Ablaufsteuerung.. Schrittkette.. oder wie auch immer gesucht

Berndte

Active member
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

bin noch ziemlicher Neuling in Sachen SPS und hätte auch schon mal die erste Frage:

********

Ich habe vor eine Schleusenfunktion zu erstellen:

- Wenn jetzt die Schleusenfunktion "aktiv" ist, ist ein Merker "1" (wird durch ein RS- Glied solange aktiv bleiben, bis die Schrittkette beendet ist und muss dann wieder auf "0" gesetzt werden)
- standartmässig ist Tür unten ZU und Tür oben AUF
- Dei Türen werden mit Festozylindern betätigt
- Die Postitionen der Türen können abgefragt werden (Festo Endschalter)

Ablauf:

- Luftdusche in die Schleuse (Ausgang muss aktiv sein) für 5sec.
- Tür oben ZU
- Druckausgleich (für ca. 2sec. muss ein ausgang Aktiv sein)
- Tür unten AUF
- Luftdusche für 10sec.
- Tür unten ZU
- Wartezeit ???sec.
- Tür oben AUF
- Luftdusche für 20sec.

fertig!

Leider hatte ich bis jetzt noch nicht die Möglichkeit mich mit sowas zu beschäftigen und brauche bisschen Hilfe, wie ich an sowas überhaupt rangehen soll (oder gleich lassen ;))

Zum Einsatz kommt eine S7-200

Gruss Berndte
 

hubert

Well-known member
Beiträge
376
Punkte Reaktionen
25
Ablaufsteuerung für Luftschleuse

Hallo Berndte.

Ich würde dir empfehlen dieses Schleusenablauf in einer Schrittkette ablauf zu lassen. Eine Schrittkette läuft folgendes maßen ab. Es wird mit SR gliedern immer duch eine Folgenbedingung immer ein Schritt hinzugeschalten und der vorherige Schritt duch den neuen Schritt abgelöscht. Siehe Beispiel für eine Schüttguttransporter der von links nach rechts und dann wieder nach links läuft.

LDN E0.0 // Anlage Auto
O M0.0 // Störung Anlage
O M1.4 // Schrittkette ende
= M1.0 // Lösche Ablauf Schrittkette
LD E0.1 // Start Anlage
U E0.2 // Endschalter Antrieb links
UN M1.2 // Start der Schrittkette übernommen
S M1.1,1 // Start Antrieb nach rechts
LD M1.3 // Start Antrieb nach links
O M1.0 // Löschen Ablauf Schittkette
R M1.1,1 // Start Antrieb nach rechts
LD M1.1 // Start Antrieb nach rechts
S M1.2,1 // Start der Schrittkette übernommen
LD M1.0 // Löschen Ablauf Schittkette
R M1.2,1 // Start der Schrittkette übernommen
LD M1.1 // Start Antrieb nach rechts
U E0.3 // Endschalter Antrieb rechts
U M1.1 // Start Antrieb nach rechts
S M1.3,1 // Start Antrieb nach links
LD M1.0 // Löschen Ablauf Schittkette
R M1.3,1 // Start Antrieb nach links
LD E0.2 // Endschalter Antrieb links
U M1.3 // Start Antrieb nach rechts
= M1.4 // Schrittkette ende

Um dir aber bei deinem Problem noch weiter helfen zu können, währe es notwendig wieviele Antrieb mit der SPS angesteuert werden (Motoren, Magnetventile usw.). Dann kann ich dir auch bei dem Problem noch besser helfen. Solltest du sonst nach fragen haben so helfe ich dir gerne weiter.

MfG

Hubert
 
OP
B

Berndte

Active member
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Hubert,

leider bin ich mit Schrittketten überhaupt nicht konfirm... fange also von ganz vorn an ;)

Ich habe bis jetzt immer im FUP programmiert... geht in deisem Fall die AWL besser/einfacher?

Ausgänge sind jeweils 2 pro Tür (Öffnen/Schliessen mittels Magnetventilen) und einmal ein Magnetventil zur Luftdusche und eins für den Druckausgleich... also einfacher

- Tür oben AUF
- Tür oben ZU
- Tür unten AUF
- Tür unten ZU
- Luftdusche
- Druckausgleich

evtl. dann mal später paar ausgänge für Statusanzeigen (Leuchtmelder)


Gruss Bernd
 
T

tkocem

Guest
Ablaufsteuerung für Luftschleuse

Hallo Bernd,

natürlich kannst du Schrittketten auch in FUP programmieren wenn Du damit besser zurecht kommst.

Erstelle erstmal eine Liste mit den benötigten Schritten und erfasse die benötigten Signalzustände für jeden Schritt.
Das ganze kannst du mit FlipFlop´s realisieren indem Du wenn ein Schritt erfüllt ist,den vorherigen rücksetzt.
Zum Schluß tust Du zum jewiligen Schritt nur noch die Ausgänge zuweisen und fertig.

Gruß Thomas
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.270
Punkte Reaktionen
1.304
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
ich bin zwar totaler awl-fan, und schreibe schrittketten idr mit awl und der sprungleiste, aber in fup kann man sehr übersichtliche schrittketten schreiben, mit denen jeder instandhalter was anfangen kann...


im prinzip legst du für jeden schritt ein netzwerk an, in jedes netzwerk kommt ein sr-flipflop, an die setzbedingungen kommt eine und verknüpfung. so das das sr erst gesetzt werden kann wenn alle bedingungen da sind.

an den reset eingang kommt ein oder baustein.


als setzbedingungen für jeden schritt nimmt man:

-steuerung ein/freigabe
-ggf. automatik
-den vorherigen schritt
-endschalter/eingänge die ein weitrschalten erlauben.


rücksetbedingungen:

-keine freigabe
-den nächsten schritt.


weil so jeder schritt von seinen vorhergehenden abhängig ist, und durch seinen nachfolgenden zurückgesetzt wird kann immer nur ein schritt aktiv sein.



schalte deinen sps ausgänge nicht direkt mit deinen sr-flipflops, lege die flipflops auf merker, diese merker im letzten netzwerk oder in einen extra baustein den ausgängen zuweisen.


eventuell solltest du gleich an reserve schritte denken falls die anlage in naher zukunft nachgerüstet wird, ein reserveschritt wird einfach durch den vorhergehenden schritt gesetzt und durch den nachfolgenden wird zurückgesetzt.
 
OP
B

Berndte

Active member
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

danke erstmal, das hilft mir schonmal SEHR viel weiter....

anderes Problem... Laut Siemens Support gibts keine Simuation für meine S7-200 ist das so korrekt? Muss ich also die SPS ausbauen und bei mir auf den Schreibtisch programmieren.

Ich melde mich, wenns was neues gibt ;)

Gruss Bernd
 
OP
B

Berndte

Active member
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Kurt,

das sieht doch ganz gut aus, nur leider bin ich des spanischen? nicht mächtig und konnte auch keinen Downloadlink finden. Ich gehe mal davon aus, das das Programm wenigstens in Englisch ist, zumindest aist aud der Seite ja eine Britische Fahne. Vielleicht kann mir ja mal einer übersetzen ;) . PC_SIMU sieht auch ganz nett aus.

Gruss Bernd
 
Oben