PROFIBUS und USB

MFe

Member
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

kann mir jemand bitte sagen, ob es einen Adapter gibt, um über die USB-Schnittstelle eines Laptops auf den Profibus zugreifen zu können. Wo kann ich so etwas herbekommen?

Gruß Martin
 

nilpferd

Active member
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
7
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo MFe,
mein neues Notebook hat auch keinen seriellen Port mehr. Ich behelfe mich mit einem USB/RS232-Adapter, an dem ich dann den normalen seriellen Simatic Adapter anstöpsel...

Grüsse,
nilpferd
 
A

Anonymous

Guest
Alternative zu USB-Adapter

Mahlzeit,

als Alternative zu einem USB-Adapter ist ein NetLink zu empfehlen. Das ist ein Profibus-Ethernet-Umsetzer. Der kann über ein Crosscable auch an einem PC oder Notebook angeschlossen werden (Ethernetschnittstelle vorausgesetzt). Von verschiedenen Firmen wie Helmholz, Deltalogic und IBH gibt es dazu Treiber für die S7-Software, so dass das Teil als Programmieradapter verwendet werden kann.

Das Netlink hat den Vorteil (zumindest mit dem Treiber von deltalogic), dass Profibusseitig 12 Mbit möglich sind, während der USB-Adapter von Siemens bei 1,5 MBit aufhört und der USB-Adapter von Helmholz gar bei 187 KBit.

Seppl
 

nilpferd

Active member
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
7
Hallo Seppl,
hast ja recht, es gibt Grenzen bei der Übertragungsgeschwindigkeit, gerade wenn man - wie ich - mit einem NoName-Teil für 9,95 vom Grabbeltisch arbeitet.
Allerdings benutze ich diesen Zugriffsweg nur zum projektieren, parametrieren und zur Fehlersuche.
Da reichen mir auch notfalls ein paar k, ich will ja der CPU den Job nicht streitig machen...
Wenn man natürlich ein kombiniertes Kühl-/Hochregallager mit Echtzeitlogistik von seinem mobilen Blechtrottel aus steuern will, dann sollte man schon zu was "Gutem" greifen.
Grüsse,
nilpferd
 
OP
M

MFe

Member
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

vielen Dank für eure Vorschläge. Bin schon froh dass es so etwas gibt.

Danke.

@ Seppl. So einen Link über Ethernet hab ich, das Problem ist die Spannungsversorgung. Der Link funktionert einwandfrei an der CPU, aber an dezentralen Profibusteilnehmern funktioniert er nicht. Bei USB bin ich in der Hoffnung das der Link über USB mit Spannung versorgt wird.

Gruß
 

tobias

Well-known member
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
19
Hallo
Weil selber mal probiert ist das Problem der Spannungsversorgung bei jedem Siemens-Adapter gegeben (auch USB). Die werden alle cpu_seitig mit 24V versorgt.
Andere Hersteller lösen das Problem eleganter.
Bei Siemensadaptern hilft da ein Repeater, der liefert auch die (Handshake) RS Signale ...

Hier zumindest funktionierte der (neue) Netlink auch am Repeater - obs so sein muss fand ich noch nicht raus; ansonsten war für den Netlink ebenfalls eine externe Spannungsversorgung erforderlich.

Direkt in den Profibus "sendet" (u.a.) der CP 5x11. Da mir nur die PC-Versin (5611) bekannt ist kann sichs mit den 5511 anders verhalten.
MfG tobias
 
Oben