Sonstiges Intouch 7.1 Probleme bei Konvertierung nach 10.1 SP3

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo

Leider bin ich mittlerweile mit meinem gefährlichen Halbwissen am Ende und hoffe hier kann mir jemand helfen!
Ich wurde dazu "auserkoren" in unserer Firma unsere Intouch Visualisierungen von Version 7.1 auf 10.1 hochzurüsten.
Unter anderem auch wegen Ablauf der Lizenz für 7.1
Und nur, weil ich der Einzige bin, der in den letzten 20 Jahren immer mal wieder einen Zähler, einen Button oder sonstige Kleinigkeiten eingefügt hat.
Das ganze soll auf PC's (HP Compaq 8200, i5-2500, 4GB RAM) mit Windows 7 32 Bit implementiert werden.
Bitte keine Diskussionen über altes OS oder Intouch. Ich muss mich an gewisse Vorgaben halten!

Prinzipiell läuft das Ganze auch, aber die Anzeigen der Alarmfenster reagieren nicht so wie sie sollen.
1. Alarmübersicht
Hier sollen die MOMENTAN anstehenden Störungen in rot mit Datum und Uhrzeit eingetragen und mit Quittierung an der Anlage wieder ausgetragen / gelöscht werden.
Im Idealfall ist das Fenster leer.

2. Alarmhistory
Hier sollen die Störungen beim Auftreten in rot eingetragen und mit Quittierung zusätzlich in blauer Schrift mit Quittierzeit dargestellt werden.
In dem Fenster sollen die Einträge auch erhalten bleiben und nachts z.B. um 23:00 gelöscht und vorher in einer Datei (Dat_Uhr.alg) abgelegt werden.

Leider wird in beiden Fenstern, obwohl ich in der Konfiguration der Alarmfenster bei 1. "NQUIT", bei 2. "ALLE" angegeben habe, alle Störmeldungen in rot und blau angezeigt und keine wird ausgetragen.
Den Punkt, dass die Störungen in eine Datei geschrieben und nachts abgelöscht werden, habe ich auch noch nicht gefunden.

Dann ist in allen Fenstern des Projekts im unteren Bereich ein kleines, auf eine Zeilenhöhe beschränktes Alarmfenster.
Wenn die vertikale angehakt ist, kann ich praktisch durch alle Störanzeigen durchscrollen, also aktuelle und quittierte. Auch hier sollten nur die aktuell anstehenden angezeigt werden.

Das wären so die groben Schnitzer, die mir so einfallen.
Ich hoffe ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken und mir kann hier jemand helfen.
Danke schon mal im Voraus
Roland





 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.910
Punkte Reaktionen
2.360
Alle deine Einstellungen wie welche Meldungen (Alarmzustand) angezeigt werden sollen, und auch die Meldungsfarben kannst du in den Eigenschaften des Alarmcontrols einstellen.
Hängt aber davon ab welches Alarmcontrol du einsetzt, denn davon existieren mehrere.

Wenn das immer noch nicht funktioniert, würde ich es mal mit einem komplett neuen Alarmcontrol probieren welches du passend parametrierst. Ich verwende dazu meistens die verteilte Alarmanzeige, über den Wizard bekommst du dieses zur Auswahl angeboten.
 
OP
R

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo
Erst mal Danke für die schnelle Antwort
Ich gehe davon aus, dass du mit Alarmcontrols die Alarmfenster meinst.
Ich habe jetzt mal 4 neue Fenster erstellt:
2 über Alarmanzeigen -> Vert. Alarmanzeigen und
2 über ActiveXControls ->AlarmViewerCtrl
Je 1 Abfragetyp Übersicht und 1 Abfragetyp Aufzeichnung

Die Konfiguration der beiden über Vert. Alarmanzeigen sind identisch mit denen die schon existieren. Also vermute ich wurden diese damals auch so erstellt.
Ich glaube (!!!) mal gelesen zu haben, dass diese Vorgehensweise bei der 7.1 Standard war und bei der Version 10 nur noch aus Kompatiblitätsgründen für die 7.1 enthalten ist.

