S7 Anlage ohne Dokumentation / Sofware backup

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Einen wunderschoenen Tag in die Runde,

ich muss bald nach Indien und habe ein riesen Problem jetzt.
Die Anlage (HVAC mit einer S7 steuerung) wurde vor Jahren abgenommen. Der Kunde will jetzt den ganzen Kram erweitern.

Er sagt, er hat keine Doku..Backup hat er auch nicht...Mit welchem Simatic S7 Software die Anlage programmiert wurde weiss der Kunde auch nicht..

Wie soll ich denn vorgehen???

Sagen wir mal so, wenn ich die SPS Version haette (s7 300 mit Firmware xx zb) dann kann ich halt eine S7 software ( was zur SPS passt) einsetzen damit ich einen Auszug online bekomme...???

ABER im online Backup gibt es weder Kommentare noch Beschreibungen...** sch...SI***

Habt Ihr einen Vorschlag..? ich bin euch dankbar


Liebe Gruesse

Wix
 

borromeus

Well-known member
Beiträge
2.270
Punkte Reaktionen
329
Naja, laden kannst Du mit "Station laden in PG".
Kommentare sind dann keine dabei.

Wie Du vorgehen sollst?
Frag den, der diesen "wunderbaren" Auftrag an Land gezogen hat.
Im Prinzip kannst Du da nur verlieren....

... vielleicht kann der Kunde einen AG-Abzug machen und Dir vorab schicken....
Mit einer Hardwaredoku könntest Du zumindest mal Eingänge und Ausgänge mit Klartext versehen.
Je nach Programmgröße, Stil und Komplexität wird es schon einige Tage bis Wochen dauern bis das alles nachdokumentiert ist.
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
danke erst mal fuer deine Antwort.

Ein Online Auszug ist schlimmer als chinesisch..

Der Lieferant existiert nicht mehr (wuerde mich nicht wundern, wenn man nur Muell liefert)...

Gruss

Wix
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.048
Punkte Reaktionen
1.171
Die Anlage (HVAC mit einer S7 steuerung) wurde vor Jahren abgenommen. Der Kunde will jetzt den ganzen Kram erweitern.

OT: warum HVAC mit SPS realisieren hab ich nie verstanden. Da gibts spezielle Systeme dafür, damit ists viel fixer gemacht,

Aber zum Problem: Evtl. kannst Du die Erweiterungen unabhängig zum bestehenden Programm realisieren. Z.B. zusätzliche ET für die Hardware, Software in zusätzlichen Bausteinen usw. Wenn die Erweiterung aber zu stark mit dem bestehenden System verknüpft sind (z.B. in bestehende Lüftung noch ne Kühlung integrieren) kanns schon aufwendig werden.

Viel Spass.
 

Paul

Well-known member
Beiträge
929
Punkte Reaktionen
239
Der Kunde will jetzt den ganzen Kram erweitern.
Er sagt, er hat keine Doku..Backup hat er auch nicht...Mit welchem Simatic S7 Software die Anlage programmiert wurde weiss der Kunde auch nicht..

Sagen wir mal so, wenn ich die SPS Version haette (s7 300 mit Firmware xx zb) dann kann ich halt eine S7 software ( was zur SPS passt) einsetzen damit ich einen Auszug online bekomme...???
Um den Simatic Manager brauchst du dir, denke ich, die wenigsten
Sorgen machen. Ein AG-Abzug geht unabhängig von Firmware und
Ausgabestand mit dem das Programm erstellt wurde.
Grössere Probleme sehe ich da beim Panell, was ist denn da verbaut
und womit wurde es projektiert?

Natürlich ist die komplette Ausgangsituation Mist.
Wie umfangreich ist denn diese Umbauaktion?
Ein paar Ventile oder Anzeigelampen kann man wahrscheinlich
auch unter diesen Umständen dazufummeln, wenn das aber
tiefgreifende Änderungen sind wird das kein Spass.
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
OT: warum HVAC mit SPS realisieren hab ich nie verstanden. Da gibts spezielle Systeme dafür, damit ists viel fixer gemacht,

Aber zum Problem: Evtl. kannst Du die Erweiterungen unabhängig zum bestehenden Programm realisieren. Z.B. zusätzliche ET für die Hardware, Software in zusätzlichen Bausteinen usw. Wenn die Erweiterung aber zu stark mit dem bestehenden System verknüpft sind (z.B. in bestehende Lüftung noch ne Kühlung integrieren) kanns schon aufwendig werden.

Viel Spass.

Die Anlage ist mindestens 10 Jahre alt...Wieso der Kunde das gemacht hat??? Ehrlich gesagt, es sind Sachen die ich als arme Sau** nicht beeinflussen kann..

Das mit der Erweiterung waere einfacher wenn es vom alten System UNABHAENGIG waere..Die Erweiterung wird allerdings von Signalen ( im alten Programm ) gesteuert: Z.B einige "Fire Damper" muessen bei einem ESD1, ESD_X....zugemacht werden.

Gruss und danke

Wix
 

borromeus

Well-known member
Beiträge
2.270
Punkte Reaktionen
329
Wie gesagt, fang mit einem AG-Abzug und dem Stromläufer an.
Es hilft nichts, auch bei großen unangnehmen Dingen muss man an einer Ecke anfangen.
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
U


Wie umfangreich ist denn diese Umbauaktion?
Ein paar Ventile oder Anzeigelampen kann man wahrscheinlich
auch unter diesen Umständen dazufummeln, wenn das aber
tiefgreifende Änderungen sind wird das kein Spass.

Das steht noch in den Sternen....Ich warte darauf bis der Koenig Kunde mir ein Feedback gibt.
Die Software version der Projektierung waere auch ein Problem..Man kann halt nicht 2 verschiedene Version in eine Steuerung mischen ''Gruebel**

Gruss und Danke

Wix
 

Paul

Well-known member
Beiträge
929
Punkte Reaktionen
239
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das steht noch in den Sternen....Ich warte darauf bis der Koenig Kunde mir ein Feedback gibt.
Die Software version der Projektierung waere auch ein Problem..Man kann halt nicht 2 verschiedene Version in eine Steuerung mischen ''Gruebel**

Gruss und Danke

Wix
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Was meinst Du 2 Versionen mischen?

1. Es muss doch im Vorfeld geklärt sein, was eigentlich gemacht werden soll,
bevor so ein "toller" Auftrag angenommen wird. Oder sagt dein Chef: Wir schicken
da mal jemand runter, und dem erklärt Ihr dann was Ihr wollt?"

2. Ich gehe mal davon aus dass, die Anlage Panell hat.
Wenn das 10 Jahre alt ist, ist es wahrscheinlich mit PRO TOOL gemacht.
Du kannst das Projekt nicht aus dem Panell auslesen, und wenn doch, dann kannst
du es NICHT bearbeiten / ändern
 
Zuletzt bearbeitet:

MSB

Well-known member
Beiträge
7.116
Punkte Reaktionen
1.601
Also ich verstehe den Eingangspost schon nicht, und alles weitere eigentlich immer weniger.
Sagen wir mal so, wenn ich die SPS Version haette (s7 300 mit Firmware xx zb) dann kann ich halt eine S7 software ( was zur SPS passt) einsetzen damit ich einen Auszug online bekomme...???
und das:
Die Software version der Projektierung waere auch ein Problem..Man kann halt nicht 2 verschiedene Version in eine Steuerung mischen ''Gruebel**
Sagt mir und jedem der sich ein wenig auskennt, das du von Step7 so plus minus null Ahnung hast.

Das du noch nicht mal weißt, welches Baugruppenspecktrum verbaut ist, ist auch sehr bedenklich,
und sollte im Unterschied zu unendlich vielen Detailproblemen ja auch ziemlich leicht zu klären sein.
Da heute ja quasi jeder auf dem Planeten mit einem Mobilofon mit Kamerafunktion rumrennt ...

Mfg
Manuel
 

uncle_tom

Well-known member
Beiträge
627
Punkte Reaktionen
160
ABER im online Backup gibt es weder Kommentare noch Beschreibungen...** sch...SI***

sei froh, dass man überhaupt einen Abzug machen kann.
Bei anderen Systemen (Beckhoff, B&R, Codesys, etc.) geht ohne Quelldateien bzw. Quellcode so gut wie gar nichts.

Wie meine Vorgänger schon geschrieben haben, eigenständige zusätzliche Funktionen können mit etwas Aufwand bestimmt hinzugefügt werden - ob das Sinn macht (mit Abzug weiterarbeiten) sei mal dahingestellt.
Änderungen an den bereits funktionierenden Funktionen und Anlagen halte ich mal für relativ schwierig bis unmöglich.

ducati schrieb:
warum HVAC mit SPS realisieren hab ich nie verstanden. Da gibts spezielle Systeme dafür, damit ists viel fixer gemacht,

Das kann man sehen, wie man will - wenn man auf SPS-Basis ein ordentliches System beinander hat, dann kann man S7, Beckhoff, B&R und wie sie alle heissen seeehr gut für HVAC einsetzen.
Da bin ich vielleicht schneller und flexibler als wie mit den "ollen" DDC-Systemen (Honeywell, Kieback, Saia, Desigo, Sauter, Samson, ....) - gerade bei etwas komplexeren Anlagen.



Mfg
uncle_tom
 

bike

Well-known member
Beiträge
6.464
Punkte Reaktionen
794
Sagt mir und jedem der sich ein wenig auskennt, das du von Step7 so plus minus null Ahnung hast.

Wie recht du wohl hast.
Denn es gibt inzwischen soviel Theards hier, in denen beschrieben wird, wie man vorgehen kann.
Aber auch, dass man es besser lässt, außer man ist ein echter Crack mit Hang zum Masochismus oder dumm.


bike
 

ducati

Well-known member
Beiträge
6.048
Punkte Reaktionen
1.171
Das kann man sehen, wie man will - wenn man auf SPS-Basis ein ordentliches System beinander hat, dann kann man S7, Beckhoff, B&R und wie sie alle heissen seeehr gut für HVAC einsetzen.
Da bin ich vielleicht schneller und flexibler als wie mit den "ollen" DDC-Systemen (Honeywell, Kieback, Saia, Desigo, Sauter, Samson, ....) - gerade bei etwas komplexeren Anlagen.

Naja, kommt halt drauf an, wie immer :)

Vorteil der HVAC-DDC Systeme ist halt, dass kostenlos die fertigen Softwarefunktionen für Lüftung, Heizung, Brenner, Solar usw. mitgeliefert werden. Und diese sind mitlerweile auch seeehr umfangreich. Diesen Funktionsumfang selbst in ner SPS nachzuprogrammieren lohnt sich nur, wenn man die Bausteine dann auch über Jahre pflegt und einsetzt und verkaufen kann. Speziell für kleinere/mittlere Anlagen ist so ne DDC in 2 Tagen konfiguriert und in 1 Tag in Betrieb genommen. Bei größeren Anlagen, speziell mit vielen Sonderfunktionen/Anforderungen die in der DDC nicht vorhanden sind, schlägt dann die Stunde der SPS... Nicht zu vergessen, in der HVAC werden viele PID-Regler benötigt, ne "kleine" SPS ist schnell am Ende, wenn 20-50 PID-Regler integriert werden müssen.

Nur was ich oft erlebt habe: Der klassische Industrieautomatisierer, der noch nie HVAC gemacht hat, will mit ner SPS ne Lüftung steuern/regeln. Da kommt meist nicht viel Gutes raus.

Gruß.
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
und das:

Sagt mir und jedem der sich ein wenig auskennt, das du von Step7 so plus minus null Ahnung hast.

Das du noch nicht mal weißt, welches Baugruppenspecktrum verbaut ist, ist auch sehr bedenklich,
und sollte im Unterschied zu unendlich vielen Detailproblemen ja auch ziemlich leicht zu klären sein.
Da heute ja quasi jeder auf dem Planeten mit einem Mobilofon mit Kamerafunktion rumrennt ...

