redundante sps systeme

Input

Member
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
hallo an euch,
het jemand erfahrung mit dem aufbau von redundanten sps systeme ?
wir haben folgendes problem:
in einem unserer produktionsstandorte haben wir ein neues hochregallager indem eine s7-416-2 als datenkonzentrator eingebaut ist. nun hatten wir einen nicht alzuschönen ausfall dieser sps bzw. einen cpu deffect. auf der sps werden die gesamten lagerfachdaten abgelegt und zusätzlich in einem server gesichert. die datenübertragung vom server zur sps dauert ca.2h dies können wir uns natürlich nicht leisten !
nun hatten wir die idee eine 2te sps paralel mitlaufen zu lassen ! ist sowas möglich ? :?:
 

jogi

Well-known member
Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Hi Input,

Erfahrung mit redundanten SPS'en hab ich zwar keine, aber ich würde in Deinem Fall eher an der Server-Kommunikation ansetzen !

Wieso dauert der Datenabgleich 2 Stunden :shock:
Bei einer üblichen Ethernet-Verbindung gehen in 2 Stunden ettliche Gigabyte Daten über die Leitung. 'ne S7 mit DEM Speicherausbau kenn ich bisher noch nicht. :wink:

Wir haben hier S5en als Datenkonzentratoren an einer Oracle-Datenbank auf 'nem UNIX-Server am laufen, die zum Einen alle Änderungen direkt an die DB weitergeben, und zum Anderen bei Daten- oder Programmverlust in der Steuerung innerhalb weniger mS aus der DB initialisiert werden.

Ich Denke, Du solltes vielleicht die Server-Kommunikation optimieren, ist bestimmt preiswerter, als 'ne redundante SPS.

Gruß Jörg
 

Ralle

Supermoderator
Teammitglied
Beiträge
14.473
Punkte Reaktionen
3.426
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Selbst ein ständiges Backup der Datenbausteine der SPS über MPI (oder DP, Ethernet etc.) auf einen stinknormalen PC wäre schneller und billiger.
Sowas kann man mit relativ wenig Aufwand in VB, C++ oder Delphi programmieren bzw. evtl. auch fertig kaufen.
Aber ich denke auch, die Serverkommunikation ist eigenartig langsam. :cry:

Gruß Ralle !
 

Markus

Administrator
Teammitglied
Beiträge
5.291
Punkte Reaktionen
1.322
es gibt redundaten sps systeme von s5 und s7, sie tragen an ende das kürzel "h" was für hochverfügbar steht.

dann gibts auch noch systeme mit dem kürzel "f" für fehlersicher.

erfahrungen mit solchen steuerungen habe ich nicht, dabei handelt es sich soweit ich weiß aber immer um zwei gekopelte spsen die sich gegenseitig überwachen.
 

man_of_luck

Member
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
1
Ausser H-Systemen (aktive Hardwareredundanz) gibt es ein wesentlich billigeres Software-Redundanz Paket von Siemens, einsetzbar auf S7-300/400 Systemen, zwei CPUen werden miteinander ueber MPI/Profibus gekoppelt, es geht langsamer als bei S7-H Systemen, aber immer noch akzeptabel..:) Falls noch die Fragen zu redundanten Systemen entstehen,bin gerne bereit die zu beantworten..:)
 
Oben