Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: TIA V13 - Probleme bei Daten-Handling (Bool -> Byte)

  1. #1
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich bin gerade bei Umstieg STEP7 -> TIA V13. Dabei habe ich folgendes Problem, bei dem mir die Siemens-Hotline nicht helfen konnte, ich aber der Meinung bin, dass es eine Lösung geben MUSS.

    Folgendes Problem: 1. DB (z.B. DB10) enthält bool'sche Variable, 2. DB (z.B. DB11) enthält Byte-Variable. Nun sollen die Informationen aus DB10 nach DB11 transferiert werden (Byteweise).

    Wer kann hier helfen?

    Danke vorab
    Zitieren Zitieren TIA V13 - Probleme bei Daten-Handling (Bool -> Byte)  

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Etwas mehr info wäre wichtig. Transferieren geht auf jedenfall. Aber sollen die Bits an der gleichen stelle landen wie im quell DB? Oder soll jedes bit im QuellDB das jeweils erste Bit eines jeden Bytes im ZielDB beschreiben und so weiter.
    Um wieviele Bits gehts?


    Und ich bezweifle dass Siemens nicht helfen konnte.


    mfG René

  3. #3
    msfdgn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Auch wenn René das bezweifelt, die Antwort von HEITEC AG Herrn ... sah so aus:
    1. Lösung: das müsste mit einem AT-"Befehl" funktionieren AT_... als ARRAY of BOOL deklarieren. Der anschließende MOVE-Befehl wurde aber mit fehlerhafter Deklaration "verworfen".
    2. Lösung: Bei DB-Eigenschaften "Optimierter Bausteinzugriff" abschalten. Das funktioniert zwar, allerdings mit der Einschränkung, dass dann keine symbolische Adresseirung mehr verwendet werden kann.

    Ergänzung zum Problem:
    1.DB:
    Bit 0.0: Bool_Wert_00
    Bit 0.1: Bool_Wert_01
    Bit 0.2: Bool_Wert_02
    :
    Bit 0.7: Bool_Wert_07

    2. DB:
    Byte 0: Byte_Wert_00
    Byte 1: Byte_Wert_01

    Vgl. STEP7-Programmierung in AWL:
    U M 0.2
    = DB1.DBX0.0
    U E 10.2
    = DB1.DBX0.1
    :
    U T 15
    = DB1.DBX0.7

    L DB1.DBB0
    T DB2.DBB1

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von msfdgn Beitrag anzeigen
    Auch wenn René das bezweifelt, die Antwort von HEITEC AG Herrn ...
    Wolltest du nicht mit Siemens eine Lösung erarbeiten?
    Oder gehört HEITEC jetzt Siemens oder zu Siemens?

    Deine Beschreibung der Aufgabe zeigt, dass du dir keinerlei Gedanken gemacht hast, wie eine Frage richtig, sinnvoll und verständlich gestellt wird.
    Wenn du die magische Taste bei Step7 Classic und bei TIA genutzt hättest, wären dir die verschiedenen Datenformate aufgefallen und du hättest das Problem, das keines ist, leicht lösen können.

    Ist es denn so schwer zuerst die Literatur zu lesen und zu verstehen und dann erst eine Frage verständlich zu stellen?

    Die teilweise andere Darstellung von Bit, Byte, Word und Doppelword kommt von den Prozessoren und ist nicht von Big$ verursacht.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  5. #5
    msfdgn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @bike:

    ich frage mich wie man zu "Erfahrener Benutzer" und 650 Danke für 560 Beiträge kommt, wenn man derart polemisch auf Fragen antwortet und dabei nicht einmal weiß, dass Siemens den Support auf einen Dienstleistungsunternehmen (HEITEC AG) ausgelagert hat. Bereits eine Anfrage bei dem SIEMENS-Support hätte dies zu Tage gebracht. - Außerdem was kann ich dafür, wenn Du meine Frage nicht verstehst? Ich dachte hier sind nur Fachleute, denen ich nicht mehr "Bit" und "Byte" erklären muss. Du scheinst eine Ausnahme zu sein. Zum Schluss: Du scheinst nicht einmal den Unterschied zwischen "Ursache" und "Lösung" zu kennen. Deine lapidare Antwort beinhaltet eine Ursache, aber keine Lösung.

    Spruch des Tages:
    Wenn das deine Lösung meines Problems sein soll,
    behalte ich lieber mein Problem und du deine Lösung.

