Gibt es einen 13-Bit Scalierer ??

G

Gerd

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo, kann mir jemand helfen ? Ich suche einen 13-Bit Scalierer. Die Software bietet nur den FC105, welcher aber kein 13-Bit Scalierer ist. Wer kann mir helfen
 

Ralf

Well-known member
Beiträge
194
Punkte Reaktionen
50
Verstehe die Fragestellung gerade mal nicht so ganz.
Wenn Du tatsächlich nur nur die 13 niederwertigen Bits besetzt hast (ist aber bei Analogeingängen anders) versuch doch mal SLW 3

Gruß

Ralf
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wie soll der funtionieren?
Ist dein Eingangswert auf 13 bit begrenzt?
Soll der Ausgang auf maximal 13 bit begerenzt sein?

Generell:
13 bit (ohne Vorzeichen): Max=2^13-1 =8191.

L Eingangswert
itd
dtr
L maxEingangswert // der höchstmögliche wert deines eingangssignals als real
/R
L 8191.0
*R
trunc
rtd
dti

gibt eine Zahl zwischen 0 und 8191.
 

Znarf

Well-known member
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
21
Hallo Gerd!
Ich denke der FC105 sollte auch funktionieren, da der Wertebereich unipolar von 0-27648 geht. Da die Bits einer Analogbaugruppe immer linksbündig eingetragen werden (lt Siemes-Handbuch) erzielst du mit deinen 13Bit nur eine bessere Auflösung als mit 12Bit. Der Wertebereich bleibt aber gleich. D.h. wenn du, wie Ralf schreibt, mit SLW 3 arbeitest und deine 13 bit die niederwertigen Bits sind sollte es auch mit FC105 gehen.

Gruß

Znarf
 

Balou

Well-known member
Beiträge
221
Punkte Reaktionen
0
Moin

hmm

ich geh mal davon aus das du einen Analog einganghswert Scalieren willst und eine 13 BIT auflösende Analogkarte hast.

Alle Analog Karten Lösen geben als ergebniss ein Wort aus (PEW)
Ein wort hat 16 BIT
Der wert der Dabei heraus kommt ist immer ein INT wert das heist er ist Unipolar.
Hier das Bitmuster

0 000 0000 0000 0000
^Je nach den wie viele Bits deine Karte macht werden
diese BIT nicht beschrieben sie bleiben immer null
somit ist auch die Fehlerquote sie liegt bei 13 BIt
Auflösung bei 2 BIt (13BIt+2Bit = 15BIt)
eins fehlt ach ja das Vorzeichen Bit :oops:
^------------------------Dieses Bit gibt das Vorzeichen an also +/-

Der Wert den eine Analogbaugruppe Ausgibt ist bei Nennbereich max z.B. 20mA immer 27648 das ist bei alle Analogbaugruppen so ob sie nun eine Auflösung von 10 oder 15 BIT haben

Somit kannst du auch den FC 105 für jeden Typ von Analog Eingangskarte nehmen.

MfG Balou

P.S. Sollte ich das Thema doch net recht verstanden haben melde dich
 

andre

Well-known member
Beiträge
268
Punkte Reaktionen
37
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
genau wie es Balou schreibt, hatte ich es auch in Erinnerung :idea:
Die 13-Bit Karte teilt den Wertebereich in kleinere Teile, sie ist somit genauer wie die 12-Bit Karte.
Gruß Andre
 
Oben