Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 62

Thema: CP 343 -1 OPC-Server

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hab mir mal ein altes Projekt angesehen. Ich hab das damals folgendermaßen gemacht.

    Also, der SPS-Mensch muß eine PC-Station in NetPro (Step7-Manager) anlegen und dort die Verbindungen zu den gewünschen SPS projektieren. Diese Einstellungen werden dann in eine sogenannte *.xdb - Datei abgelegt, die der PC braucht, um die CP auf dem PC (CP5613) zu konfigurieren (Wurde, glaube ich über Schnittstelle einstellen eingelesen oder mit dem OPC-Scout, bitte mal nachlesen). Danach kann man mit dem OPC-Scout die entsprechenden Verbindungspunkte wählen und die Variablen die man braucht anlegen. Ich weiß allerdings nicht, ob der OPC-Scout auch remote auf den PC mit der CP und dem OPC-Server zugreifen kann, um neue Variablen anzulegen.

    Es gibt noch eine 2 Datei, die *.ldb auch hier werden die Konfigurationsdaten abgelegt. Welch von beiden eigentlich wirklich benötigt wird, kann ich jetzt gar nicht mehr sagen. Die *.xdb erzeugt man über Siematic PC-Station/Eigenschaften, die *.ldb über CP5513/Eigenschaften, alles im NetPro.

    Ohne diese Dateien kann man wohl auch etwas erreichen, indem man die Verbindungsdaten zu Fuß eingibt, auf solche Spiele hab ich damals lieber gleich verzichtet.

    Wenn dir also gesagt wird, daß alles fertig ist, sollten die Verbindungspunkte im OPC-Server schon stehen, ansonsten solltest du dich mal mit dem SPS-Programmierer kurzschließen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Raydien Beitrag anzeigen
    Irgendwo muss doch "Teilnehmer einbinden " oder "Target" oder irgendeine Zielangabe sein.

    Ich kenne zwar den Siemens OPC nicht, aber diese Einstellungen muss sein. (OPCs sind in gewisser hinsicht gleich)
    Siemens ist da leider mal wieder "gleicher", der OPC-Server von SimaticNET muss in SimaticManager projektiert werden: Entweder eine PC-Station in das SPS-Projekt einbinden, oder gleich ein eigenes Projekt dafür anlegen, in das (virtuelle) Rack des PCs den OPC-Server und noch einen CP reinprojektieren und die Parameter dafür (IP-Adresse usw.) richtig einstellen, die Verbindung zur SPS im Netpro projektieren (da wird der Verbindungsname dann festgelegt). Das ganze dann in die "Steuerung" (den PC !) laden (über die PG/PC-Schnittstelle "PC-internal"), und hoffen, das alles richtig eingestellt ist, dann funktioniert es evtl. auch ...

    Ich hoffe, ich hab nichts vergessen, hab mich von anderthalb Jahren das letzte mal damit rumgeschlagen.

    Zitat Zitat von Raydien Beitrag anzeigen
    Die Variabel muss auch dann im OPC Server angelegt werden und dann nacher dem Ziel zugewiesen werden
    (Ziel == Target SPS, Datenpunkt)
    Im OPC-Server von SimaticNet muß man die Variablen nicht anlegen, der kann auch dynamisch adressieren, d.h. wenn der Client eine OPC-ItemID im Format "S7:[Verbindungsname]DB1,X0.0" vorgibt, dann holt sich der OPC-Server die Daten dazu aus der SPS, auch wenn er vorher von der Adresse noch gar nichts wusste.


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  3. #13
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    170
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hier ein Link zu einem Siemens Handbuch. Das sollte auf jeden Fall weiterhelfen.

    http://support.automation.siemens.co...Server&lang=de

    Oder auf der Support-Seite bei Siemens einfach "OPC-Server" eingeben. Da kommen jede Menge Treffer.

    http://support.automation.siemens.co...=cseus&lang=de

    Gruss

    ______________________________________________________

  4. #14
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die vielen Antworten!

    Das mit den xdb-files hab ich noch nicht ganz verstanden? muss ich diese selber erstellen, oder sollte ich diese von den Leuten die die steuerung (hardwaremäßig) installiert haben bekommen?

    naja, werd mich am montag weiter damit spielen, ich hoffe bis dahin kann ich wieder auf den pc, auf dem der OPC-Mist installiert ist.
    Danke, und schönes Wochenende euch allen!

  5. #15
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Xdb und/oder ldb kommt von den Leuten, die die Steuerung erstellen und die Verbindung zum PC mit dem Step7-Manager parametrieren.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #16
    troedi ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    23
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Xdb und/oder ldb kommt von den Leuten, die die Steuerung erstellen und die Verbindung zum PC mit dem Step7-Manager parametrieren.
    naja, dann betrifft es mich ja doch! das muss ja auch ich machen (alles was mit der Softwarekonfiguration am PC zu tun hat geht an mich). Ich schätze mal dass unter "die Verbindung zum PC mit dem Step7-Manager parametrieren" auch das Projektieren fällt. Das ist ja auch ein Punkt an dem ich kläglich scheitere!

  7. #17
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von afk
    muss in SimaticManager projektiert werden
    Nicht unbedingt, wer den Simatic OPC-Server gekauft hat (also das Paket Softnet IE z.B.) und installiert, findet dann den "NCM PC-Manager" oder so ähnlich (ich hoffe, der Name ist jetzt aus dem Gedächtnis heraus richtig zitiert). Darin enthalten ist der Programmteil "Netz konfigurieren" aus dem S7 Simatic-Manager. Beim abschliessenden "Prüfen und Übersetzen" wird die zitierte *.xdb Datei erzeugt und unter ...\Proj\XDBs abgelegt. Diese Datei kann dann mit dem Komponenten-Manager importiert werden. Ein direkter Transfer ist auch aus "Netz konfigurieren", "Zielsystem", "Markierte Stationen" möglich, funktioniert aber nach meiner Erfahrung nicht immer zuverlässig.
    Wichtig ist, dass die Verbindung und die benutzten Tags einmal mit dem OPC-Scout bearbeitet und damit angelegt werden. Damit sind diese Tags ein für alle Mal der projektierten Verbindung zugeordnet und damit dem OPC-Server bekannt. Es gibt zwar noch andere Wege, aber das führt jetzt zu weit....
    Dateien vom Typ *.ldb sind heute beim Simatic OPC-Server nicht mehr nötig, da veraltert.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren SimaticNet OPC-Server  

  8. #18
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Ralle
    Ich weiß allerdings nicht, ob der OPC-Scout auch remote auf den PC mit der CP und dem OPC-Server zugreifen kann, um neue Variablen anzulegen.
    Ja, das kann er. Der OPC-Scout ist nichts anderes als ein OPC-Client, der zum Test von Verbindungen und Anlegen von Tags als Tool in SimaticNet beigelegt wird. Allerdings scheitert der Verbindungsaufbau zu einem remoten OPC-Server meist an den DCOM-Sicherheitseinstellungen. Eine Wissenschaft für sich, darüber kann man seitenlange Abhandlungen schreiben. Die Funktion zum remoten Zugriff auf den OPC-Server muss jeder OPC-Server gemäss der von AFK so geschmähten Spezifikation implementiert haben, ansonsten gehört er in die Mülltonne (Also der OPC-Server, nicht AFK .).
    Voraussetzung sind natürlich die korrekten DCOM-Einstellungen und ein OPC-Client gemäss OPC-Spezifikation (das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ), dann klappt das auch remote.

    Gruss

    Question_mark
    Geändert von Question_mark (05.01.2007 um 21:23 Uhr)
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Und nochmal OPC-Server  

  9. #19
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von afk
    dann holt sich der OPC-Server die Daten dazu aus der SPS, auch wenn er vorher von der Adresse noch gar nichts wusste.
    Das muss ich in den nächsten Tagen nochmal ausprobieren. Bisher hatte ich immer Probleme, wenn die Tags nicht in der Datei "s7core.txt" auf irgendeine Art definiert waren (Sei es durch händischen Eintrag oder durch den OPC-Scout).
    Diese Vorgehensweise hat ausserdem den Vorteil, dass ich über "Alias" symbolische Namen vergeben kann und später aus meiner Anwendung über die Symbolik das Tag ansprechen kann.
    Werde das probieren und mich dazu nochmal melden.

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)

  10. #20
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Zitat Zitat von afk
    aber wenn man mit den Spezifikationen der OPC-Foundation den Einstieg in das Thema versucht, dann wird einem das ganz schnell verleidet.
    Hast ja recht, eine furztrockene Sache. Kommt eben darauf an, wie tief man in die Sache einsteigen will. Soll die Anwendung (b.z.w. der Client) wirklich für jeden denkbar möglichen OPC_Server jedes x-beliebigen Herstellers einer SPS funktionieren und durch korrekte Reaktionen im Fehlerfall den OPC-Server nicht aus dem Tritt bringen, ist ein Studium dieser Spezifikation unumgänglich. Will man nur eine bestimmte Anwendung erstellen, die nur für die eigenen Zwecke erstellt und getestet wird, sind die Beispiele bei Siemens ganz gut zum Einstieg. Aber wir hatten das Thema schon mal, lassen wir das, wir reden da immer noch aneinander vorbei

    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Und nochmal, weils so schön war  

Ähnliche Themen

  1. WinCC Server-Server Verbindung
    Von Rdata im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 15:08
  2. OPC Server ohne Server PC?
    Von birdracoon im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.04.2008, 15:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 15:08
  4. CPU 315 mit CP 343 an SQL Server!?
    Von Cyberlipper im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 19:11
  5. S7/S5-OPC-Server 3.0 jetzt mit XML und integrier. Web-Server
    Von Gerhard Bäurle im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 18:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •