TIA Neuinstallation Step7 TIA Versionen

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.843
Punkte Reaktionen
2.333
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich bin dabei mein neues Programmier-Notebook zu installieren, bzw. dabei die Installation zu planen.
Step7 und TIA-Portal hätte ich gerne direkt auf dem Host und nicht in einer VM. Hat jemand Erfahrungen mit der Installationsreihenfolge was möglichst wenig Konflikte ergibt?
An TIA Versionen würde ich V14, V15, V15.1, V16 installieren. Dann das aktuelle Step7 V5.6 SR2 (?) und WinCC flexible 2008.

Ich habe Installationsmedien (DVD) für die TIA-Versionen verfügbar, nur ist das ja nicht immer der aktuellste Servicepack Stand. Lässt sich das irgendwie abkürzen in dem ich ggf. online eine aktuellere bekomme? Nur ist da dann die Frage ob dann auch alles dabei ist (TIA PLCSIM, WinCC Comfort/Advanced).
Ich würde mit TIA in aufsteigender Reihe beginnen, also erst V14 dann weiter. In den Professional Installationsmedien ist Step7 immer mit vorhanden, da frage ich mich, ob ich Step7 immer von den Installationsmedien mitinstalliere?

Und WinCC flexible vor TIA oder ganz am Ende?
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.348
Punkte Reaktionen
1.194
Ich wurde STEP7 V5 und WinCC Flexible 2008 zuerst installieren.
Für die Migrationstools wird meistens gefordert dass die Softwareversion installiert ist wovon man migrieren will.
Also um das Migrationstool in TIA WinCC installiert werden kann, muss zuerst WinCC Flexible installiert werden.
Ich glaube auch dass nur bis V14 kann man von WinCC Flexible nach TIA migrieren.
Also, STEP7 .. WinCC Flexible .. TIA V14 .. TIA V15 .. etc.
 
OP
T

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.843
Punkte Reaktionen
2.333
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
So hätte ich es von der Reihenfolge her auch vorgesehen.

Nur wie mache ich das mit den Updates der TIA Versionen: Erst V14 von meinem Installationsmedium installieren, dann auf den letzten Servicepack-Stand heben, und wenn alles fertig, dann mit V15 weitermachen?
Oder bei allen die Basisversion installieren, und ganz zum Schluss alles über den TIA Updater updaten?

Oder alles mit aktuellen Trial-Downloads installieren, wobei ich da schon Probleme hatte, dass dort nicht immer alles benötige dabei ist.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
9.200
Punkte Reaktionen
2.155
...Erst V14 von meinem Installationsmedium installieren, dann auf den letzten Servicepack-Stand heben, und wenn alles fertig, dann mit V15 weitermachen?...
Evtl. wäre es zeitsparender, die entsprechende gewünschte TIA Version inkl. SP runter zu laden und zu installieren. Die Installation der SP´s
dauert ja auch recht lange...
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.348
Punkte Reaktionen
1.194
Ja, du muss nachher jeden Version einzeln Updaten.
Ich wurde nicht die Updater verwenden. Für mich ist es zu langsahm, bis auf unanwendbar.
Einfach die Updates von Siemens Support runterladen.
 

Windoze

Well-known member
Beiträge
151
Punkte Reaktionen
75
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Die Service Packs kannst du meistens direkt ohne die Grundversion installieren.
Bei V14 SP1 steht z.B. folgendes auf der Support-Seite:
Das im Beitrag verfügbare Servicepack 1 kann zur Hochrüstung bestehender V14 Installationen, als auch zur Neuinstallation verwendet werden.
 

ducati

Well-known member
Beiträge
5.455
Punkte Reaktionen
1.016
Die TIA Parallelinstallation kann man zwar machen, es ist aber nicht ALLES parallel...
Muss man überlegen, ob einen das stört.
 
OP
T

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.843
Punkte Reaktionen
2.333
Die TIA Parallelinstallation kann man zwar machen, es ist aber nicht ALLES parallel...
Muss man überlegen, ob einen das stört.
Was gibt es denn noch für Einschränkungen? Soweit ich weiß lässt sich nur von TIA WinCC Professional eine Version installieren, aber das verwende ich eh nicht. Für WinCC 7.x habe ich eigene VMs, aber das mit den VMs möchte ich für TIA nicht noch weiter ausweiten, damit das nicht unüberschauber wird.

Ich habe jetzt auch schon V13 bis V15.1 auf dem Host installiert, da habe ich bisher noch keine Einschränkungen feststellen können. Von V13 möchte ich mich trennen bzw. würde ich das ggf. in einer VM betreiben falls das noch mal notwendig sein sollte.
 

Larry Laffer

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
13.043
Punkte Reaktionen
2.698
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo Thomas,

ich habe bei uns auch TIA 13 bis 16 auf demselben System laufen - das gibt keine Probleme.
Das Problem, das ich mal mit V16 / S7 v5.6 hatte lag an einer noch vorhandenen und lauffähigen ProTool-Installation. Das mag v5.6 nicht mehr. Ist das Problem vom Tisch klappt es sonst ...
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
9.200
Punkte Reaktionen
2.155
Hallo Thomas,

ich habe bei uns auch TIA 13 bis 16 auf demselben System laufen - das gibt keine Probleme.
Das Problem, das ich mal mit V16 / S7 v5.6 hatte lag an einer noch vorhandenen und lauffähigen ProTool-Installation. Das mag v5.6 nicht mehr. Ist das Problem vom Tisch klappt es sonst ...

Ich habe auf einem Rechner ( mit W7 64 Pro ) auch V13 SP2 bis V15.1 Update 5 am laufen ohne Probleme. Auf dem Rechner ist auch sonst noch
alles mögliche installiert wie Step7 V5.5 Prof, WinCC flex 2008 SP5, CoDeSys, TwinCat, Schneider Maschine Expert.......

Läüft seit 2 Jahren ohne Probleme.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.348
Punkte Reaktionen
1.194
WinCC Simulation funktioniert nur mit 1 Versionsstand. Man muss also wählen welche ist die wichtigste.
 

escride1

Well-known member
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
138
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
WinCC Simulation funktioniert nur mit 1 Versionsstand. Man muss also wählen welche ist die wichtigste.
Du meinst nicht TIA WinCC oder? Ich habe 13,15,15.1,16 installiert und kann in jedem die HMI simulieren, was ich für die Fernwartung auch regelmäßig mache.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.348
Punkte Reaktionen
1.194
Doch, das meine ich. Also, die PC RT kann ich nur simulieren mit 1 Versionstand.
Bei die Comfort Panele habe ich es nicht bemerkt. Bei die Comfort Panele ziehe ich immer die Versionsstand auf V15.1 und die dementsprechende FW. Bei die PC RT muss man aufpassen mit was vor-ort installiert ist.
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.357
Punkte Reaktionen
3.349
Wewnn ich recht erinnere geht für TIA auch nur das PLCSIM, das zuletzt installiert wurde.
 

escride1

Well-known member
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
138
Doch, das meine ich. Also, die PC RT kann ich nur simulieren mit 1 Versionstand.
Bei die Comfort Panele habe ich es nicht bemerkt. Bei die Comfort Panele ziehe ich immer die Versionsstand auf V15.1 und die dementsprechende FW. Bei die PC RT muss man aufpassen mit was vor-ort installiert ist.
Das muss ich nochmal ausprobieren, komm ich aber erst Mittwoch zu :(.

Ich habe mehrere Projekte die WinCC RT haben und die bearbeite ich alle mit dem gleichen Rechner, von V13 bis V16 (nicht 14) alles dabei. Vor dem Laden bzw. übergeben teste ich das alles auf dem Rechner und habe nie bemerkt das es da Probleme gibt. Die RTs sind auch immer auf die jeweiligen Versionen eingestellt.

Das mit PLCSim - ja, dort wird immer die aktuellste Version genommen bzw. gestartet, aber die scheinen bisher abwärtskompatibel für die 12/1500er Baugruppen. Die 300er (400 nutzen wir kaum) lassen sich nicht simulieren, da stürzt PLCSim bei ab, dafür nutz ich noch das parallel installierte aus der Classic-Welt.
 

Michitronik

Well-known member
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
40
Ab PLCsim Advanced V3.0 und PLSsim V15 können beide parallel auf ein System installiert werden. PLCsim (TIA) installiert immer die zu der Version passenden PLSsim V5.X für die Simulation von 300er und 400er. Zu beachten ist aber, das PLCsim Advanced nur 1500er ab FW 1.8 unterstützt.

Bin mir aber nicht sicher, ob man aus einem TIA V13 heraus die PLCsim V15 starten kann, damit man nicht alle Vorgänger Versionen installieren muss.
 

JesperMP

Well-known member
Beiträge
6.348
Punkte Reaktionen
1.194
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich habe mehrere Projekte die WinCC RT haben und die bearbeite ich alle mit dem gleichen Rechner, von V13 bis V16 (nicht 14) alles dabei. Vor dem Laden bzw. übergeben teste ich das alles auf dem Rechner und habe nie bemerkt das es da Probleme gibt. Die RTs sind auch immer auf die jeweiligen Versionen eingestellt.
Bin überzeugt dassvorher war das nicht so. Aber gut wenn es geht. Kann es nicht testen da wir alles auf V15.1 haben.
 
OP
T

Thomas_v2.1

Well-known member
Beiträge
7.843
Punkte Reaktionen
2.333
Jetzt habe ich alle Versionen von V14 bis V16 installiert, und wollte die mit dem TIA Administrator updaten.

Erster Durchlauf mit "Installationsfehler" bei PLCSIM V14.0 SP1 Upd1" und "Die Installation der verbleibenden Updates wird abgebrochen".

Dann habe ich mir das "TIA Portal Update V14.0 Sp1 Upd10" manuell heruntergeladen und installiert (Info: Es gibt noch ein Paket Step7 Professional V14.0 SP1 Upd10" wo PLCSIM mit enthalten ist, dieses ließ sich aber nicht installieren).

Wenn ich jetzt den TIA Administrator starte, ist diese komische Schaltfläche "Alle Updates installieren" ausgegraut und nicht bedienbar (im Hintergrund sehe ich eine 11 was vermutlich die Anzahl der Updates ist. Wenn ich ein Produkt anwähle steht dort bei den meisten "heruntergeladen" aber ich kann nichts weiter machen.

Hat jemand einen Tipp?
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
9.200
Punkte Reaktionen
2.155
Tipp habe ich nicht,
bei mir ist es so dass bei einem Klick auf "Install all updates" mit der "6" im Hintergrund nichts passiert.
Bzw. die Schaltfläche wird ein paar Sekunden grau und dann wieder normal blau.

Runtergeladen wird nichts. Updates werden auch nicht installiert.
Fehlermeldung kommt keine

1623056062490.png
 
Oben