Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 1 of 2 12 LastLast
Results 1 to 10 of 18

Thread: OPC Basics

  1. #1
    Join Date
    04.10.2004
    Posts
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich befasse mich gerade mit den OPC Spezifikationen und habe da eine grundlegende Frage. Ist ein OPC Server an einen Hersteller bzw. an eine bestimmte Serie von Geräten gebunden oder kann ein Server, Treiber von verschiedenen Herstellern verwenden um auf Daten zuzugreifen.

    Um das ganze verständlicher zu machen meine zwei Ideen:

    1. Ein Hersteller z.B. Siemens oder Beckhoff programmiert seinen OPC Server der in der Lage ist die Daten aus eigenen SPSen auszulesen. Jedoch kann er nicht Daten aus einer SPS eines anderen Herstellers lesen.

    2. Ein Hersteller schreiber einen OPC Server der dann "Treiber" von SPS-Herstellern laden kann. So kann der Server auf Daten von Beckhoff, Siemens und GEfanuc (z.B.) gleichermaßen zugreifen und die Daten dann entsprechend der OPC-Standards bereit stellen.

    Welche meiner beiden Annahmen ist richtig, bzw. ist überhaupt eine richtig?

    rg
    Reply With Quote Reply With Quote OPC Basics  

  2. #2
    Join Date
    20.10.2003
    Location
    Biberach
    Posts
    5,423
    Danke
    1,074
    Erhielt 1,556 Danke für 976 Beiträge

    Default

    Mahlzeit,

    vom Grundsatz her bieten Hersteller von Komponenten
    für ihre eigenen Komponeten einen OPC-Server an.
    Das macht auch Sinn, weil dazu Protokoll-Internas
    und anderes Detailwissen notwendig sind.

    Große Hersteller wie Siemens oder Phoenix oder
    Beckhoff haben naturgemäß weniger Interesse an der
    Unterstützung fremden Komponenten, sie haben selbst
    das volle Programm und wollen den Kunden daran binden.

    Im S7-Umfeld z. B. gibt es auch Anbieter wie Inat, Softing,
    wir (Deltalogic) und noch andere, die mehr Protokolle
    einbauen als ein einzelner Hersteller.

    So unterstützt der S7/S5-OPC-Server von uns (bzw. Softing)
    mehr Kommunikationsmöglichkeiten als der von Siemens:

    - Ethernet-Profibus-Umsetzer Netlink
    - Profibuskarten von Hilscher
    - Profibuskarten von Softing
    - S5 über AS511 und Ethernet

    Auch Inat hat weiter Protokolle eingebaut, z. B. H1.

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________

    Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen. Kurt Tucholzki

  3. #3
    rgeber is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    04.10.2004
    Posts
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Hi,

    danke für die schnelle Antwort.

    Das heißt nun, dass ich pro Steuerungshersteller einen eigenen Server brauche. Jedoch müssen die Server nicht unbedingt vom Hersteller der Steuerung kommen sondern können auch von Dritten, z.B. von euch.

    Und ein Server ist an bestimmte Kommunikations-Hardware im Hostrechner gebunden? Will ich also eine andere Karte einbauen, muss der Server diese auch unterstützen? Oder geht das über andere Kanäle?

    cu
    rg

  4. #4
    Join Date
    07.07.2004
    Posts
    3,381
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Default

    Hallo,
    noch andere, die mehr Protokolle
    einbauen als ein einzelner Hersteller
    Nur zur Info, der Simatic.Net OPC-Server bietet folgende Protokolle :

    1. S7
    2. FDL
    3. FMS
    4. S/R (vorzugsweise anzuwenden bei S5 Ethernet)
    5. PROFInet
    6. DP Profibus
    7. DP Profibus Master Klasse 2
    8. SNMP (Diagnose von Netzwerkkomponenten)
    9. DX (XML/SOAP über Internet)

    Das hat mir bis jetzt immer ausgereicht. Für AS511 und RK512 empfehle ich http://www.merz-sw.com/
    Gruss
    Question_mark
    Reply With Quote Reply With Quote OPC-Basics  

  5. #5
    rgeber is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    04.10.2004
    Posts
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Hi

    Sollte für Siemens alleine ausrichen

    Aber ich will mir hier einen generellen Überblick über die OPC Technik verschaffen, erst mal unabhängig von Steuerungsherstellern. Das kommt dann später.

