TIA Datenspeicherung und übertragung

S7Anfänger

Well-known member
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

Ich brauche mal wieder etwas unterstützung und tipps von Experten.

Wir sollen die Messdaten von Druck, Pegel und Temperatur alle 15 Minuten abspeichern und mindestens 4 Tage sichern. Danach darf ein überschreiben erfolgen.
Zusätzlich soll es einen Fehlerspeicher und einen Ereignisspeicher geben. z.B Pegel überschritten. Hier muss natürlich immer das Datum und die Uhrzeit mit abgelegt werden.
Die Daten von Druck, Pegel, Temperatur und Ereignissen sollen 1 mal Täglich per E-Mail und in einem EXCEL lesbarem format gesendet werden.
Ein Aktuell auftretender Fehler soll per SMS und oder E-Mail gesendet werden.
Wird ein Fehler nicht Quittiert, soll es am nächsten Tag eine erinnerung geben.
Die Datenübertragung muss mittels Mobilfunknetz erfolgen, da wir leider keinen Anschluss an das Telekommunikationsnetz haben.

Verwendet wird eine Siemens ET200sp und ein HMI von Siemens. In den genauen Typen haben wir uns hier noch nicht festgelegt.
Programmiert wird mit TIA V15.1

Ist so etwas umsetzbar? Welche zusätzlichen Komponenten würden wir noch benötigen? Und welche Hersteller könnte uns hier unterstützen?

Den folgenden Link hatte ich mir schon mal in einer ruhigen Minute angesehen.
https://support.industry.siemens.com/cs/document/64396156/prozessdaten-erfassen-und-überwachen-mit-der-simatic-s7-1200-s7-1500-(data-logging)?dti=0&lc=de-DE

Beste Grüße
Hagen
 

hans_a1977

Active member
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
4
Hi, also die neuen Möglichkeiten von TIA V15.1 sind ganz gut aber ich würde es oldschool machen.
Sende/Empfangsverbindung über TCP einen DB mit allen Daten an Empfänger senden (z.B. OPC Server oder anderen Rechner) und von dort weiterverarbeiten. Wenn natürlich gar kein Netz da ist (vor Ort); nichtmal ein Rechner; dann wirds schwer :)
 
OP
S

S7Anfänger

Well-known member
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hi, also die neuen Möglichkeiten von TIA V15.1 sind ganz gut aber ich würde es oldschool machen.
Sende/Empfangsverbindung über TCP einen DB mit allen Daten an Empfänger senden (z.B. OPC Server oder anderen Rechner) und von dort weiterverarbeiten. Wenn natürlich gar kein Netz da ist (vor Ort); nichtmal ein Rechner; dann wirds schwer :)
Wir haben bis auf den Schaltschrank, eine 400V Spannungsversorgung und einen Bachlauf nichts vor Ort. Eine denkbare Option wäre ein kleiner Industrie PC im Schaltschrank.
Im grunde genommen haben wir alle Freiheiten, solange wir die Meldungen im EXCEL lesbarem Format, per E-Mail und Täglich zum Kunden schicken. Sowie eine Aktuelle Fehlermeldung sofort per SMS verschicken.

Wie das gelöst wird, ist uns überlassen.
Nur bisher habe ich keine Idee zur umsetzung und hoffe hier auf etwas unterstützung. Vielleicht hat ja auch schon mal jemand so etwas oder ähnliches umgesetzt.
 

hans_a1977

Active member
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
4
...dann würd ich nen IPC reinhängen, SIM-Karte an den PC für Internet, dann OPC-Server installieren, dann Send/Recive Bausteine und DB rüberschicken, dann alles auf dem Rechner auswerten und umwandeln. Früher ging das ziemlich simple mit nem OPC-Server, da konntest du ja mit rfc1006 und TSAP 0302 über OLE-Objekte direkt in Excel den DB auslesen. (das war aber auch ne böse Sicherheitslücke :)
 

JSEngineering

Well-known member
Beiträge
1.034
Punkte Reaktionen
257
Warum extra IPC?
Das Panel kann archivieren. Da fällt eine CSV raus. Jetzt muß man nur noch die CSV übers Internet bekommen. Das muß ja nicht aktiv erfolgen, sondern kann auch passiv passieren, indem ein Prozeß von außen über FTP die Datei vom Panel abfragt. Z.B. sowas wie AlwaysSynch.
Man muß ja auch nicht unbedingt ein Siemens-Panel nehmen, sondern kann andere Panel nutzen, die ggf. mehr Möglichkeiten bieten.
 
OP
S

S7Anfänger

Well-known member
Beiträge
213
Punkte Reaktionen
1
Warum extra IPC?
Das Panel kann archivieren. Da fällt eine CSV raus. Jetzt muß man nur noch die CSV übers Internet bekommen. Das muß ja nicht aktiv erfolgen, sondern kann auch passiv passieren, indem ein Prozeß von außen über FTP die Datei vom Panel abfragt. Z.B. sowas wie AlwaysSynch.
Man muß ja auch nicht unbedingt ein Siemens-Panel nehmen, sondern kann andere Panel nutzen, die ggf. mehr Möglichkeiten bieten.
Also die Daten müssen unbedingt per E-Mail gesendet werden. Das ist leider Kundenwunsch. Somit fällt eine Abfrage von außerhalb weg.
Ob das Panel von Siemens oder jemand anders kommt, ist völlig egal. Da gibt es keine Vorgabe.
 
Oben