Adress-Neuvergabe

chivas

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen!

Ich habe folgende Frage:

Ich habe meine Hardwarezuweisungen zu den Eingängen gemacht und danach auch programmiert.
Nun will der Kunde eine etwas andere Anordnung von manchen Eingängen.

Kann ich die Adressen im Symboleditor einfach verändern, sodass diese auch im Programm geändert werden? Oder bleiben die alten Adressen im Programm stehen?

mfg chivas
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.401
Punkte Reaktionen
3.373
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
1. Möglichkeit --> Umverdrahten :cry: (Aufwand rel.groß)

2. Möglichkeit --> Bausteinkonsistenz prüfen (Rechtsclick auf Bausteine, --> Bauteinkonsistenz prüfen)
Danach Bausteinkonsistenz auf "Symbol hat vorrang stellen" (Bausteine --> Objekteigenschaften --> Operandenvorrang)
Jetzt Symboldatei ändern (nur die Abolutoperanden verändern!)
Danach wieder "Bausteinkonsistenz prüfen" ausführen.

Es werden die Absolutoperanden in den Bausteinen entsprechend den Symbolischen Operanden umgeändert.

!!!Achtung, vorher Projekt sichern !!!
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.401
Punkte Reaktionen
3.373
@Znarf

Auch Step5 (Siemens-Software) kann Umverdrahten, sogar automatisch, indem man eine neue geänderte Symboldatei und die Alte angibt und dann automatisch umverdrahten läßt. :wink:

Edit:
Uups, wo ist denn dein Eintrag geblieben ???
 

Znarf

Well-known member
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
21
@Ralle

Danke für die Info. Habe mein Beitrag gelöscht, da du ein Tick schneller und genauer warst. :(

Gruß

Andreas
 

Kurt

Well-known member
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
16
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
UMverdrahten....

vermutlich bin ich zu doof, bei S5 habe ich mir damit Jedesmal das Projekt durchgewürfelt. Seither für mich 'FingerWeg'.

kurt
 
OP
C

chivas

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für Eure Antworten,

ich habe beide Möglichkeiten in einem kleinem Demo probiert und sie haben beide funktioniert.

@ralle:
mit "Bausteinkonsistenz prüfen" - ausführen : meinst du da alles übersetzen?


mfg chivas
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.401
Punkte Reaktionen
3.373
@ Chivas

Ja genau.

Ich habe bei mir immer Vorrang absolut eingestellt und schalte dann auf Vorrang symbolisch um, wenn es benötigt wird.
Man kann sogar Daten damit "umverdrahten", wenn alles symbolisiert ist und ausschließlich qualifizierte Datenzugriffe erfolgen (z.Bsp. U DB5.DBX3.0 und nicht AUF DB5 U DBX3.0).
Das macht sich gut, wenn man mitten in einen Datenbaustein noch einige Datenwörter einfügen möchte!!!
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Kurt schrieb:
UMverdrahten....

vermutlich bin ich zu doof, bei S5 habe ich mir damit Jedesmal das Projekt durchgewürfelt. Seither für mich 'FingerWeg'.

kurt

Hi Kurt,

ich ändere die EAs immer erst komplett von z.B. 1.0 auf 200.0 usw. Das kann man Doppelwortweise machen, so das es relativ flott geht. Danach wird es dann natürlich müssig, wenn die EA-Reihenfolge nicht identisch ist mit der vorherigen. Wenn diese aber passt, kann man von 20x byteweise zurückkopieren.

Bei dem symbolischen Vorrang hatte ich Stress (ca. 1 Jahr her). Es wurden nicht alle Absolutadressen geändert, nur ca. 70%. Seitdem ist das für mich tabu.

Klappt das denn bei Dir Ralle?

pt
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.401
Punkte Reaktionen
3.373
@pt

Ja klappt, ich mach es aber auch nicht ständig. Am Allerwichtigsten ist, bevor man beginnt (klar, Sicherung :lol: ) einmal komplett Bausteinkonsistenz prüfen und übersetzen. Danach erst in der Symbolik ändern und wieder übersetzen. Dabei ist nach meiner Erfahrung folgendes am Sichersten:

1. Immer im "Normalbetrieb" absolut arbeiten
2. Bausteinkonsiatenz prüfen und übersetzen
3. Umschalten auf symbolischen Vorrang
4. wie 2.
5. Symbolikdatei ändern
6. wie 2.
7. Umschalten auf absoluten Vorrang
8. wie 2.
9. Fertig

Damit hat es immer geklappt.
Es muß ALLES symbolisiert sein, was nicht smbolisiert ist kann nicht übersetzt werden (fällt oft bei Datenbausteinen auf).
Außerdem muß, wie oben schon gesagt, auf Daten qualifiziert zugegriffen werden.
Mit SCL hab ich noch nicht getestet.
 

Heinz

Well-known member
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
11
Hallo,
einige Anmwerkungen als Ergänzung.

Das mit dem Vorgang ist der biste und schnellste Weg.
Wie immer gibt es einige Einschränkungen.
indirekt Adressierte EA's werden nicht unbedingt angepasst.
Wenn sich nicht nur das Byte, sondern auch das Bit ändert sind die L PEW usw. zu überprüfen. Das gilt leider für alle Zugriffe Byte, Word, Doppelword.
 
Oben