Mfg
Manuel

Hallo,
mach mal halb langsam,
die Firma hat den Auftrag angenommen. Ich habe kaum Info was das Projekt angeht. Ich fliege heute abend hin und dann werde ich mir die Schaltschraenke anschauen bzw was das System tut.
Von der 'SPS & Steuerung habe ich wohl viel Ahnung.Ich habe schliesslich mindestens erflogreiche 40 Projekte hinter mir (Oft fail safe)...
Du hast nicht das Recht andere zu beurteilen...Es gibt nur Dumme Antworten und keine dumme Fragen. Solche Muster wie Dich habe ich oft im Team. Die habe ich rausgeschmissen in der Probezeit.

Wix
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
Noch was,

ich entschuldige mich, dass ich gefragt habe..
Dumme Antworten braucht keiner. Diese Arroganz kotzt mich richtig an...
@ Bike & MSB.,..wer seid Ihr ueberhaupt?? lieber keine Antwort als bloed labbern..

Noch was, egal wie das Problem aussieht gibt es immer eine Loesung.

Schoenen Tag noch

Wix
 

mariob

Well-known member
Beiträge
2.048
Punkte Reaktionen
275
Ah,
ein Chef. Daher solche Fragen.
Nur wer arbeitet macht Fehler. Mein Chef macht keine Fehler. Sagte letztens ein Bekannter zu mir. :ROFLMAO:

Gruß
Mario
 

UniMog

Well-known member
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
308
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Naja, kommt halt drauf an, wie immer :)

Vorteil der HVAC-DDC Systeme ist halt, dass kostenlos die fertigen Softwarefunktionen für Lüftung, Heizung, Brenner, Solar usw. mitgeliefert werden. Und diese sind mitlerweile auch seeehr umfangreich. Diesen Funktionsumfang selbst in ner SPS nachzuprogrammieren lohnt sich nur, wenn man die Bausteine dann auch über Jahre pflegt und einsetzt und verkaufen kann. Speziell für kleinere/mittlere Anlagen ist so ne DDC in 2 Tagen konfiguriert und in 1 Tag in Betrieb genommen. Bei größeren Anlagen, speziell mit vielen Sonderfunktionen/Anforderungen die in der DDC nicht vorhanden sind, schlägt dann die Stunde der SPS... Nicht zu vergessen, in der HVAC werden viele PID-Regler benötigt, ne "kleine" SPS ist schnell am Ende, wenn 20-50 PID-Regler integriert werden müssen.

Nur was ich oft erlebt habe: Der klassische Industrieautomatisierer, der noch nie HVAC gemacht hat, will mit ner SPS ne Lüftung steuern/regeln. Da kommt meist nicht viel Gutes raus.

Gruß.

Wenn man schlau ist...... dann----->>> HVAC Runtime Software für SIMATIC S7
oder
Die Funktionsbibliothek Sm@rtLib ist eine branchenübergreifende Bibliothek unter anderem für die Bereiche HVAC, PROZESSINDUSTRIE, PHARMA
und ENERGIE zum Aufbau von Automatisierungs- und prozessleittechnischen Anlagen

Info unter --> http://www.agu.de/

 
Zuletzt bearbeitet:
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
@ mariob

mit SPS programmieren wird man nicht reich....merk Dir das...Nur den Quelle Code tippen ist keine Kunst...

Gruss Wix
 
OP
W

WIX

Well-known member
Beiträge
211
Punkte Reaktionen
4
@Ducati
Zitate "Nur was ich oft erlebt habe: Der klassische Industrieautomatisierer, der noch nie HVAC gemacht hat, will mit ner SPS ne Lüftung steuern/regeln. Da kommt meist nicht viel Gutes raus.

Gruß."

Sind solche Loesungen fuer eine OELplattform zugelassen (red. fail Safe system: explosionsgefahr)?? Das bezweifele ich....
In den neuen Plattformen sind oft HF systeme bei HVAC ein muss.

Gruss

Wix
 
Oben