Probleme mit Integration von ProTool in STep7

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
:?

Hallo zusammen,

nach einer Neuinstallation der Step7 V5.1+SP6 und anschließender
Installation von ProTool/Pro CS V6.0+SP2 funktioniert das Öffnen von
Projekten nicht mehr aus Step7 herraus.

Es folgt die Meldung: "Öffnen der Projektierung fehlgeschlagen."

Nur das Anlegen neuer Projekte ohne Step7 Intigration ist möglich.
Selbst das Öffnen vorhandener Projekt von Platte schlagen fehl.

Die Hotline meinte nur, dass Step7 in falscher Reihenfolge installiert
wurde. Doch mehrmaliges installieren blieb ohne Erfolg.

Weiß vielleicht jemand Rat?

Grüße, Volker
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.469
Punkte Reaktionen
935
du hast 2 möglichkeiten das einzustellen.

1. öffne protool setup aus dem startmenü

2. protool öffnen und unter /datei/protoolintagration in step7 anwählen.


das muss man sowieso ab und an mal machen. es sei denn man arbeitet "NUR" intergiert oder eben auch nicht.
 
OP
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Volker,

danke für Deine Antwort!

Ich bin mir aber nicht sicher ob Du meine Problem erkannt hast.
Die Integration kann ich ein und aus schalten, dass ist nicht das Problem.
Leider ist es mir nicht mehr möglich eines meiner alten Projekte zu öffnen bzw. mit eingeschalteter Integration ein neues Projekt anzulegen.
Es erscheint immer die Meldung "Öffnen der Projektierung fehlgeschlagen."
Generell arbeiten ich permanent mit Integration. Nur das Anlegen von neuen Projekten ohne Integration ist möglich.
Mir ist es aber wichtig an meine alten Projekte ranzukommen.
Die Vermutung liegt darin, dass wohl irgendwelche gemeinsamen Dateien von Step7 und ProTool nicht übereinstimmen.

Danke im voraus!

Volker Sachs
 

volker

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
5.469
Punkte Reaktionen
935
hatte dein prob wahrhaftig nicht richtig erkannt.

hast du schon mal probiert das pt-projekt neu in das s7-projekt zu integrieren?. vermutlich ja.

ich hatte auch schon mal diverse probs mit pt nach einer neuinst.

die reihenfolge erst s7 dann pt halte ich schon für richtig.

deinst mal pt und öffne mal deine registry. einträge zu pt findest du unter
HKCU und HKLM software siemens.

bei mir war es so, dass pt nicht alle einträge bei der deinst entfernt hat. ich habe dann alle einträge von hand gelöscht. neustart und pt neu installieren. so hat das bei mir jedenfalls zum erfolg geführt.

unter HKCR findest du auch noch einen ganzen schwung SiemensHMI.xxxxx die hatte ich nicht entfernt.

wenn das nicht klappt würde ich evtl versuchen alle simenssoft zu deinstallieren und den kompletten siemenspfad in der reg killen.

aber vorher die reg sichern und die authors auf disk spielen.

viel glück
 
OP
V

Volker Sachs

Guest
Hallo Volker,

leider hat jegliche Deinstallation und erneute Installation sämtlicher Software und bereinigen der REG. keine Besserung meiner Problematik ergeben.

Von der Hotline gibt es leider auch keine weiteren Hinweise oder Lösungsansätze!

Die Vermutung liegt sehr nahe, dass wohl doch bei der Neuinstallation meines Field-PG&s einige Fehler durch unser IT gemacht worden sind was
wohl des ganzen Übels Ursache ist.
(Netzwerkzugang, Outloock Exchange-Serve, Auto-Soft-Update, u.ä.)

Ich komme so leider nicht mehr weiter, außer einer der Leser dieser Nachricht hat schon ähnliches erlebt und weiß doch noch einen Rat!

Vielen Dank für jeden weiteren Hinweis!!!!
 
OP
V

Volker Sachs

Guest
Lösung gefunden!

Hallo Uwe,
Hallo Volker,

nach langem hin und her habe ich endlich die Lösung gefunden!

Die Vermutung, dass gemeinsam benutzte Dateien nicht richtig verknüpft werden war gar nicht so weit her geholt.
Es liegt gar nicht an der Installation selbst. Das Problem waren falsch eingestellte Umgebungsvariablen des Win2000. Bei der Neuinstallation des Field-PG&s wurde ein virtuelles Laufwerk mit erzeugt, welches für die Auslagerung der temporären Dateien benutzt wird. Ich selbst habe keine Installationsfreigabe auf dieses LW (da virtuell) und ProTool konnte wohl selbst mit best. lese/schreib Zugriffen nicht voll darauf zugreifen.

Nach dem ich die Benutzervariablen (TEMP und TMP) auf LW C:\ eingestellt habe, lief alles ohne weitere Schwierigkeiten.

Vorgehensweise:
RMT auf Arbeitsplatz -> Eigenschaften -> in den Systemeigenschaften auf Lasche Erweitert -> Umgebungsvariablen anwählen -> Benutzervariablen

Da ich mit der SIMATIC-Hotline in Kontakt war habe ich diesen Lösungsansatz durchgegeben, damit sie dieses Problem selbst mal nachvollziehen können und es ggf. in die FAQ mit aufnehmen.

Ich Danke allen beteiligten für Eure bisherige Mithilfe!
 
Oben