Jedoch die beiden ActiveXControls sind zwar etwas anders zu konfigurieren, aber das Ergebnis bleibt leider das gleiche.
Es werden alle Störungen dauerhaft in beiden Fenstern eingetragen, also kein Unterschied zwischen den History und Aktuell Fenstern.

Gibt es bei der Version 10 evtl. irgendwo eine generelle Einstellung, in der dies vorab parametriert wird?

Hier mal evtl. zum besseren Verständnis
Die ersten beiden sind von der Version 7.1 erstellt.
Bei denen sieht man ja den Unterschied.
Aktuell
Übers1.JPG
History
Hist1.JPG

Dieses ist mit Vert. Alarmanzeigen erstellt, wobei das Aktuell mit dem History Fenster identisch ist.
Vert_Aktu / Vert_Hist
ActX_Übers.PNG

Genauso bei denen, die mit AlarmViewerCtrl erstellt wurden
(Das Aussehen ist etwas anders, da ich mich jetzt nicht mit Spaltenbreite u.s.w. aufhalten wollte)
ActivX_Aktu / AciveX_Hist
Vert_Übers.PNG
 

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.910
Punkte Reaktionen
2.360
Hast du bei deiner neu eingefügten denn den gewünschten Alarmzustand entsprechend eingestellt?

Es gibt noch die Möglichkeit, über die Quickfunktion almQuery eine Alarmanzeige in Runtime konfigurieren. Dieses bekommt aber den Namen des Anzeigeobjekte übermittelt, darum war meine Vermutung wenn da im Hintergrund ein Script werkelt, eine neu eingefügte Anzeige nicht betroffen sein sollte.

Du kannst auch mal versuchen über die almQuery Funktion deine Anzeige in Runtime entsprechend einzustellen, wenn es in der Konfiguration keine Wirkung zeigt.
 
OP
R

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Ich habe dort die anwählbaren Zustände
Alle
NQUIT
Quit

Bei den Aktuellen Alarmen habe ich "NQUIT" und bei der History "Alle" eingestellt.

Als Abfragetyp habe ich bei den Aktuellen Alarmen "Übersicht" und bei der History "Aufzeichnung" eingestellt.

Bei meinem Wissenstand über Intouch habe ich mit den Quickfunktionen noch nie was gemacht.
Trotzdem werde ich mir das morgen mal anschauen.

Ich habe 48 Anlagen umzurüsten. Da wäre es mir eigentlich auch lieber, wenn möglich, dass ich NICHT für alle Anlagen neue Alarmfenster konfigurieren muss.
Hast du schon mal von der 7.1 auf die 10.1 hochgerüstet und kannst sagen, dass das ein generelles Problem ist bei der Konvertierung?
Wogegen es ja auch die neuen Fenster betrifft....
 

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.910
Punkte Reaktionen
2.360
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe eine Anlage von 7.11 auf 2014R2 hochgerüstet, und ein paar andere Projekte von Intouch 8 oder 9 auf 2014 was eigentlich völlig problemlos war. Hast du wirklich 7.1 oder 7.11? 7.11 war meine ich die erste mit XP Unterstützung.

Ab 2014 gibt es die Möglichkeit der "Modern UI" Projekte, ich habe meine aber auf Legacy belassen weil man dann nicht deployen muss sondern sich Projekte einfach wie bisher per Copy&Paste kopieren wie auch sichern lassen. Aber die Auswahl hast du bei 10 noch nicht wenn ich mich erinnere.
 
OP
R

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Ja, ich habe eben nochmal geschaut. Es ist die 7.1.0.1020 und diese läuft auf Windows XP seit 2012 problemlos.
Ab dem Jahr 2000 waren die Projekte alle auf Windows NT Rechnern, auch mit der Intouch Version 7.1 installiert und der Umzug nach XP verlief damals problemlos, weil ich ja auch die Intouch Version nicht gewechselt hatte.
Ich habe mir eben mal ein paar Seiten im Handbuch "Alarm und Events" von der 10.1 ab Seite 451 "Die Anzeige für verteilte Alarme" durchgelesen.
Dort steht auch der Hinweis zur Version 7....

Das Anzeigeobjekt für verteilte Alarme ist in dieser Version
von InTouch weiterhin enthalten. Es dient allerdings
hauptsächlich der Rückwärtskompatibilität mit Projekten,
die in InTouch 7 oder früheren Versionen entwickelt wurden.
Wenn Sie ein neues InTouch—Projekt entwickeln, sollten Sie
für die Alarmanzeige stattdessen das
AlarmViewer-Steuerelement verwenden.

aber hier ist die Rede von 7 nicht von 7.1 oder sind damit alle Versionen 7 gemeint?

Genauso steht hier ja auch, dass man für neue Projekte das AlarmViewer-Steuerelement verwenden soll, was ich ja auch schon probiert habe, aber das macht ja auch nicht das, was ICH will.

Im Maker in den AktivX Fenstern werden die Beispieleinträge des Status mit NQUIT und QUIT angezeigt.
In den aktiven Fenstern habe ich aber NQUIT (rot) und NQUIT_GHT (blau)
In "Werkzeuge -> Alarmaufzeichnung" habe ich den Haken "GHT führt automatisch zu QUIT" gesetzt und entfernt, jedoch ohne Auswirkung auf das Ergebnis...

Würden sich nicht andere Eigenschaften des Fensters (Spaltenbreite, Statusleiste, Farben usw) ändern, würde ich sagen ich bin am falschen Objekt. Aber dort ändert sich alles was ich in den Eigenschaften ändere.

Also laut Handbuch sollte das alles genauso funktionieren, wie bei der Version 7.1, tut es aber nicht.
Deshalb habe ich die Vermutung, dass ich grundsätzlich etwas übersehe.

Was du mit ...ModernUI...deployen....Lagacy... meinst, da ist meine Wissensstand leider nicht ausreichend, aber ich habe dementsprechend auch nichts gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.910
Punkte Reaktionen
2.360
Mit etwas vor 7.11 habe ich noch nicht gearbeitet, oder 7.11 war die erste für Windows NT.

Du kannst auch mal die kompilierten Bilddateien und Backups manuell löschen, evtl. blieb da bei der Konvertierung noch etwas hängen. Vorher eine Projektsicherung machen und dann alle Dateien mit den folgenden Endungen löschen: .avl / .wvw / .wbk / .xbk / .nbk / .cbk / .lbk

Ansonsten habe ich auch keine Idee was das bei dir sein könnte. Ich würde vielleicht mal ein komplett neues Projekt mit ein paar Störmeldungen anlegen, und dann prüfen ob es da mit der Anzeige funktioniert.
 
OP
R

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das Löschen der besagten Dateien hat leider auch nichts gebracht.

Das mit dem neuen Projekt ist wahrscheinlich eine gute Idee, aber ob ich das so einfach hin bekomme... Schaun mer mal.

Wenn aber sonst hier noch jemand ein Idee hat, bin für alle Tipps dankbar.
 
OP
R

Rolando

Member
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Nach der großartigen Unterstützung von Thomas_V2.1 ist dieses und auch andere Probleme nun erledigt.

Da Intouch 10.1 einige Optionen mehr hat, als die 7.1 wurde bei der Konvertierung das Quittierungsmodell der Alarmvariablen auf "Erweiterte Übersicht" gestellt.
Für die Funktion, die ich wollte (siehe meine Beschreibung weiter oben) musste ich das Quittierungsmodell bei allen Alarmvariablen auf "Bedingung" setzen.
Dies habe ich in der über DBDump erstellten CSV Datei bei allen geändert und diese über DBLoad wieder eingespielt.
Zusätzlich in dieser Datei in der Zeile A1 die Option ":mode=ask" auf ":mode=replace" gestellt, sonst muss jede einzelne Variable zum Überschreiben bestätigt werden.

Nochmals Thomas_V2.1 vielen Dank für die tolle Hilfe!!!

Roland
 
Oben