WinCC Not-Aus

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Morgen,

ich brauche eure Hilfe! Ich brauche für mein Projekt eine Schaltfläche mit der Funktion eines Not-Aus. Sprich dauerhaft soll er mir eine 1 in meinem Variable geben und bei betätigen eine 0 rausgeben solange bis ich ihn wieder deaktiviert habe!

Bekommen das mit den normalen Funktionen " Loslassen,Aktivieren etc." nicht wirklich hin kann mir wer helfen?
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Schalter finde ich in dem Fall für einen Not-Aus nicht sooo schön. Sollte eine große Schaltfläche sein wo man draufhauen kann ;)

Gibts dort eine Funktion für eine Schaltfläche?
 

testuser

Well-known member
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
11
wie soll das denn funktionieren?!?
kann mir das irgendwie nicht vorstellen.

wenn der notaus-kreis 2-kanalig ist, braucht man dann auch zwei schaltflächen? :p
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Denke mal du hast das falsch verstanden. Es soll einfach nur eine Schaltfläche mit rastender Funktion sein.
 

MSB

Well-known member
Beiträge
7.129
Punkte Reaktionen
1.613
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Da du ohnehin nur eine Softwaremäßige Verbindung hast, ist es vollkommen egal, ob die Schaltfläche irgend was auf 0 oder auf 1 schaltet,
wenn die Kommunikation ausfällt bleibt die Variable sowieso auf dem letzten Zustand.

Mfg
Manuel
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Warum im letzen Zustand? Also wenn ich die Variablen bei meiner SPS beobachte - sind die immer aktuell sprich solange ich Schaltfläche gedrückt halte auf 1 sonst direkt wieder auf 0.
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
15.039
Punkte Reaktionen
4.706
Hallo been, eine abschaltung aller Not-Halt ist mit einer Bedienoberfläche nicht möglich, du solltest darüber nachdenken
ob du da nicht besser einen Hardware Taster einsetzt. Manuel hat dir ja geschrieben, wenn die Komunikation zum
Panel ausfällt oder das Panel selber, bleibt der letzte Signalzustand erhalten, es könnte also eine "1" stehen bleiben
und der Bediener liegen bleiben.

Ich möchte dich bitten in Zukunft deine Fragestellung etwas präziser auszuführen, WinCC gibt es in zig Versionen
WinCC, WinCC flexibel und dann noch die Abstufungen im TIA Portal. Dann vielleicht was möchtest du mit deiner
Anwendung erreichen, soll da wirklich ein Not-Halt über eine Bedienoberfläche realisiert werden?
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Also zuerst muss ich mal sagen das es sich hierbei nur um eine Simulation sprich Modellbau handelt. Es besteht schon ein Hardware Not-Aus aber dieser Not-Aus soll zusätzlich auf dem Panel integriert werden.

Wie gesagt es ist ein MODELL deswegen wollte ich nur eine Funktion haben um eine Schaltfläche rastend zu machen.



Werde das ganze jetzt Software Technisch lösen.
 

testuser

Well-known member
Beiträge
131
Punkte Reaktionen
11
also fragst du in dem modellaufbau den zustand des Not-Aus-Schaltgerät ab und zusätzlich die Schaltfläche?

ist das denn so in einer realen Anlagen gestattet?!?
Muss bei Not-Aus nicht bestimmte Dinge (Pneumatik, Endstufen-Versorgung, usw.) hardwareseitig abgeschalten werden?
Wie realisiert du diese Dinge in dem Modellaufbau? Auch wenn es nur ein Modellaufbau ist sollte er schon vorschriftenkonform aufgebaut sein.

MSB hat ja schon auf die gefahren hingewiesen.
 

Aventinus

Well-known member
Beiträge
1.347
Punkte Reaktionen
319
also fragst du in dem modellaufbau den zustand des Not-Aus-Schaltgerät ab und zusätzlich die Schaltfläche?

ist das denn so in einer realen Anlagen gestattet?!?
Muss bei Not-Aus nicht bestimmte Dinge (Pneumatik, Endstufen-Versorgung, usw.) hardwareseitig abgeschalten werden?
Wie realisiert du diese Dinge in dem Modellaufbau? Auch wenn es nur ein Modellaufbau ist sollte er schon vorschriftenkonform aufgebaut sein.

MSB hat ja schon auf die gefahren hingewiesen.

Das kann ich so nicht stehen lassen. Manche Anlagen werden bei uns im Vorfeld der Inbetriebnahme mit einer Simulation getestet. Und da ist es legitim, Not-Halt-Meldungen per Button zu Simulieren und zu Testen. Die Sicherheitsfunktion kann so natürlich nicht getestet werden. Aber ob zum Simulierten Not-Halt-Taster (egal ob rastend oder tastend) die richtige Meldung an allen Displays angezeigt wird darf man doch so testen, oder?

Es ist doch immer das gleiche. Jede Messung ist erlaubt, man muss nur wissen was man mißt und wie man das Ergebnis werten muss.
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Danke für die Antworten habe das Problem jetzt gelöst.



Aber mal eine andere Frage wobei ihr mir noch helfen könntet! Ich habe ein EA-Feld - bei betätigung öffnet es mir die Tastatur und ich kann einen Wert von 0-99 eingeben.

Wie kann ich diesen Wert jetzt in eine Variable schieben? Ich meine entweder als Merkerwort oder Integer.

Bzw. wie ich einen Wert aus dem EA-Feld rausbekomme und in eine Variable schreibe. In WinCCFlexible 2008
 
Zuletzt bearbeitet:

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.470
Punkte Reaktionen
5.872
Einfach nur Sicherstellen, daß das EA-Feld den Modus "Eingabe/Ausgabe" hat und mit Deiner Prozessvariable verbunden ist. Womit ist es denn zur Zeit verbunden? Wohin gibst Du denn Deinen Wert ein?

Und immer noch gilt:
Ich möchte dich bitten in Zukunft deine Fragestellung etwas präziser auszuführen, WinCC gibt es in zig Versionen
WinCC, WinCC flexibel und dann noch die Abstufungen im TIA Portal.
Also: welches WinCC hast Du? Welches Gerät willst Du programmieren?
EDIT: Ah, OK, WinCCFlexible 2008.

Harald
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
WinCC Flexible 2008 eine S7-300 sowie das Multi Panel-277.

Ich habe das EA-Feld erstellt und auf Ein und Ausgabe gestellt - bei aktivieren habe ich jetzt "Bildschirmtastaturöffnen". Ich würde jetzt gerne den Wert in eine Variable schieben die dann in meinen Globalen DB bei Simatic geschrieben wird. Momentan stehen dort nur Bool-Variablen da ich bis jetzt nur 1 oder 0 brauchte.
 
OP
B

been

Member
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Das ich eine INT Variable haben muss ist mir auch klar meine Frage ist - welches Funktion diesen Wert dann in die Variable schreibt??????

Ich muss bei Eingabe beenden ja eine Funktion einfügen "z.b setzeBit oder setzeWert". Aber welche Funktion ließt jetzt das EA Feld aus und schiebt es in die Zielvariable?
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.470
Punkte Reaktionen
5.872
* Du machst ein EA-Feld
* Modus Eingabe/Ausgabe
* bei "Prozessvariable" schreibst/klickst Du Deine Steuerungsvariable rein, ggf. legst Du diese Variable erst neu an.
"mehr muss man nicht machen"

Bei EA-Feld benötigst Du KEINE Funktionen! Die Eingabe wird bei "Enter" automatisch in die Variable geschrieben.
Bei Touchpanels brauchst Du auch keine Funktion "Bildschirmtastaturöffnen" - die erscheint automatisch beim Aktivieren.

Harald
 
Oben