PID-Regler / Cont_C FB 41

Rayk

Well-known member
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
31
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
ich sitze an einem Regelungsproblem:
Ein Füllstand von 0 bis 7000 Liter soll stetig geregelt werden.
Ich habe den FB 41 folgendermaßen beschaltet:
Sollwert an SP_INT
Istwert an PV_Per
den Istwertfaktor PV_FAC habe ich auf 70.0 eingestellt, da ich ja 7000% habe, die Stellgröße wird an LMN_PER abgegriffen.
Die weiteren Einstellungen habe ich mit PID_Control ordnungsgemäß vorgenommen.
Das Problem ist folgendes: Ich habe den Regler simuliert und erhalte ein zweipunktreglerähnliches Verhalten. Die Stellgröße nimmt nur den Wert 0 und 100% ein. Ich habe keinen D-Anteil und nur einen P-Anteil von 1 und einen geringen I-Anteil parametriert.
Kann mir jemand sagen, was noch fehlt bzw. was falsch eingestellt ist?
Danke im vorraus, Rayk :D
 

sps-concept

Well-known member
Beiträge
2.235
Punkte Reaktionen
251
FB41

Hallo Rayk,

du rechnest nur bissel falschrum. PV_FAC sollte 0,0142 sein -> 100 / 7000. Dann erkennt der Regler bei PV_PER = 7000 seine 100%. Welchen Wertebereich hat denn dein Füllstandsgeber? Sind die 7000 auch 100% beim Geber? Sonst stimmts auch nich mit dem Peripherieformat. Ansonsten kannste ja auch auf den PV_IN gehen.

MfG
André Räppel
 
OP
R

Rayk

Well-known member
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
31
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo André,
danke für den Vorschlag.
Der Istwert kommt am PEW 128 als unipolarer Wert 0 - 27648.
Da ich am PV-Ausgang des Reglers meinen Istwert für die Anzeige bekomme und eben 27648 = 7000 Liter sein sollen denke ich, dass meine Betrachtung mit PV_Fac 70 richtig ist.
Ich habe gerade deinen Gedanken mit PV_FAC 0,0142 ausprobiert, klappt aber leider nicht, da der Sollwert von 0 bis 7000 vorgegeben wird.
mfg. Rayk :D
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
L =Sollwert
L 27648.0
/R
L 7000.0
*R
T =Sollwert
????

Diese Rechnung lässt sich auch als Multiplikation mit 7000/27648 (vorher per Taschenrechner ausgerechnet abkürzen, aber dann braucht es einen Kommentar, um es wieder zu verstehen).
 

Onkel Dagobert

Well-known member
Beiträge
4.945
Punkte Reaktionen
945
Hallo Rayk,

alles was du geschrieben hast, deutet auf KEINEN Fehler hin. Wenn du den Sollwert in Litern vorgibst und der Sensor einen Messbereich von 0..7000 Litern hat, sollte der Normierungsfaktor 70 sein (100 x 70 = 7000).

Ich frage mich jedoch, wie du den Regler simuliert hast. Du musst eine Regelstrecke simulieren, bei einer Füllstandsregelung idealerweise als I-Glied. Was verstehst du unter einem "kleinen" I-Anteil? Eine kleine Intergrationszeit liefert einen großen I-Anteil! Vielleicht mal den I-Anteil abschalten und zunächst nur mit einem P-Regler simulieren!

Gruß, Onkel
 
OP
R

Rayk

Well-known member
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
31
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,
danke für die Tips. Der Regler funktioniert. Ich habe das Problem damit gelöst, dass ich den P-Anteil kleiner 1 eingestellt habe.
mfg Rayk :D
 
Oben