SPS Starter-Kit: Auswahl

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich wollte ins SPS-Thema einsteigen und erste Erfahrungen mit einem Starter-Kit entwickeln. Ich überlege mir ein S7-Starter-Kit zu kaufen.

Dazu ein Paar Fragen.

1. Ist SPS von Siemens verbreiteter als SPS-WAGO ? Ist das richtig : S7 - automomotive, allgemeine industrieelle Einsätze. WAGO - hauptsächlich Gebäudeautomation und nicht zu schnelle Messtechnische Applikationen mit relativ niedrigen Messungstakt ?

2. Ist CoDeSys einfacherals für Einsteiger als Siemens SPS- Software ?

3. Ist Hardware bei S7 ähnlich wie bei WAGO? So dass der Controller mit weiteren SPS-Boxen (AI, AO, DI, DO, Klemmen für MBUS u.s.w.) je nach Bedarf nachgerüstet wird? Klemmen kann man loker rein- und rausstecken?

4. Gibt es bei S7 starter Kit nicht Simulation von SPS- Hardware und Software, sondern wirkliche industrielle SPS-Controller mit SPS-Klemmen?

5. Als Einsteiger wollte ich die Experimente mit Analog-Input, Analog-Output, Dig.-Input, Digital Out (so das PWM-Steuerung möglich wäre), Temperaturüberwachung (verm. PT100), Datenerfassung von diversen Energiemenegenzähler, Visualisierungen us.sw. möglich wären.

Es wäre toll, wenn im Starter-Kit auch Übungen und Anleitung zum Einstieg zur Hardware-Architektur und Software-Beispiele, Beschreibung und Kramm (Tasten, Dioden Sensoren, Zähler, Taktgeber u.s.w. [villeicht sogar Experimentenboard?!]) von möglichen Experimenten vorhanden wären.
Wichtig ist, das die Hardware des Starter-Kits offen für mögliche Erweiterungen und Nachrüstungen mit weiteren SPS-Boxen wäre, auch räumlich. Und keinen virtuellen Simulator.



Welcher Starter-Kit könnten Sie für oben genannte Optionen (plus-minus) empfehlen (Prio Nr.1: S7, Prio Nr.2: WAGO) ? Habt ihr welche Erfahrungen?

Danke für Sachlichkeit.
 

vollmi

Well-known member
Beiträge
4.932
Punkte Reaktionen
1.099
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ich versuchs mal:
1. Keine ahnung wie die Verkaufszahlen genau sind, wen interessiert sowas und warum?
Beide Firmen sind zu gross um einfach zu verschwinden.

2. Codesys ist anders. Man muss beide Entwicklungsumgebungen kennenlernen um sie zu beherrschen. Allenfalls ist bei Codesys das Programmieren im Strukturierten Text wesentlich komfortabler als bei Siemens.

3. Beide können erweitert werden wie man lustig ist. Genaueres sieht man auf deren Webseite.

4. Die Starterkits bestehen aus echten SPSsen. Keine Simulationssoftware zum spielen.
Ich halte von den Starterkits nicht so viel. Wähl die Sps die deinem bedürfnis am nächsten kommt, wenn du ein Panel willst nimm auch dieses und tu noch n paar IOs dazu dann hast du ein Starterkit das deinen Bedürfnissen am nächsten kommt.

5. Praktisch jedes SPS System auf dem Markt kommt mit deinen Anforderungen hier zurecht.

Die Starterkits sind alle erweiterbar. Aber eben hol dir lieber grad ein Grundgerüst das dir am nächsten kommt.
Beispiele gibts auf den Webseiten der Hersteller.
Experimentieraufbauten musst du dir selber bauen (Fischertechnik oder gleich den Schreiner geben)
Bei Fragen die weder in den Handbüchern ausreichend erläutert werden, noch im SPS Forum unter "suchen" auftauchen wende dich vertrauensvoll ans Forum ;)
Hier beisst auch keiner, nicht fest.

mfG René
 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank.

kann man also nicht sagen, S7 ist verbreiteter und bei der Stellensuche öfter zu finden?

Und ist WAGO im ST einsteigerfreundlicher zu Programmieren?
Ist Visualisierung beim S7 prinzipiell so ähnlich wie bei CoDesys?
 

AUDSUPERUSER

Well-known member
Beiträge
1.918
Punkte Reaktionen
809
ist ein eifon so wie ein galaxy?

ist linux einfacher zu lernen als windows?

was willst du eigentlich? spammen?
 

Perfektionist

Well-known member
Beiträge
3.557
Punkte Reaktionen
517
wenn Du auf Simulation Wert legst, bist bei Siemens grad schlecht bis gut aufgehoben. Eine CPU kannst grad bei Onkel Siemens im Starterkit nur per HW ausprobieren, HMI ist simulierbar am ES (Erstellsystem).

Zu Wago/CoDeSys kann ich derzeit nichts sagen, außer dass das Zeugs sicherlich auch funktioniert.
 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Dann anders...
Um an das S7 näher zu kommen: gibt es für S7 eine Kostenlose (billige) Simulationsumgebung zum download? so wie man in kostelos runtergeladenen CoDeSYS ohne Hardware ziemlich viel (auch mit Graphen) simulieren und anlernen kann... bevor man Geld in unklare Starterkit investiert und beim Üben überlegt welches Starterkit mit welchen Ausstattung ich genau brauche?

[h=2]z.B. SIMATIC S7-PLCSIM passend? Ich wollte unbedingt mit ST, graphische Programmierung, und FUP - erwünscht.[/h]
 

Voxe

Well-known member
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
36
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo, @Dzhordi,

wenn deine Wahl Siemens ist, dann kommst du nicht um ein Starterkit herum. Suche dir eine Aufgabe damit und setze es um.

Denke, das Kit mit KTP400 für 600 Euronen ist ok.

Gruß
 

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.864
Punkte Reaktionen
1.761
Hallo,

von Siemens gibt es die S7-PLCSIM, die geht aber nur
mit Step7 Classic, aber (noch) nicht mit dem neuen
TIA-Portal.

Zudem hat Siemens ein anderes Lizenzmodell als Codesys,
bei Siemens kostet die Programmierumgebung und die
Simulation direkt Geld.

Aber es gibt ja nicht nur Siemens, sondern auch andere
Anbiete, die Programmiersysteme und eine SPS-Simulation
anbieten, beispielsweise MHJ und IBH.

Meine Meinung: Mit dem S7-1200 Starterkit kannst Du nicht
viel falsch machen, zumal es auch schöner ist, wenn eine
echte LED blinkt.
 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank. Und wenn ich mehr als ein blinkender LED programmieren will, (z.B. durch virtuelle Knopf eine PWM -Programm schreiben und mit einem virtuellen Scope/Graph anzeigen lassen will? Oder Eine Analoge (0-10V, 4-20mA) oder digitale Spannung einlesen oder generieren will? Themperatur mit einem PT100 messen? Ein Energiemengenzähler einlesen (Impulszähler)? Ist die Hardware erweiterbar? Schafft das 'Kit S7 1200 mit KTP400 Panel' ?

Beinhaltet der S7-1200 Starterkit auch die dazugehörige Siemens S7 Software, womit man sowohl simulieren als Hardware beladen kann? Ist die Lizenz von S7-1200 Starter-Kit -Software zeitlich uneingeschränkt? Ist das Demo-Version oder eine echte gleich wie in Industrie? Mit ST, FUP, AWL?

Ist Demo-Version von IBH
[FONT=Arial, Verdana, Helvetica]S5/S7 für Windows®[/FONT][FONT=Arial, Verdana, Helvetica] Version 7 Kostenlos ? Wie lange kann man die nutzen?[/FONT]


 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Hallo,



Aber es gibt ja nicht nur Siemens, sondern auch andere
Anbiete, die Programmiersysteme und eine SPS-Simulation
anbieten, beispielsweise MHJ und IBH.

Meine Meinung: Mit dem S7-1200 Starterkit kannst Du nicht
viel falsch machen, zumal es auch schöner ist, wenn eine
echte LED blinkt.



Voxe


Hallo, @Dzhordi,

wenn deine Wahl Siemens ist, dann kommst du nicht um ein Starterkit herum. Suche dir eine Aufgabe damit und setze es um.

Denke, das Kit mit KTP400 für 600 Euronen ist ok.

Gruß



Danke. Ich wähle den vorgeschlagenen Weg, eine Aufgabe zu wählen und dazu ein entsprechenden Hardware zu wählen.

Ich wollte Motorensteuerung mit SPS realisieren.

Ziel wäre mit SPS ein Asynchronmotor zu steuern. Welcher von ASM (klein, einfach, billig) lohnt sich zu nehmen?
Was brauchte ich nocht dazu, vermutlich Frequenzumrichter, .........und ? ?


Daher,

1) ist das Mit Starter-Kit S7-1200 möglich und optimal?
2) Es könnte sein, dass die ASM-Steuerung mit SPS nicht zu den Grundlagen gehört, daher auch einfachere Optionen, wie Auslesen und Liefern von analogen und digitalen Signale mäglich sein sollten. Sind die entsprechenden Baugruppen im Starter-Kit S7-1200 dabei? Ist Oscilloskop als Simulationsinstrument in der S7-Software drin?
3) Es wäre nicht schlecht wenn eine Baugruppe dabei wäre, die PWM-Signale erzueugen/auslesen könnte um auch einen Gleichstrommotor zu steuern.
4) Auch Möglichkeit der Steuerung eines Synchronmotor wäre später erwünscht (ähnlich wie GSM nur 3xPhasig?)
5) Kommunikationsvielfalt wie RS-232 und möglichst weitere übliche Porst...
5a) Ist es möglich zu hause als Kommunikation das Ethernet (z.B. Mess-Datenerfassung) zu benutzen?
6) HMI... wozu ist das? Verstehe ich richtig, dass ich von einem PC die Programmierung und Befehle eingebe und Simulationsergebnisse sehe. Wozu HMI?
7) Ist Starter-Kit S7-1200 mit weiteren Baugruppen nachträglich nachrüstbar? Gibt es dazu nachrüstbare Baugruppen mit CANopen-Port?
8) Netzteil, CPU, Baugruppen soll ich selbst auf einer Schiene planen/montieren oder ist die Montage-option und dazugehörige Ausrüstung/experimentier-Kramm schon im Starter-Kit inclusive? Das will ich zu hause aufbauen.

Mit welcher Windows-Betriebssystem ist die Software des Starter-Kits kompartibel? PC mit Windows8 und Windows XP sind vorhanden.



3) und 4) sind Punkte, worauf ich mich verzichten kann wenn die den Preis wesentlich beeinflussen.
 

KingHelmer

Well-known member
Beiträge
1.064
Punkte Reaktionen
137
Ich würde einfach 90% deiner Fragen direkt zu Siemens schieben.
Macht doch überhaupt keinen Sinn, dass dir hier die Leute Finger wundschreiben, wenn der Hersteller dir alles direkt und aus einer Hand mit 100%iger Sicherheit (ich zweifle hier keinesfalls Siemens Wissen der Mitglieder an) geben kann.

Alle anderen Fragen kannst du dann ja immernoch stellen.

Grüße,
Flo
 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Dann kürzer formuliert:

kann der Starter Kit s7-1200 http://de.rs-online.com/web/p/sps-zu...633D4E4F4E4526 mit einem Frequenzumrichter einen ASM steuern?

Ich wollte mit SPS: Freigebe, Drehrichtung und Drehgeschwindigkeit vorgeben. Die CPU hat als Ausgänge nur Relais max 30W.
Ist so auch Drehmomentvorgabe (durch zugeliefernten Strom) möglich?

"Kenndaten zur CPU 1212C AC/DC/RLY: - [Spannungsversorgung 85-264V AC / 47-63Hz] - [8 digitale Eingänge 24V DC] - [6 Relaisausgänge 2A / 5-30V DC 30W max / 5-250V AC 200W max] - [2 analoge Eingänge 0-10V DC]- [1 PROFINET / Ethernet Schnittstelle]"

Gibt es vor allem so kleine Asynchronmotore und dazu geeignete Frequenzumrichter (FU)?
Kann ich mit diesen Relaisausgänge des Starter Kits den FU steuern? Oder Brauche ich weitere SPS S7 Baugruppen?
Dann geht es darum

a) ob Starter-Kit genügt für ASM-Steuerung mit einem Frequenzumrichter;
b) wenn nicht genugt oder nicht optimal - dann eine richtige Konfiguration des Starter-Kits oder SPS als nicht starter Kit angefragt ist.

Bevor ich das kaufe bitte ich hier um Ihre Hilfe: welche Baugruppen oder externe Hardware brauche ich für dieses Ziel?
 

godi

Well-known member
Beiträge
1.460
Punkte Reaktionen
185
Hallo,

ich glaube du verwechselst da etwas.
Du kannst mit deiner SPS auch Frequenzumrichter steuern die einen zb 200kW Motor ansteuern.
Also die Leistung für den Motor kommt nicht aus deiner SPS sondern vom FU.

Was du brauchst ist eine SPS mit einem Analog-Ausgang der den FU dann den Sollwert vorgibt.
Oder wenn deine SPS ein Bussystem besitzt dann kannst du auch einen FU mit dazupassenden Bussystem verwenden.
Dann kannst du noch viel mehr Werte vorgeben bzw auslesen.

Also du musst dir überlegen wie du die Kommunikation zwischen SPS und FU realisieren willst und welchen Motor du haben willst.
Dann kannst dir deine Bauteile zusammenstellen und kaufen.

PS:
Wenn du Zuhause dann deinen 200kW Motor betreiben willst dann erkundige dich vorher noch ob die Zuleitung zu deinem Haus eh dafür ausgelegt ist. ;)

godi
 
OP
D

Dzhordi

Well-known member
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Danke für die Info.
Ich will natürlich keine 200kW - Motor - sondern ca. 100 W.
Also, im s7-1200 Starter-Kit gibt es keine analoge Ausgang, sondern nur relais-Ausgänge.

Dann sind für mich die SPS-Konfigurationen interessant, die im ergänzung des Starter_Kit S7-1200 -Umfang auch noch analoge Outputs hat.
Noch interessanter wäre Konfiguration, die einen Frequenzumrichter über CANopen steuern. Also, SPS mit CANopen-Master-Port.
Ist so eine Baugruppe mit CANopen-Master in den Starter Kit S7-1200 integrierbar? Brauche ich dann zusätzlich weitere Baugruppen für ASM steuerung wie z.B. analog Output?

Oder dann die Frage, ob S7-1200 für die Aufgabe optimal und kostengünstig ist? Bei einer Firma habe ich gesehen, dass ASM werden mit Beckhof-SPS und FU gesteuert. Sollte das ein Grund haben?
Ich habe eigentlich gelesen, dass Siemens-SPS viel schneller sind als WAGO (wozu auch Beckhoff verwandt sein sollte...) Ist das eigentlich für nicht zu anspruchsvolle ASM-Steuerung relevant?
 
Oben