Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Programmieren einer ET200s

  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forengemeinde

    Habe die Aufgabe eine ET200s zu programmieren. Dabei sollen Variablen auf die MMC Karte (Flash Speicher) geschrieben werden.

    Kenne mich damit nicht aus und brauche daher Hilfe:

    Wie spreche ich das Gerät an,
    Wie programmiere ich es,
    Wie kann ich auf den Flash (MMC) Speicher zugreifen?

    Gerne auch Verweise und/oder Tutorials.

    Done so far:
    -Google search // Keywords: et200s --> Foreneintrag --> Registrierung auf sps-forum

    Vielen Dank
    wapiti
    Zitieren Zitieren Programmieren einer ET200s  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Hallo wapti.

    Den MMC Karte wird mit den Systemfunction SFC84 WRIT_DBL geschrieben.
    Aber sehr wichtig: Man darf den MMC Karte nicht zyklisch bescreiben.

    Mit ET200S meinst Du vermutlich den IM151-7 oder den IM151-8 CPU.

    Ich empfehle dich die "Erste Schritte" Handbücher, z.B.:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/18652511
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    wapiti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von JesperMP Beitrag anzeigen
    Aber sehr wichtig: Man darf den MMC Karte nicht zyklisch bescreiben.
    Wieso denn nicht? Da Flashspeicherzellen nur ca. 100 000 Schreibzyklen überleben, oder wo ist die Argumentation?

    Vielen Dank für die rasche Antwort!

    wapiti

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Aus den online hilfe:
    Note SFC 84 is not suitable for frequent (or cyclical) writing of variables to the load memory writing. This is because the technology of Micro Memory Cards means that only a certain number of write accesses can be made to a Micro Memory Card. For more information, see the reference manual "SIMATIC S7-300 Programmable Controller CPU Data: CPU 31xC and CPU 31x".
    Jesper M. Pedersen

  5. #5
    Registriert seit
    01.08.2005
    Beiträge
    149
    Danke
    0
    Erhielt 20 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Habe die Aufgabe eine ET200s zu programmieren. Dabei sollen Variablen auf die MMC Karte (Flash Speicher) geschrieben werden.
    gibt als Frage nicht sehr viele Infos.

    Was willst du denn dann damit machen? Die MMC ist keine "normale" MMC! Du wirst (abgesehen von einigen Tricks) mit der Karte in einem Kartenleser nix anfangen können!

    Mal eben Variablen in eine Text-Datei schreiben geht nicht! Du schreibst die Daten auf die MMC in einem DB der so eigentlich nur in der SPS zu gebrauchen ist.

    Daher nochmal: Was soll denn mit den Variablen geschehen?

  6. #6
    wapiti ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    die variablen sollen in einer tabelle gepuffert werden, solange kein direkter zugriff erfolgt. dabei soll der maximale zur verfügung stehende platz genutzt werden. z.b. kann ich 2 h speichern und seit 4 h kein direkter zugriff --> speicherung der letzten 2h

    hoffe die anforderung ist genauer.

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von wapiti Beitrag anzeigen
    Habe die Aufgabe eine ET200s zu programmieren. Dabei sollen Variablen auf die MMC Karte (Flash Speicher) geschrieben werden.
    Zitat Zitat von wapiti Beitrag anzeigen
    die variablen sollen in einer tabelle gepuffert werden, solange kein direkter zugriff erfolgt. dabei soll der maximale zur verfügung stehende platz genutzt werden. z.b. kann ich 2 h speichern und seit 4 h kein direkter zugriff --> speicherung der letzten 2h

    hoffe die anforderung ist genauer.
    Zu dieser dürftigen Aufgabenbeschreibung sagt meine Glaskugel, daß Du den zeitlichen Verlauf des Wertes von x Variablen
    in einem Umlaufpuffer archivieren willst.

    Mit genaueren Angaben könnte man Dir sicher Hinweise geben, wie Du die Aufgabe ohne Schreiben auf die MMC lösen kannst.
    Regelmäßig auf die MMC schreiben würde ich allerhöchstens 4x am Tag, z.B. bei Schichtende.
    1. Wie heißt die ET200S genau? Bestellnummer 6ES7...-.....-....
    2. Ist die ET200S irgendwie vernetzt?
    3. Ist ein Panel vorhanden? Welches genau (Bestellnummer)?
    4. Wie viele Variablen sollen archiviert werden, welcher Datentyp?
    5. Wie oft sollen die Werte archiviert werden? Alle x Sekunden oder nur bei Änderung?
    6. Wie oft ändern sich die Werte?
    7. Was bedeuted Deine Formulierung: "solange kein direkter zugriff erfolgt"?
    8. Wozu sollen die Werte archiviert werden, was soll damit geschehen?
    9. Soll das Archiv als Trendkurve an einem Panel angezeigt werden?

    Gruß
    Harald

Ähnliche Themen

  1. Mehrere ET200S mit einer S7 300 verbinden
    Von Aton im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 21:46
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 18:13
  3. ET200S ohne CPU programmieren?
    Von hariri199 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 09:36
  4. Profinet-Kommunikation mit einer ET200S
    Von rkoe1 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 12:55
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 10:10

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •