SPS-Daten via Ethernet in Access

D

dborn

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,
im Rahmen meiner Diplomarbeit sollen Daten über TCP/IP (Fast Ethernet) automatisch in Access gespeichert und sortiert werden. Es handelt sich hierbei um einfache Strings und um Integer-und Float-Zahlen.
Ich habe im meinem Projekt einen Datenbaustein, denn ich bei gewissen Gegebenheiten über die CP-Karte und den Ethernet-Port ausgebe.
Als Hardware benutze ich die CPU 315 und eine CP-Karte343 ..-2.

Momentan benutze ich ein selbstgeschriebenes C++Programm, um mir die Daten wenigstens auf dem Desktop eines normalen Windows-PC anzeigen zulassen. Es ist eine Lösung die auf Server/Client aufbaut.

Mein Problem ist es nun, diese Daten sollen gespeichert werden, immer dann wenn die CP-Karte gesendet hat.

Hier nun meine Frage: Hat jemand eine Tip für mich, wie man dies am besten lösen kann, ohne dem OPC-Server? Bzw. suche ich Vorschläge, Programme oder Lösungen, die die Daten Access aufzwingen.

MfG Dborn
 

sps-concept

Well-known member
Beiträge
2.235
Punkte Reaktionen
251
Access

na hallo,

über VBA im Access kannste das machen. Oder auch über Excel ganz ohne Access. Weiss aber nich ob du die Prodave-Bibliothek auch mit TCP/IP verwenden kannst.

MfG
André Räppel
 
OP
D

dborn

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich bin noch am abwägen, wie ich es machen soll.
Ziel ist klar: die Daten sollen automatisch nach Access 2000 gebracht werden.
Problem hier: ich kann noch kein VBA!

MfG Daniel Born
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Ich habe eine C-Bibliothek zur Kommunikation mit Siemens-Steuerungen ins Netz gestellt:
http://libnodave.sourceforge.net.
Sie ist zwar auf LINUX ausgerichtet, aber es ist kein großes Problem, sie auf Windows zu portieren.
TCP/IP mit CP343 ist noch nicht dabei, aber ich habe es in der Schublade liegen und kann es mangels CP nicht testen.
Wenn du es auf Windows testen wolltest, sind es natürlich 2 Schritte: An winsock anpassen und dann erst sehen ob es läuft. Also wäre es besser, du hättest einen einen LINUX-Rechner. Ansonsten kann ich es auch erst nach Windows bringen und gegen eine CP-Emulation testen.
 

plc_tippser

Well-known member
Beiträge
2.500
Punkte Reaktionen
301
@dborn
Leider kann ich Dir dabei auch nicht so schnell weiterhelfen, würde aber gerne den c++ code einsehen. Wenn er Dir nicht zu geheim ist, poste diesen, alternativ per mail.
Viel Erfolg noch, pt.
 
OP
A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Welche CP hast Du im Einsatz?

Die 343-2 ist ein ASI-Master, die 343-1 ist die Ethernetbaugruppe.

Zum Zugriff auf diese benötigst Du entweder von Siemens eine Software (Softnet / Prodave oder was auch immer) oder Du nimmst die S7-Protokoll-DLL eines anderen Hertellers, wie AGLink von DELTALOGIC (machen hier öfter Werbung):

http://www.sps-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=796

Mit Excel funktioniert das angeblich.

Bei Träger, MHJ und PI gibt es auch etwas in diese Richtung.


Gruß

Micha
 
OP
D

dborn

Guest
Re: Sps Daten per TCP/IP nach Access

Hallo zusammen,
schönen Dank erst mal an alle. Ich werde die versch. Vorschläge ausprobieren und euch dann nochmal bekannt geben, was daraus geworden ist.
verwendete Hardware: CPU 315-2 DP und CP 343-1 IT

Mfg D.Born
 
OP
A

Alois Träger

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
S7-Daten in ACCESS über Ethernet von S7

Habe ein einfache DLL IP-S7-LINK, welche diese Funktion auf einfachste Weise zur Verfügungstelllt. Auch für Excel und ACCESS geeignet.
Demo auf meiner Page.
Das Produkt : IP-S7-LINK
http://www.traeger.de
 
OP
A

Alois Träger

Guest
S7-Daten in ACCESS über Ethernet von S7

Habe ein einfache DLL IP-S7-LINK, welche diese Funktion auf einfachste Weise zur Verfügungstelllt. Auch für Excel und ACCESS geeignet.
Demo auf meiner Page.
Das Produkt : IP-S7-LINK
http://www.traeger.de
 
OP
D

dborn

Guest
Fertig: SPS-Daten via Ethernet in Access

Hallo zusammen,

meine Arbeit ist nun abgeschlossen. Geschafft habe ich das Problem mit einem selbstgeschriebenen C++ Programm mit MFC Funktionen. Diese erlauben den Zugriff auf u.a. Access-Datenbanken. Im Programm wird eine Socketverbindung aufgebaut, welche auf eingehende Daten der SPS wartet. Wenn welche empfangen werden, Prüfung auf Gültigkeit und dann speichern in der Datenbank.
Ein kleines Problem bleibt noch. Sollte sich die Menge der zu übertragenden Variablen, oder die Variablen selber ändern, muss das Programm angepasst werden. Aber, man gönnt sich ja sonst nix. :D

MfG Dborn
 
Oben