Was sind gsd Dateien?

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Diese Dateien beschreiben einen Profibus-Slave (Größe Adressraum, Anzahl der Ein-Ausgänge, Länge konsistenter (zusammenhängender) Datenblöcke, konfigurierbare Eigenschaften). Zusätzlich sind für die Anzeige in der Konfigurationssoftware deutsche Texte enthalten. Dieselbe Datei mit englischen Texten heißt dann ".gse".
Du benötigst solche Dateien, um einen PB-Master zu konfigurieren, der mit dem Slave arbeiten soll.
 
OP
K

Kojote

Well-known member
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
0
Nein.....habe ich nicht

ich Steuere einen Slave (z.B. ET200L) direkt über den E/A Bereich an

Aber Danke für die Antwort
 
A

Anonymous

Guest
ob das von zottel richtig ist oder nicht kann ich nicht bestätigen
von meiner Seite aus verwende ich GSD Files in simatic zum einbinden von unseren Antrieben (ABB Umrichter) ohne dieser GSD datei ist es step7 nicht möglich mit dem Antrieb zu kommunizieren. wobei zumindest bei uns alle antriebe immer Slaves sind die einen Master benötigen um zu kommunizieren (Master-Slave Verfahren)
Die GSD files gibts entweder bei den entsprechenden Firmen oder unter www.profibus.com
 

Gerhard Bäurle

Well-known member
Beiträge
5.703
Punkte Reaktionen
1.687
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
GSD Geräte-Stammdaten-Datei

Hallo,

GSD = Geräte-Stammdaten-Datei

Praktisch ist das der Personalausweis mit Geburtsurkunde für eine Profibusbaugruppe. Die GSD-Datei enthält die ganzen Eigenschaften des Gerätes wie Protokolle, Kenndaten usw.
 
Oben