Funktion zur Berechnung des aktuell eingefüllten Volumens

Apollo123

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen, ich muss eine ST-Funktion erstellen, welche zur Volumenberechnung in Litern entsprechend dem aktuellen Füllstand, abhängig von den Eingangs-Parametern Füllstand und Durchmesser (jeweils in m) dient.
Ich habe den Funktionsblock als Datei angehängt. Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn mir einer von euch weiterhelfen kann, da ich momentan wirklich komplett auf dem Schlauch stehe. Vielen Dank!
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    28,9 KB · Aufrufe: 37

SPS-Bitschubser

Well-known member
Beiträge
318
Punkte Reaktionen
79
In der Formelsammlung die richtige Formel raussuchen und im FB Block eintragen.
Wie man eine Formel in einen FB einträgt kannst mal bei Youtube in ein paar Videos ansehen.
 

Heinileini

Well-known member
Beiträge
5.191
Punkte Reaktionen
1.119
Bei welchem Pegel alias Füllstand wird denn der prozentuale Wert 100 erreicht?
Am besten gleich einen weiteren Eingang am FC für diesen Wert vorsehen.
1l = 1/1000 m³ = 1 dm³ = 1000 cm³
Bei dekuikas Formel bitte bedenken, dass der Radius r gefragt ist. Aber den Durchmesser wirst Du doch wohl unfallfrei in den Radius umrechnen können ...
 

Onkel Dagobert

Well-known member
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
1.123
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
.. Ich glaube, momentan ist Onkel Dagobert mit mehr Elan dabei, diesen Posten anzustreben! ;)
Elan? Nein, nicht wirklich. Ich hatte nur die Frage nach der Behälter-Form vermisst. Man kann doch nicht den einfachsten Fall mit einer noch einfacheren Betrachtungsweise als selbstverständlich ansehen. Außerdem sollte sich der Nachwuchs daran gewöhnen, seine Problemstellung so detailliert wie möglich zu beschreiben.

Leider ist es auch in der Praxis immer wieder ein Kampf, an benötigte Informationen heran zu kommen. Ihr kennt das.
 

Heinileini

Well-known member
Beiträge
5.191
Punkte Reaktionen
1.119
Ich hatte nur die Frage nach der Behälter-Form vermisst.
Ich auch. Aber da gibt es einen dezenten Hinweis. Es ist ein Durchmesser erwähnt, aber eben nur ein einziger. Also ein Zylinder und kein Kegel(-stumpf).
Leider ist es auch in der Praxis immer wieder ein Kampf, an benötigte Informationen heran zu kommen. Ihr kennt das.
Oh ja, Dagobert! Weiter auf die Lieferung des GlasKugelReinigungsMittels warten und die Zeit mit ZwischenDenZeilenLesen vertreiben. ;)
 

Onkel Dagobert

Well-known member
Beiträge
5.343
Punkte Reaktionen
1.123
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich auch. Aber da gibt es einen dezenten Hinweis. Es ist ein Durchmesser erwähnt, aber eben nur ein einziger...
Das könnte aber auch auf einen Kugelabschnitt mit variablen Radius zutreffen, welche oftmals bei Gashauben von Biogas-Fermentern vorkommen. Dort hat man als Grundwerte den Behälterdurchmesser und die gemessene Höhe der Gashaube ab Behälteroberkante, um es mal zu verkomplizieren :).
 

dekuika

Well-known member
Beiträge
670
Punkte Reaktionen
216
Naja, nach der zeichnerischen Darstellung des Funktionsblocks, könnte es jede Form haben.:ROFLMAO:
 

dekuika

Well-known member
Beiträge
670
Punkte Reaktionen
216
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wenn ich von einem Zylinder ausgehe und bei Pi mal r quadrat mal h die maße für Höhe und Radius in Dezimetern eingebe, sollten eigentlich Liter rauskommen. Wenn ich mich nicht irre.:ROFLMAO:
 
OP
A

Apollo123

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Die Form des Behälters ist in der Aufgabenstellung mir leider auch nicht gegeben. Ich habe aber morgen einen Termin zur Dursprache mit dem Prof, mal schauen was er mir verraten kann. Danke nochmals für die Tipps.
 
Oben