Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Ist das ein Problem der Zykluszeit?

  1. #11
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das wird so nicht gehen, dass Du die Flanke in jedem Zyklus sehen willst. Du kannst höchstens 2 Merker spendieren, die hin und her togglen.

  2. #12
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von offliner Beitrag anzeigen
    Das wird so nicht gehen, dass Du die Flanke in jedem Zyklus sehen willst. Du kannst höchstens 2 Merker spendieren, die hin und her togglen.
    D.h. tatsächlich wird der Merker schon in NW1 gesetzt und in NW10 rückgesetzt, richtig?

    Aber ich sehe es aufgrund der (zu geringen) Übertragungsgeschwindigkeit (über Ethernet) nur nicht, stimmt das so?

    Danke!
    Grüße
    petzi

  3. #13
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Hamminkeln
    Beiträge
    54
    Danke
    11
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Dein Baustein muss eine Flanke sehen.
    dazu muss auch der Merker den Zustand wechseln.

    negiere doch nur den Merker
    UN M10.0
    = M10.0

    und lösche den Setz- und Rücksetzvorgang raus.
    Dadurch wird der Merker in jedem Zyklus seinen Zustand ändern

    Dann wird dein Sendevorgang in jedem 2.Zyklus angestoßen.

    mfG
    Andreas

  4. #14
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke Andreas, das hatte ich auch schon mal... siehe Anhang!

    Dabei ergibt sich aber das Problem, dass der Sendeauftrag nur ca. alle 20s ausgeführt wird - wie ist das erklärbar?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Grüße
    petzi

  5. #15
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Um zu wissen, wann der TSEND_C-Baustein sendebereit ist, solltest du dir das Busy-Bit ansehen und ggf. im Programm auswerten. Daran erkennst du, wann du ihn wieder triggern kannst und ob vielleicht der Sendevorgang tatsächlich so lange dauert. Die Done- und Error-Bits sowie der Status-Ausgang sind ebenfalls sehr hilfreich.

    bazooqa
    Geändert von bazooqa (08.04.2011 um 14:30 Uhr)
    Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte...

  6. #16
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von bazooqa Beitrag anzeigen
    Um zu wissen, wann der TSEND_C-Baustein sendebereit ist, solltest du dir das Busy-Bit ansehen und ggf. im Programm auswerten. Daran erkennst du, wann du ihn wieder triggern kannst und ob vielleicht der Sendevorgang tatsächlich so lange dauert.
    bazooqa
    Hm - es ist nur so, dass, wenn ich an den REQ-Eingang z.B. den Eingang E0.0 anlege und diesen über einen Taster betätige, so erfolgt der Sendeauftrag sofort.

    Das ist sogar auch der Fall, wenn ich den Taster mehrmals hintereinander betätige - der Sedeauftrag erfolgt dann immer unmittelbar.

    Warum also klappt das dann nicht, wenn der Sendeauftrag zyklisch angestoßen wird?
    Grüße
    petzi

  7. #17
    Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Vermutlich weil ein Zyklus nicht reicht, um den Sendeauftrag abzuarbeiten. Einen Taster wirst du sicherlich nicht mit mehr als 10 Hz betätigen können, die Zyklusfrequenz liegt jedoch deutlich höher.

    Verriegle doch mal den REQ-Eingang mit dem Busy-Bit und lasse über eine Flankenauswertung des Busy-Bits einen Zähler mitlaufen. Dann wirst du sehen, wie oft der TSEND-C sich tatsächlich pro Sekunde, Minute,... starten lässt.

    bazooqa
    Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte...

  8. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.492
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    Warum also klappt das dann nicht, wenn der Sendeauftrag zyklisch angestoßen wird?
    Dia Abarbeitung eines Auftrags dauert länger als einen Zyklus. Je nach Protokoll muss die Verbindung aufgebaut werden, die Daten gesendet und dann evtl. von der Gegenstelle quittiert werden. Deshalb musst du das Busy-Flag auswerten.

    Gruß
    Dieter

  9. #19
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von petzi Beitrag anzeigen
    D.h. tatsächlich wird der Merker schon in NW1 gesetzt und in NW10 rückgesetzt, richtig?

    Aber ich sehe es aufgrund der (zu geringen) Übertragungsgeschwindigkeit (über Ethernet) nur nicht, stimmt das so?

    Danke!
    Der Merker wird in NW1 gesetzt und in NW10 zurückgesetzt. Du siehst den Wechsel in NW5 aber nicht, weil er in NW5 nur den Zustand von NW1 sieht. Das Programm wird zyklisch abgearbeitet und nicht parallel, d.h. alles was ab NW6 passiert sieht das NW5 erst wieder im nächsten Zyklus und wenn zwischendurch der Merker zurückgesetzt wird und dann wieder gesetzt, dann sieht man halt nur den letzten Zustand vor NW5.

    Es hat also nichts mit der Zykluszeit zu tun, sondern einfach mit dem Prinzip, wie eine SPS arbeitet.

  10. #20
    petzi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.12.2008
    Beiträge
    255
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von offliner Beitrag anzeigen
    Es hat also nichts mit der Zykluszeit zu tun, sondern einfach mit dem Prinzip, wie eine SPS arbeitet.
    Naja, das mit dem NW5 ist mir jetzt schon klar - hier gibt es keine Änderung.

    Meine Frage hatte sich eigentlich auf NW1 und NW10 bezogen - wenn ich den besagten Merker in der Beobachtungsliste betrachte, so müsste ich ja unter normalen Umständen sehen, dass er gesetzt und anschließend wieder rückgesetzt wird - das sieht man jedoch nicht (auch nicht im OB1 selber, wenn man in den Beobachtungsmode schaltet). Der Merker scheint immer gesetzt zu sein... Und dafür ist doch die "zu träge" Ethernetverbindung zuständig, oder?

    Das mit dem Busy-Bit versuche ich, sobald ich wieder in der Firma bin...
    Grüße
    petzi

Ähnliche Themen

  1. Zykluszeit
    Von Maurice im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 15:19
  2. Zusammenhang Zykluszeit Profibus Zykluszeit SPS
    Von Peltzerserbe im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 22:09
  3. S7-317 2-DP Zykluszeit
    Von gustave im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2007, 10:19
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 20:00
  5. Zykluszeit bei OB`s
    Von slaesh im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 18:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •