T_CONFIG Hilfe

steloe

Member
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem bei der Verwendung des T_CONFIG Systembausteines. Ich habe eine S7 1200 CPU bei der ich gerne die IP darüber setzen möchte.

Ich habe den Baustein in ein neues Netzwerk in Main eingefügt. Als Interface habe ich die Zahl eingetragen welche ich in der CPU Hardwarekonfiguration finde. Beim anlegen des Bausteins wird auch gleich noch ein Systemdatenbaustein angelegt, den man nicht bearbeiten kann. Ich habe dann entsprechend der Onlinehilfe noch einen Datenbaustein CONF_DATA angelegt und ihn mit einem entsprechenden Struct gefüttert.

In meiner Hauptroutine rufe ich T_CONFIG dann mit den entsprechenden Daten auf. Am EN Eingang habe ich eine Dauer 1 und den REQ Eingang zum auslösen setze ich über ein Display. Kann mir jemand helfen? Ich habe in der Hardwarekonfiguration aktiviert, dass die IP über einen anderen Weg bezogen werden soll.

Leider passiert nichts wenn ich REQ auf eins setzte. Woran könnte das liegen?

Anhang anzeigen 19852 Anhang anzeigen 19853
 

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.557
Punkte Reaktionen
5.165
den REQ Eingang zum auslösen setze ich über ein Display.
[...]
Leider passiert nichts wenn ich REQ auf eins setzte.
Eigentlich kannst Du froh sein daß nichts passiert. Wenn Dein Ändern der IP-Adresse funktionieren würde, dann hätte danach das Display wohl keine Verbindung mehr zur CPU (wie ist das Display mit der CPU verbunden?).

Ansonsten:
- Ist in CONF_DATA alles richtig eingetragen? (Deine Anhänge in #1 kann man leider nicht ansehen)
- Ist der DB mit den CONF_DATA in die CPU geladen?
- Ist die Hardwarekonfiguration in die CPU geladen?
- Hat die CPU ein Passwort oder ist sie schreibgeschützt?

Harald
 
OP
S

steloe

Member
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Morgen Harald,

danke für deine Hilfe!

Das mit dem Diplay ist klar, darauf habe ich gestern die ganze Zeit gehöfft, dass endlich keine Werte mehr amgezeigt werden. Man muss dann natürlich am Display auch die UIP anpassen.

Den CONF_DATA Baustein habe ich wie in der Hilfe aufgebaut und in die CPU geladen. Hardwarekonfiguration ist auch geladen. Und die CPU ist Passwort geschützt.

Wenn ich über das S7 1200 Tool die IP der CPU ändere wird diese vorher in den STOP Zustand versetzt und es wird auch nach dem PW gefragt, sollte da der Hund begraben liegen?
Wenn ja, gibt es dazu Systembauseteine um das zu realisieren?

Ich bin noch recht neu in der SPS Programmierung und bin mir auch nicht ganz im klaren ob ich den Baustein richtig aufrufe. Ich habe schon verschiedene Varianten probiert. Der EN Eingang muss ja zum Zustand REQ=1 auch 1 sein damit der Baustein freigegeben ist, oder?

Ich hab die Bilder nochmal drangheängt.


CONF.JPG T_CONFIG.JPG



Danke&Gruß
Stefan
 

PN/DP

User des Jahres 2011 - 2013; 2015 - 2017; 2020
Beiträge
17.557
Punkte Reaktionen
5.165
Guten Morgen Stefan,

mit der S7-1200 habe ich fast keine Erfahrung, doch ich finde in dem verdammten Systemhandbuch folgendes:
Systemhandbuch STEP 7 Basic V11.0 SP2 (Seite 478) schrieb:
8.1 Geräte und Netze konfigurieren
...
Gerätename und IP-Adresse zuweisen
...
Zuweisung einer IP-Adresse
Option "IP-Adresse auf anderm Weg beziehen":
● Online zuweisen
● Zuweisen über Anwenderprogramm
● Übergeordneter IO-Controller (nur bei IDevices)

Bemerkungen
Wenn Sie diese Option in den Eigenschaften der
PROFINET-Schnittstelle gewählt haben, kann die
IP-Adresse über den Online- und Diagnose-
Editor, mit dem Primary Setup Tool, oder auch
durch das Anwenderprogramm (Anweisung
"IP_CONF") vergeben werden.
Achten Sie bei einer S7-1200-CPU darauf, dass
der Zugriff auf die CPU nicht durch ein Passwort
geschützt ist. Im Fall einer schreibgeschützten
CPU kann keine IP-Adresse und auch kein
Gerätename auf einem anderen Weg zugewiesen
werden.
Also: hebe den Passwortschutz testweise mal auf und versuche es erneut.

Harald
 
Oben