  6. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von msfdgn Beitrag anzeigen
    Vgl. STEP7-Programmierung in AWL:
    U M 0.2
    = DB1.DBX0.0
    U E 10.2
    = DB1.DBX0.1
    :
    U T 15
    = DB1.DBX0.7

    L DB1.DBB0
    T DB2.DBB1
    Und wo transferiert dieser Code Werte aus Bool-Variablen in Byte-Variablen?
    Kennst Du den Unterschied zwischen BOOL und BYTE?

    Wie vollmi schon schrieb: "Etwas mehr info wäre wichtig." Wenn Du in der Lage bist, Deine Aufgabe einwandfrei zu beschreiben, dann kann man Dir auch helfen. In welcher Programmiersprache für welche CPU brauchst Du denn die Lösung?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #7
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Franken
    Beiträge
    116
    Danke
    47
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Also das Siemens den ganzen Support zu Heitec ausgelagert hat stimmt so mit Sicherheit nicht. Ich bin schon seit bestimmt einem Jahr mit keiner meiner Anfragen mehr bei Heitec gelandet sondern immer direkt bei Siemens.

    Viele Grüße
    Klaus

  8. #8
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Also wir bekommen von Siemens Support auch für TIA.
    Was machen wir falsch?
    Wenn eine Frage nicht oder falsch verstanden wird, dann liegt es meist an der Fragestellung.
    Das haben dir ja inzwischen vollmi und Harald ja auch schon geschrieben.


    bike

    btw: im ersten Post hier war es noch Siemens Support, der nicht helfen kann. Und jetzt macht nur Heitec Support, wann hat sich das geändert?
    Geändert von bike (14.07.2014 um 21:40 Uhr)
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  9. #9
    msfdgn ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    12
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ bike:
    Vielleicht versuchts du einfach mal die Polemik wegzulassen und nur echte Unterstützung zu posten. Für Dich speziell und alle übrigen Weisen, die Antwort meiner an den "SIEMENS Support" gerichteten Anfrage. Hier bin ich auf Eure Erklärung gespannt. -
    @ alle: Falls jemand andere Kontaktdaten als die in der Email angegeben hat, wäre ich dankbar für einen Tip. Ebenso natürlich für einen Vorschlag oder Tip für eine Lösung.
    Anhang 24899
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dein Anhang, der evtl. die Siemens-Antwort auf Deine Anfrage enthalten sollte, kann nicht gefunden werden. Der Anhang ist ungültig... Vielleicht versuchst Du das Anhängen nochmal.

    Wichtiger als die Siemens-Antwort wäre aber Deine Frage gewesen.
    Wie gesagt, wenn Du es schaffst Deine Aufgabe verständlich zu erklären, dann finden wir bestimmt eine Lösung für Dich.
    Solange hier jedoch lieber Polemik um den Siemens-Support betrieben wird statt Nachfragen zum Problem zu beantworten, solange kommen wir wohl nicht weiter in Deiner Sache... OK, das ist ja nicht unser Problem.

    Also nochmal kompakt:
    - In welcher Programmiersprache für welche CPU brauchst Du die Lösung?
    - Wieviele Werte sollen von DB10 zu DB11 transferiert werden?
    - Was soll transferiert werden, wenn ein DB10-BOOL-Wert FALSE (0) ist?
    - Was soll transferiert werden, wenn ein DB10-BOOL-Wert TRUE (1) ist?
    - Wie sieht der DB10 mit den BOOL-Werten aus?
    - Wie soll nach dem Transfer der DB11 mit den BYTE-Werten aussehen?
    - Wie ist die Symbolik des DB10, wie ist die Symbolik des DB11?

    Kennst Du denn den Unterschied zwischen BOOL und BYTE? Also zwischen "Bit und Byte"?

    Im übrigen: Auch wenn man den "Optimierter Bausteinzugriff" abschaltet kann man trotzdem noch symbolisch zugreifen.
    Umgekehrt wird ein Schuh draus: wenn man den "Optimierter Bausteinzugriff" einschaltet, dann kann man nicht mehr absolut zugreifen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Byte to Bool in SCL
    Von paula23 im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.05.2017, 11:46
  2. TIA TIA V13 - Querverweise bei Absoluten Adressen
    Von Falkd im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2014, 19:29
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 08:14
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 07:34
  5. Bool und Byte
    Von Anaconda55 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 20:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •