TIA Kommunikation SPS zu Roboter über EtherNet/IP Scanner - langsame Geschwindigkeit

janosch.mueller

Level-2
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Geschätztes Forum

Im aktuellen Projekt kommunizieren wir zwischen einer SPS (CPU-1510SP) und einem Epson Controller (Ethernet/IP Karte). Grund: Profinetkarte nicht lieferbar.

Über die Siemens Seite haben wir folgende Anleitung gefunden, und danach gehandelt. Die Standardbausteine (LCCF_EnetScanner) von Siemens funktionierten auch sehr schnell und die Kommunikation steht. Problem: Die Kommunikationszeit liegt bei knapp 900ms. Mit der Kürzung auf 48Byte In/Output und einer schnelleren Aktualisierzeit vom OB30 auf 10ms konnten wir die Zeit reduzieren auf 200-500ms (nicht konstant). Dies ist für unsere Applikation zu langsam.

Fragen:
  1. Ist diese Geschwindigkeit "Normal" für eine Kommunikation zwischen Siemens SPS und einem Ethernet/IP Gerät?
  2. Was könnte zu einer Verbesserung der Geschwindigkeit führen? Unser Ziel ist +- 10ms. (Reduktion der 48In/Outputs nicht möglich)
  3. Würde ein Converter Profinet-Ethernet IP zu einer Verbesserung führen?

Netzwerk:
Neben der SPS und Roboter gibt es nur noch eine Fernwartung (Secomea - nicht aktiv) und ein PC welche am selben Switch (Standard unmanaged Switch) angeschlossen sind. Ausser TCP/IP Kommunikation mit dem PC, laufen keine weiteren Kommunikationen auf dem Netzwerk.

Ethernet/IP:
EDS-File im Anhang. Auf der EpsonSeite lässt sich nur die Grösse der In/Output definieren. Diese stimmen mit der Konfig auf der SPS Seite überein.

Siemens:
Konfigurationen im Anhang als Bild. Aktueller Zykluszeit ca. 10ms
Kommunikationszeit würde über eine Siemens Tracefunktion ermittelt. (Byte setzen warten bis Epson Seite dies bestätigt).

Vielen Dank für eure Hilfe

Gruss Janosch
 

Anhänge

  • EDSFile_Part1.png
    EDSFile_Part1.png
    62,6 KB · Aufrufe: 32
  • EDSFile_Part2.png
    EDSFile_Part2.png
    73,1 KB · Aufrufe: 29
  • Adapter_Settings.png
    Adapter_Settings.png
    86,3 KB · Aufrufe: 26
  • Cyclic_Interrupt.png
    Cyclic_Interrupt.png
    17 KB · Aufrufe: 25
  • Cyclic_Interrupt_Baustein.png
    Cyclic_Interrupt_Baustein.png
    48,3 KB · Aufrufe: 26
  • Übertragungszeit.png
    Übertragungszeit.png
    94,4 KB · Aufrufe: 32
Mein Erfahrung ist welches relativ gut funktionieren ist, dass der TCP-Tunnel am besten im OB1 aufgebaut werden soll inkl. Überwachung etc.. Die Zyklische Übertragung dann in einem Weckalarm. Hast du schon probiert die Aufrufgeschwindigkeit auf bspw. 1 ms zu stellen? Du hast mit der 1510SP eine sehr schwache SPS. Kannst du diese gegen eine leistungsstärkere tauschen? Wir hatten ein Fall, dass wir über TCP von S7-1516 zu einer Fremd-SPS immer extreme lange Übertragungsdauer hatten. Es hat geholfen, die Fremd-SPS gegen eine nächst bessere zu tauschen, da scheinbar der Kommunikations-Puffer vollgelaufen ist und diese nicht schnell genug geleert werden konnte. (Faktor 10 schneller).
 
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
@DerStilleBeobachter :
Vielen Dank für das Feedback. Mit dem Einbau der S7-1512 konnten wir auch die Aufrufgeschwindigkeit auf 3ms reduzieren, ohne die Zykluszeit massiv zu erhöhen (10ms)

Mit dem Wechsel haben wir nun eine Kommunikationszeit (Die Zeit ist zwischen SPS setzt den Ausgang, Epson erhält und bestätigt dies und die SPS registriert den Eingang wieder) von ca. 27ms.

Super - vielen Dank für das schnelle Feedback

Gruss Janosch
 
@DerStilleBeobachter :
Vielen Dank für das Feedback. Mit dem Einbau der S7-1512 konnten wir auch die Aufrufgeschwindigkeit auf 3ms reduzieren, ohne die Zykluszeit massiv zu erhöhen (10ms)

Mit dem Wechsel haben wir nun eine Kommunikationszeit (Die Zeit ist zwischen SPS setzt den Ausgang, Epson erhält und bestätigt dies und die SPS registriert den Eingang wieder) von ca. 27ms.

Super - vielen Dank für das schnelle Feedback

Gruss Janosch
Kannst du mal bitte von beiden CPU die Bestellnummer mitteilen? Ich vermute du hast ne neue 1512 CPU.
Und dort ist der Unterschied zwischen 1510 und1512 nur im Speicher.
 
Zurück
Oben