Produktdaten speichern 314c?

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe folgende Situation O17 + S7-314C2DP.
Ich muss darauf Produktdaten Speichern. Der bediener soll Produkttypen anlegen können und diese mit den entsprechenden Daten speichern können. Die Strucktur ist immer die gleiche. Gibt es bei dieser Hardware eine art Rezeptverwaltung?
Remanente DB´s auf der MMC?


Ich habe noch keine Beschreibung der Leistungsfähigkeit des OP17 und dachte mir ihr kennt euch damit sicher aus.

Grüße
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.272
Punkte Reaktionen
1.305
du kannst mit op´s sehr komfortabel rezepturen verwalten, die werden dann auf dem gerät gespeichert und bei anwahl in einen db kopiert.
(ob das mit op 17 geht weiß ich nicht)

datenhaltung auf der mmc ist auch möglich, dein dbs müssen dann "unlinked" sein, sie kommen dann beim kopieren nicht in der arbeitspeicher sondern auf die mmc.

auf diese dbs kannst du nur mit speziellen sfc zugreifen (hilfe) nicht direkt!
 

casius

Well-known member
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Soweit ich das weiß, sind alle DB Bausteine bei der neuen Baureihe remanent. Du solltest also einfach einen DB erzeugen und dort entsprechende Strukturen anlegen, das Funktioniert auf jeden fall. Aber wie viele Variablen haben denn deine Produkte und wie viele Produkte hast du denn? Irgendwann ist der Speicher in der CPU voll und dann hast du ein Problem. Tja lieber die Finger von den Compact CPU’s lassen.
Aber zurück zu den Variablen. Dann solltest du noch die Verbindung im OP direkt an die CPU anbinden und die Variablenanbindung aktivieren, dann kannst Du alle deine Variablen ruckzuck im OP einbinden, sogar mit Kommentar und bereits im richtigem Format.
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.272
Punkte Reaktionen
1.305
@ casius

wenn die dbs als unlinked in die cpu geladen werden, kommen sie nicht in den arbeitsspeicerh der cpu sondern in den ladespeicher.und der wird nur durch de größe der mmc begrenzt...

bei den vipa cpus kommen übrigens auch mmc zu einsatz, diese müssen aber nicht wie bei siemenns spezielle sein sondern es können x-beliebige mmc verwendet werden. so sind ohne weiteres 64mb ladespeicher denkbar...


in beiden fällen kann auf diese dbs nicht direkt (L db22.dbw22) zugrgriffen werden, das funktioniert nur mit speziellen sfc die die dbs bzw. bereiche aus ihnen in dbs im arbeitsspeicher kopieren.

ich habe damit noch keine schlechten erfahrungen, im gegensatz zu der rezepturverwaltung auf den mp370, die funktioniert nicht zuverlässig, was uns nach langem hin und her auch von siemens bestätigt wurde. warum kann uns aber keiner sagen...
 

casius

Well-known member
Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ja wie ich kann da nicht direkt drauf zugreifen?

Also wenn ich die Sache richtig Verstanden habe, will Eugen nur ein paar Daten ablegen. Wobei die Datenstruktur immer gleich ist, nur halt für jedes Produkt anders.
Wieso soll ich eigentlich nicht direkt auf diese Daten zugreifen Können?
Das mache ich eigentlich ständig, funktioniert prächtig.

Aber wer schreibt denn heute noch L DB22.DBW22 ????

Schreib doch einfach

L Daten.Produkt1.Zutat1


Indirekter Zugriff ist übrigens auch möglich.

Aber wofür soll ich denn noch die speziellen SFC'S benötigen?
Ist mir nicht ganz klar wo dein Problem mit dem DB liegt.
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
Aber wofür soll ich denn noch die speziellen SFC'S benötigen?
Ist mir nicht ganz klar wo dein Problem mit dem DB liegt.
Das ist schon richtig, was der Markus schreibt. Um den Arbeitsspeicher nicht unnötig zu belasten, kannst Du DBs, auf die selten zugegriffen werden im Ladespeicher liegen lassen.

Gruß pt
 

sps-concept

Well-known member
Beiträge
2.235
Punkte Reaktionen
251
Problem

Hallo casius,

vielleicht am Schlüsselwort unlinked? Der Arbeitsspeicher ist begrenzt und kann nicht erweitert werden... die MMC schon.

MfG
André Räppel
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.272
Punkte Reaktionen
1.305
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Re: Ja wie ich kann da nicht direkt drauf zugreifen?

casius schrieb:
Aber wer schreibt denn heute noch L DB22.DBW22 ????

Schreib doch einfach

L Daten.Produkt1.Zutat1

Indirekter Zugriff ist übrigens auch möglich.

.... du bist ja ein ganz schlauer :?
du kannst auf unlinked dbs auch nicht symbolisch oder indirekt zugreifen!


aber hier noch ein interessanter vorteil zur datenhaltung im panel:

wenn ein rezept mit mehreren 100 variablen von einen op/mp in die cpu geladen wird, kann das schon mal mehr als 10sec dauern. diese zeit ist oft nicht akzeptabel.

eine rezeptur die vom panel zur cpu 12sec braucht, wird mit der sfc vom ladespeicher in den arbeitspeicher in 1sec kopiert.
 

jogi

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Hi zusammen,

hat eigentlich schon jemand Erfahrung, wie oft die MMC Schreibvorgänge bei unlinked-DB's mitmacht ?

Hab mir nämlich auch schon mal so was für 'ne Auftragsverwaltung überlegt, aber wenn täglich neue Aufträge hinzukommen und Alte gelöscht werden müssen..... :?

Gruß Jörg
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.272
Punkte Reaktionen
1.305
garantiert werden von siemens 100 000, es sind laut siemens aber alle karten über 1000 000 gelaufen bevor der test unterbrochen wurde.

wir zählen die schreiblese zyklen mit dem aufruf der sfcs, so kann man bei erreichen eines kritischen wertes handeln...
 
Oben