Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Heizstromüberwachung auf Basis von S7

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich arbeite zur Zeit an einer Heizstromüberwachung. Sie soll kostengünstig realisiert werden auf Basis von S7. Ich habe ungefähr 5-7 Heizzonen die überwacht werden. Welche SPS ist dafür am besten gegeignet die meinen oben genannten Ansprüchen gerecht wird und wie ist der Aufbau dann?

    Schon mal danke für die Hilfe

    Gruß (Harald)
    Zitieren Zitieren Heizstromüberwachung auf Basis von S7  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Was soll die machen? Nur überwachen, ob ein Heizelement kaputt (unterbrochen) ist oder auch Strom messen, Min, Max überwachen?
    Der einfachste Weg für die Unterbrechungsüberwachung: Wickel ein paar Windungen Draht um einen Reed-Kontakt und schalte die Wicklung in Reihe zur Heizung.
    Zitieren Zitieren ✔ hilfreichste Antwort! Re: Heizstromüberwachung auf Basis von S7  

  3. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    Nein es soll den Strom messen und zur Anzeige bringen und das alles über eine SPS. Dafür muß die SPS eine Heizstromüberwachung haben und meine Frage ist es welche SPS das kann und wie es realisiert wird

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Anonymous
    Dafür muß die SPS eine Heizstromüberwachung haben und meine Frage ist es welche SPS das kann und wie es realisiert wird
    Fix und Fertig gibt's das nicht. So eine SPS hat Analogiengänge, mit denen sie Spannungs- oder Stromsignal messen kann. Aber alles Schwachstrom. Theoretisch könntest du den Strom über einen Widerstand leiten und den Spannungsabfall mittels der Analogeingänge messen. Das empfiehlt sich aber nicht, da die SPS dann galvanische Verbindung mit dem Leistungskreis hätte. Dfür kannst du Trennverstärker einsetzen. Es gibt auch Stromwandler, bei denen du die Leitung mit dem großen Strom durch ein Loch führst und außen hast du ein paar Klemmen, an denen du einen kleinen Strom oder Spannung als galvanisch getrenntels Signal abgreifen kannst.
    Diese Signale sind nurmalerweise 50Hz Wechselstrom oder Spannung. Da brauchst du noch mindestens einen Gleichrichter und einen Tiefpass. Möglicherweise kannst du Trennverstärker oder Stromwandler bekommen, wo das integriert ist.
    Wenn deine Heizung nicht direkt aus dem Netz sondern mit einem Steller gespeist wird, muß du auch noch den Zusammenhang zwischen Kurvenform und Heizleistung berücksichtigen. Dazu brauchst du einen Wandler, der den Effektivwert bildet.

  5. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    Ichhabe im Internet eine SPS gefunden. VIPA FM355 / R355. Sie soll das angeblich schon alles können oder brauch ich da immer noch externe Stromwandler?

  6. #6
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ichhabe im Internet eine SPS gefunden. VIPA FM355 / R355. Sie soll das angeblich schon alles können oder brauch ich da immer noch externe Stromwandler?
    Das ist keine SPS sondern eine Art Mehrkanalregler speziell für Anwendungen wie Deine mit Eingängen für Temperaturen und Ausgängen für Stellwerte (alles analog). Soviel ich weiß, hat die Baugruppe einen Eingang für einen externen Stromwandler zur Überwachung, mit dem aber mehrere Kanäle überwacht werden können.
    Wie das geht, kann ich nur vermuten...

    Du steckst diese Baugruppe einfach neben die CPU wie eine normale IO-Baugruppe. Siemens hat übrigens ähnliches (FM3...).

    Peter

  7. #7
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    wenn es um die Gesamt- Heizleistung geht, so reicht ein kWh- Zähler mit Impulsausgang 10Wh / pulse. ( Fa. Socomec countis ATv2).
    Die Zeit zwischen den Pulsen ist das Maß für die Heizleistung.
    Da reicht eine CPU 312 C.

    Gruß Wilfried

  8. #8
    Anonymous Gast

    Standard

    Für so ne Anwendung ist wohl ne S7-300 + etwaiger FM total überdimensioniert.

    Da kannst du auch auf ne billige LOGO oder S7-200 zurückgreifen.

  9. #9
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    es gibt auch fertige Geräte, die Spannung, Strom und Leistung ermitteln und auf dem Profibus zur Verfügung stellen. Wandler brauchst Du immer noch.
    Gruß
    Heinz

Ähnliche Themen

  1. TIA Portal 10.5 Basis.. Simulator...
    Von c.wehn im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 14:35
  2. unterschied WinAC Basis zu RTX
    Von Hary252 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 13:26
  3. Mit SPs Grundkenntnisse auf Basis ?
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 01:16
  4. Berechnungen zur basis 10 (hoch x)
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 11:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •