Mittelwertbildung

harrylask

Well-known member
Beiträge
113
Punkte Reaktionen
6
M=LM+((Z-LM)/N)

M=Mittelwert
LM=Letzter Mittelwert
Z=Messwert
N=Anzahl der Messungen

man spart dadurch rechenzeit und mem da ich nur den letzten mittelwert (LM) und die anzahl der messungen (N) speichern muss (aus dem buch "c für die automatisierungstechnik")

mfg, harry
 
Oben