S7-OPC-Server jetzt mit STEP7-Import

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
1.574
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Mit dem S7-OPC-Server können Sie ab
der jetzt verfügbaren Version 2.1
den Namensraum des OPC-Servers
durch den Import aller Datenpunkte
aus S7-Projekten automatisch erzeugen.

Da keine manuellen Verknüpfungen
erfasst werden müssen ist die Inbetrieb-
nahme in kürzester Zeit erledigt.
Weiter erspart das bedienerfreundliche
Konfigurationsinterface wertvolle Zeit.

Umfangreiche Optimierungen bringen
insbesondere bei Zugriff auf mehrere
S7-Datenbereiche parallel entscheidende
Performance-Verbesserungen.
Vergleichsmessungen mit Wettbewerbs-
produkten belegen dies.

Die Kommunikation kann über MPI, Profibus oder
TCP/IP erfolgen.

Der Vergleichstest:
http://www.deltalogic.de/software/s7-opc-perftest.htm

Informationen zur neuen Version:
http://www.deltalogic.de/software/s7-opc-server.htm

Testversion zum Download:
http://www.deltalogic.de/download/s7-opc-server.htm

Schulung S7 und OPC:
http://www.deltalogic.de/schulung/s7-opc.htm


Beratung erhalten Sie bei support@deltalogic.de

Viele Grüße

Gerhard Bäurle
 
A

Anonymous

Guest
Guten Tag,

ich dachte OPC sei eine herstellerunabhängige
Schnittstelle zum Datenaustausch.
Welche Sinn hat es, ein S7-Projekt importieren
zu können?

Gruß Matthias
 
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
S7-OPC-Server

Es stimmt, daß OPC eine herstellerunabhängige Schnittstelle ist. Der Sinn eines Importes besteht darin, daß die Symbole des SPS-Programmes direkt übernommen und damit auch zur Auswahl angeboten werden. Eine fehlerträchtige Neuvergabe entfällt somit.

Rainer
 
Oben