TIA TIA V15 Keine Reaktion bei TON Baustein

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo, wollte aufgrund schwankender Füllstandswerte nach der bereits vorhandenen Verriegelung für Pumpen und Ventile einen Zeitbaustein einfügen, der verhindert das die Ausgänge aufgrund schwankender Werte ständig an und aus gesteuert werden. Dazu habe ich den TON Baustein dazwischen gesetzt. Auf Arbeit hat es mit einem normalen schalter funktioniert, Schalter ein, Zeit läuft ab und Ausgang wird danach gesetzt. Zu Hause mit den reelen Verknüpfungen passiert jedoch gar nichts, obwohl die Signale Dauer 1 sind…

hat jmd einen Hinweiß?!

mfg Ronny
 

Anhänge

  • B689D364-ABF5-4727-B1D4-9603722A97B8.jpeg
    B689D364-ABF5-4727-B1D4-9603722A97B8.jpeg
    94 KB · Aufrufe: 82

escride1

Well-known member
Beiträge
590
Punkte Reaktionen
127
Wenn er nicht irgendwo anders verknüpft ist, wovon ich mal ausgehe, dann kann es sein das er gar nicht erst startet und hängt wenn der Zustand 1 schon beim Neustart da war.
Für diesen Fall einfach den Anlaufmerker mit als & davor schalten.

Liegt daran das TON eine 0-1 Flanke zum Start benötigt.
 
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
ok, darf ich den nur 1x als gleichen db verwenden?!hab ihn noch 4x mit den gleichen verknüpfungen in 4 anderen netzwerken eines anderen fc‘s…wie heißt der anlaufmerker bei einer et200sp?!
 

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
5.298
Punkte Reaktionen
1.489
ok, darf ich den nur 1x als gleichen db verwenden?!hab ihn noch 4x mit den gleichen verknüpfungen in 4 anderen netzwerken eines anderen fc‘s…wie heißt der anlaufmerker bei einer et200sp?!
Jeder Timer benötigt seine eigene Instanz (z.B. einen eigenen IDB).
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
in der Gerätekonfig sind folgende Merker, Systemmerker aktiviert:

M1.0 Erster Zyklus
M1.1 Diagnosestatus geändert
M1.2 Immer 1
M1.2 Immer 0

Wenn ich nun den M1.2 zusätzlich als UND mit den bereits verwendeten Eingängen verknüpfe ist es doch das gleiche oder wird durch den Neustart der CPU dann ein Signalwechsel durch den M1.2 vollzogen, sodass der TON neustartet!?

Mfg Ronny
 

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
5.298
Punkte Reaktionen
1.489
in der Gerätekonfig sind folgende Merker, Systemmerker aktiviert:

M1.0 Erster Zyklus
M1.1 Diagnosestatus geändert
M1.2 Immer 1
M1.2 Immer 0

Wenn ich nun den M1.2 zusätzlich als UND mit den bereits verwendeten Eingängen verknüpfe ist es doch das gleiche oder wird durch den Neustart der CPU dann ein Signalwechsel durch den M1.2 vollzogen, sodass der TON neustartet!?
:unsure:
Was ist denn an den Bezeichnungen "Erster Zyklus" und/oder "Immer 0" misszuverstehen, dass Du den Merker M1.2 benutzen möchtest?
 
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Also Erster Zyklus M1.0 verwenden.... muss dieser auch noch zusätzlich im OB1 aufgerufen werden!? Aber wenn ich diesen dann mit UND verknüpfe ist diese Bedingung im nächsten Zyklus doch nicht mehr gegeben!?
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
27
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
also wäre es dementsprechend db4-db8...ok, danke aber welcher ist jetzt der anlaufmerker
Du kannst auch DBs sparen, wenn Du einen z.B. "DB Timer" erstellst und hier deine Variablen mit Typ IEC_Timer anlegst. Dann bist Du auch frei mit deinen Benennungen.
Das Fenster beim TON oder TOF anlegen, bei dem TIA nen DB erstellen will kannst Du einfach schließen und dann deinen DB - IEC_Timer angeben.
 

Oje

Member
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
4
Alternativ nutze ich gerne Multiinstanz, so er den einen FB nutzt. Da kan man meines Erachtens noch weniger falsch machen (Doppelbelegung).
 
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
@Holzmichl Danke dafür, probier ich gleich mal, wäre dann übersichtlicher(y)

Doch wie sieht es nun damit aus, den Ersten Zyklus Merker zu verwenden der dann den Start des TON bezwecken soll nach einen Neustart obwohl die bereits angeschlossenen Eingänge 1 Signal haben. Aktuell läuft der Timer nach neuladen einfach weiter, schaltet aber nicht den Ausgang
 

hucki

User des Jahres 2014
Beiträge
5.298
Punkte Reaktionen
1.489
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Also Erster Zyklus M1.0 verwenden.... muss dieser auch noch zusätzlich im OB1 aufgerufen werden!? Aber wenn ich diesen dann mit UND verknüpfe ist diese Bedingung im nächsten Zyklus doch nicht mehr gegeben!?

Damit Dein TON mindestens eine 0-1 Flanke mitbekommt, wurde ein zusätzlicher UND-Eingang mit im 1. Zyklus 0 und dann immer 1 vorgeschlagen.
Der Merker "Erster Zyklus" ist (nur) im 1. Zyklus auf 1, danach immer 0.

Wie bringt man beides zusammen?
 
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
🤦‍♂️:ROFLMAO:dann einfachste ist meist am entferntesten...DANKE

Hab das hier auf Arbeit mit dem alten Stand, also 5 gleiche DB´s unterschiedliche Ausgänge, Netzwerke und FC´s getestet...hier werden alle unterschiedlichen Ausgänge entsprechend der eingestellten Zeit geschalten.... nur warum in der Wirklichen Anwendung nicht....

CPU Arbeit: IM 151-8 PN/DP; Artikelnummer 6ES7 151-8AB01-0AB0, TIA V15.1

CPU Zu Hause: 1510SP-1PN, Artikelnummer 6ES7 510-1DJ01-0AB0; TIA V15.0
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.261
Punkte Reaktionen
3.305
🤦‍♂️:ROFLMAO:dann einfachste ist meist am entferntesten...DANKE

Hab das hier auf Arbeit mit dem alten Stand, also 5 gleiche DB´s unterschiedliche Ausgänge, Netzwerke und FC´s getestet...hier werden alle unterschiedlichen Ausgänge entsprechend der eingestellten Zeit geschalten.... nur warum in der Wirklichen Anwendung nicht....

CPU Arbeit: IM 151-8 PN/DP; Artikelnummer 6ES7 151-8AB01-0AB0, TIA V15.1

CPU Zu Hause: 1510SP-1PN, Artikelnummer 6ES7 510-1DJ01-0AB0; TIA V15.0
Kann eingentlich nicht funktionieren, es sei denn, du rufst die 5 Timer mit dem gleichen DB immer nur einzeln auf, so daß die anderen umsprungen werden und nur einer zu Laufzeit aktiv ist. (Machen manche Leute in Schrittketten z.B. oder in Case-Anweisungen)
 
OP
R

ronnystritzke

Well-known member
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
eben nicht, nur der Unterschied ist, ich habe einen Schalter anstatt den Analogeingang und Volumenauswertung dran. Trotzdem schicken alle Eingänge, ob Zu Hause oder hier auf Arbeit eon normales 1 Signal :unsure: vermute das es zu Hause auch wieder nicht funktioniert Aktuell habe ich es so gemacht:


DB Timer.JPG FC 1 NW36 Ventil 1.JPG FC 1 NW37 Ventil 2.JPG FC 1 NW38 Ventil 3.JPG FC 1 NW39 Ventil 4.JPG FC 1 NW40 Ventil 5.JPG FC 3 NW7 Kreiselpumpe.JPG
 
Oben