    Weiß jemand ob es OPC Server für Linux, FreeBSD oder MacOS X gibt?

    rg

  6. #6
    Join Date
    07.07.2004
    Posts
    3,381
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Default

    Hallo rgeber,
    Weiß jemand ob es OPC Server für Linux, FreeBSD oder MacOS X gibt
    Ist mir nicht bekannt. Ich glaube es auch nicht, da OPC Funktionen des Windows Betriebssystem ab NT 4 nutzt (genauer gesagt COM, weitere Infos dazu unter http://www.computerbase.de/lexikon/C...t_Object_Model). Von daher sind andere Betriebssysteme als M$ erst mal nicht in der Lage, mit OPC umzugehen. Es ist vielleicht möglich, dass irgend jemand eine COM Emulation (oder was auch immer) für Linux geschrieben hat, ist mir aber nicht bekannt.
    Unter Linux müsste aber zumindest ein OPC-Client nach dem DX Standard möglich sein, meines Wissens kann Linux mit XML-Dokumenten umgehen. Zu Linux kann Zottel aber bestimmt mehr sagen als ich.
    Gruss
    Question_mark
    Reply With Quote Reply With Quote OPC Basics  

  7. #7
    rgeber is offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    04.10.2004
    Posts
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Default

    Hm, klingt ernüchternd. Habe mit den Unix Systemen vor allem im Punkto Stabilität sehr gute Erfahrungen. Na ja, hoffe noch auf ne andere Antwort.

    rg

  8. #8
    Join Date
    21.05.2004
    Posts
    462
    Danke
    33
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Default

    Es gibt ja auch Softwarefirmen die 'nur' OPC Server haben.
    zB.: www.kepware.com
    und dazu viele BusServer (Kommunikationstreiber) anbieten.

    Ob man dazu aber für jeden 'Vendor' also 'Protokoll/HW/Kommtreiber Ding' einen eigenen OPC Server hat oder ob einem Client über einen Server alle 'Steuerungen' zur Verfügung stehen .... weis nicht.

    Kurt

  9. #9
    Join Date
    19.06.2003
    Posts
    2,299
    Danke
    85
    Erhielt 274 Danke für 179 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Question_mark
    Hallo rgeber,
    Weiß jemand ob es OPC Server für Linux, FreeBSD oder MacOS X gibt
    Ist mir nicht bekannt. Ich glaube es auch nicht, da OPC Funktionen des Windows Betriebssystem ab NT 4 nutzt (genauer gesagt COM, weitere Infos dazu unter http://www.computerbase.de/lexikon/C...t_Object_Model). Von daher sind andere Betriebssysteme als M$ erst mal nicht in der Lage, mit OPC umzugehen. Es ist vielleicht möglich, dass irgend jemand eine COM Emulation (oder was auch immer) für Linux geschrieben hat, ist mir aber nicht bekannt.
    Unter Linux müsste aber zumindest ein OPC-Client nach dem DX Standard möglich sein, meines Wissens kann Linux mit XML-Dokumenten umgehen. Zu Linux kann Zottel aber bestimmt mehr sagen als ich.
    Gruss
    Question_mark
    Es gibt eine Implementation von DCOM (dem unter OPC liegenden Mechanismus für verteilte Objekte) für LINUX:
    http://<br /> <a href="http://www2....asp</a>.<br />
    Soweit ich weiß, gibt es auch Hersteller, die darauf aubauend OPC machen. Aber da ich mich zuletzt vor mehr als 18 Monaten dafür interessiert habe, weiß ich nicht was aktuell ist.
    google +OPC +linux.
    Es hilft dir bloß nicht wirklich, wenn es die gerätespezifischen Server der Hersteller immer nur für Windows gibt.
    Wenn du client und server unter Linux haben willst, sie dir mal ACPLT an.
    http://<br /> <a href="http://acplt...html</a><br />
    Das ist ein ähnliches System wie OPC, das heißt es gibt Server, die mit der SPS kommunizieren und die Werte netzweit zur Verfügung stellen.
    Für S7 gibt es mindestens einen kommerziellen Server.
    Windows-Clients gibt´s auch.

    Eine geeignet konfigurierte Installation meiner Visualisierungssoftware VISUAL kann prinzipiell die Daten aller unterstützten SPSen als (wenig kofortabler) ACPLT-Server anbieten.
    http://<br /> <a href="http://visua....net</a><br />
    Dazu ist der aktuellste Code aus dem CVS erforderlich.
    [/url]
    Reply With Quote Reply With Quote Re: OPC Basics  

  10. #10
    Join Date
    07.07.2004
    Posts
    3,381
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    nur zur Klärung der Begriffe :
    COM = Server und Client auf dem gleichen Rechner
    DCOM= Server und Client auf unterschiedlichen Rechnern im Netzwerk
    Gruss
    Question_mark
    Reply With Quote Reply With Quote OPC Basics  

Similar Threads

  1. BECKHOFF - HMI basics, acessing VISU on external monitor
    By karthik.CH in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 4
    Last Post: 21.03.2019, 16:49
  2. Basics Byte Formate
    By Eldorado77 in forum Elektronik
    Replies: 3
    Last Post: 01.07.2014, 15:42
  3. Basics der Programmierung
    By torcha in forum Simatic
    Replies: 11
    Last Post: 21.05.2011, 21:52
  4. Opc Com/dcom, Opc Xml-da, Opc Ua
    By pvbrowser in forum Hochsprachen - OPC
    Replies: 5
    Last Post: 06.04.2010, 21:03
  5. Basics in Analogthemen
    By the bang 2 in forum Simatic
    Replies: 15
    Last Post: 10.11.2006, 16:21

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •