bekomme F-DI nicht de-passiviert

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.148
Punkte Reaktionen
2.745
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
ich habe da ein Problem, zu dem mir jetzt erstmal gar nichts mehr einfällt ... :confused:
Im Anhang mal der Screenshot meiner HW-Konfig. Das Problem ist das Folgende :
Die F-DI-Karte an Platz 5 meldet Kommunikationsfehler (in der Diagnose). Nun habe ich so nach und nach zunächst die Eingänge de-aktiviert, die Eingänge HW-seitig abgeklemmt, die Karte getauscht, das Terminalmodul getauscht. Fehler bleibt ...
Das gilt aber nur für diese Karte/Platz. Die folgende F-DI-Karte und alle weiteren Karten sind wie geplant zu benutzen ...

Fällt jemanden dazu etwas ein ?

Gruß
Larry

Nachsatz:
Die DIL-Schalter stimmen natürlich mit der Konfig-Vorgabe überein ... 8)
 

PinkPanther32

Well-known member
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
40
Hatte mal einen ähnlichen Fehler das die Karte Kommunikationsfehler meldet. hier war das Problem das einer meiner Kollegen im Programm auf den bereich der Ausgaben der Karte im Standardprogramm geschrieben hatte. die ja eigentlich nur für die Interne Siemenskommunikation gedacht sind. haben diesen zugriff gelöscht und alles (Safe und Hardwarekonfig) neu geladen dann ging es wieder. ob es bei dir auch zutrift weiß ich nicht ist aber ein versuch wert und zu prüfen ob irgendwelche Adressen in deinem Programm beschrieben werden die eigentlich nicht beschrieben werden sollten.

Gruß der Pinke Panther
 
OP
Larry Laffer

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.148
Punkte Reaktionen
2.745
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
... stimmt ... hatte ich noch vergessen zu erwähnen ...
selbstverständlich verwendet weder das F-Programm noch das Ablauf-Programm irgend etwas der F-DB's oder der F-E/A's oder der Perepherie-Adressen ... nicht mal lesend, wobei das ja kein Problem wäre ...

Aber Danke für den Hinweis ...

Gruß
Larry
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Funktionieren die anderen Karten?
Mir kommt das Problem bekannt vor.
Also wenn ich mich nicht irre war die Versorgung vor den Karten die Ursache.
Man kann das in der Hardware zusammenbasteln, doch wenn der Onlinekonfigurator von Siemens genutzt wird kann man das so nicht zusammen stellen.
Hast du ein nicht Safe Power Modul zur Hand, dann tausche das mal aus.


bike
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
15.051
Punkte Reaktionen
4.728
Funktionieren die anderen Karten?
Mir kommt das Problem bekannt vor.
Also wenn ich mich nicht irre war die Versorgung vor den Karten die Ursache.
Man kann das in der Hardware zusammenbasteln, doch wenn der Onlinekonfigurator von Siemens genutzt wird kann man das so nicht zusammen stellen.
Hast du ein nicht Safe Power Modul zur Hand, dann tausche das mal aus.


bike

was für eine Versorgung von was für Karten und warum soll er das Standardpowermodul gegen ein F-Powermodul austauschen.
Den Aufbau von LL, habe ich mit identischen Baugruppen zig mal, sogar in der gleichen Konstalation gemacht, der funktioniert so.
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
15.051
Punkte Reaktionen
4.728
das funktioniert schon, in den ET200s Baugruppen darf grundsätzlich ein Standardpowermodul vor
den 4/8 F-DI sitzen, die brauchen kein F-Powermodul.

Du darfst dich aber gerne davon überzeugen, da es Siemens in Applicationsbeispielen genauso macht.

http://support.automation.siemens.com/WW/view/de/58793869



@Ralf,
alle Baugruppen F-DBs sind doch frisch erzeugt und in der Steuerung?
Generieren des F-Programmes hat auch kein Fehler erzeugt und ist auf der Steuerung?
Baugruppen in der Hardware Konfig sind nicht aus einen anderen Projekt, mit anderen
Kopf kopiert, das kann auch schon mal in die hose gehen?
 

PinkPanther32

Well-known member
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
40
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Als Hinweis kann ich nur Sagen nach einem Spannungsausfall haben bei uns mal alle Eingangskarten auch einen Kommunikationsfehler gemeldet. Die haben sich nur durch ziehen und stecken unter Spannung beheben lassen. Ein aus- und anschliessendes einschalten der Versorgungsspannungen hat nichts gebracht. vielleicht hilft das noch.
Na ja und eigentlich bei einem nicht richt eingestelltem Mäuseklavier würde doch als Meldung Parametrierfehler kommen.
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Ich gehe davon aus, dass die Abschlussplatte auch richtig installiert ist?
Wenn das nicht der Fall ist, dann kann es auch zu seltsamen Effekten kommen.
Das sind so die Erfahrungen wie eben auch das Erlebnis mit den Powersupply.


bike
 
OP
Larry Laffer

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.148
Punkte Reaktionen
2.745
Hallo - hallo,

es war doch der Panther, der den Treffer hatte.
Es gibt natürlich auch noch Perepherie-Fehler, die durch fehlerhafte indirekte Adressierung entstehen können. So etwas war es.
Ich hatte zwar das AB 0..3 und das PAB 0..3 nebst aller Nebenvarianten, die es davon so gibt, nicht im direkten Programmcode - aber mit indirekter Adressierung geht es natürlich genauso schön. Dabei zählt dann auch nicht, dass man das eigentlich gar nicht so vorhatte.

Nachdem ich dem Panther geantwortet hatte (etwas später danach) fiel mir die Möglichkeit dann noch ein ...

Gruß
Larry
 
Oben