig.
    Einen Senkrechtförderer, der mehrere Stockwerke verbindet, und wo ein Mensch
    reinpasst, ohne Schutzeinrichtung zu betreiben, finde ich, von meinem Standort
    aus gesehen, mutig.

    Gruß
    Tommi

  6. #16
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    478
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    Also, der Anhang 1 der Maschinenrichtlinie sagt, daß Stellteile unbedenklich
    zu betätigen sein müssen, also ohne Überlegung, was passiert.

    Gruß
    Tommi
    So kennt man den Deutschen Gesetzgeber. Ob die "Maschinenrichtlinie" auch für Autos gilt ? Aber das sind warscheinlich keine Maschinen

  7. #17
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tommi Beitrag anzeigen
    Also, der Anhang 1 der Maschinenrichtlinie sagt, daß Stellteile unbedenklich
    zu betätigen sein müssen, also ohne Überlegung, was passiert.

    Wenn nur "Störung Quit" am Taster steht, darf die Maschine nicht dadurch
    starten.
    Im Prinzip steht im selben Anhang unter 1.2.3 aber auch, das auch jede andere Einrichtung
    zum Wiederingangsetzen verwendet werden darf, sofern keine Gefährdungssituation entsteht.
    Dieser Satz schließt imho das absichtliche betätigen des Störung Quitt Tasters mit ein,
    insbesondere bei leichten Störungen wie "Laufzeitfehler".

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #18
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    @ Rudi: Ne, Autos sind keine Maschinen und die Maschinenrichtlinie ist kein deutsches Recht

    @MSB: das stimmt, aber dann würde ich "Störung Quit und Start" an den Taster schreiben.
    Auf jeden Fall muss es eindeutig sein, spätestens nach der Einweisung.

    Gruß
    Tommi

  9. #19
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    478
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    @Tommi: Bezieht sich die Aussage "Maschinenrichtlinie ist kein deutsches Recht" mehr auf "deutsches" oder mehr auf "Recht" ?
    Wobei ich Deine Aussage nicht anzweifeln will.

  10. #20
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das sind halt europäische Normen. (EG)

    Ich finde die Anlage wie beschrieben auch "mutig". Ist denn da ein CE-Sticker für die gesammt Maschine drauf? Oder gab es nur eine Einbauerklärung?

Ähnliche Themen

  1. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  2. Wieviel "Automatik- Betrieb" ist erlaubt ?
    Von mega_ohm im Forum Stammtisch
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 12:45
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 22:11
  4. Obwohl ein Timer "1" ist, hat er das falsche VKE.
    Von Tigerkroete im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 22:26
  5. Wozu ist die "Bewertung" für ein Thema?
    Von Unregistrierter gast im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 13:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •