Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: s7-1200 "Schwerwiegender Firmware-Ausnahmefehler"

  1. #1
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Meine Kollegen haben in diesem Beitrag hier bereits die Verbindungsprobleme mti unserer S7-1200 und libnodave angesprochen, diese Probleme haben wir leider immer noch nicht im Griff!
    Mittlerweile sind wir soweit, dass uns auch Siemens (Entwicklung in Nürnberg; in Österreich bzw. sonst wo hat keiner von den Problemen gewusst) Ihre Verbindungsprobleme bestätigt hat, d.h. wenn zu oft Verbindungen abreißen sind irgendwann keine Verbindungen auf die Steuerung mehr möglich. Ein Timeout hat uns bisher keiner nennen können, eine Lösung für das Problem auch nicht. Das ganze geht dann soweit, dass in unterschiedlichen Zeitabständen, entweder wenn wir mit TIA über VPN auf die Steuerung verbunden sind oder auch ohne zutun von TIA und rein mittels libnodave, "Schwerwiegende Firmware-Ausnahmefehler" auftreten und die Steuerung neu gestartet sprich gebootet (Trennen der Netzversorgung) werden muss! Dann steht sie allerdings in STOP und muss mittels TIA neu gestartet werden! Siemens tröstet uns mit der neuen Firmware, die angeblich diese Probleme beheben sollte. Wir haben schon mehrere Speicherabzüge (mit capture tool von Siemens) für sie gemacht um das Problem aufzuzeigen, zuerst hieß es es gibt für die CPU 1211C noch keine Firmware sondern nur für die 1214er, jetzt gibt es scheinbar doch eine, nur wir bekommen sie nicht ... Am Montag diese Woche (13.12.2010) hätte ich ein attachment in einem email erhalten sollen, das leider nicht durchgekommen ist, seither höre und sehe ich nichts von diesem File, Siemens schafft es also scheinbar nicht endlich das File auf einen exchange Server zu laden wo ich es mir abholen kann (dauert immerhin schon über 2 Tage dieser Vorgang; wobei wir bereits seit über 6 Wochen mit diesen Problemen kämpfen).
    Nun meine Frage: was würdet ihr in diesem Fall tun, wenn ihr steuerungstechnisch keine Alternative habt, quasi abhängig von diesem System seid, da aus Kostengründen keine andere Steuerung in Frage kommt. Eine Gegenleistung für eine Pilotkundenvereinbarung, für die vielen Stunden die wir uns mit dem Problem herumschlagen, die unnötigen Kilometer die wir für "neustarts" gefahren sind (denn eine Anlage steht bereits als Prototyp bei unserem Auftraggeber) gibt es von Siemens nicht, rein überhaupt garnichts! Weder bessere Konditionen, eine Entschädigung, Testsysteme etc. oder sonst etwas -> muss man sich so etwas gefallen lassen, welche Möglichkeiten hat man bei einem "Nicht funktionierendem System" bzw. einem "Siemens internen Systemfehler"?
    lg
    firmwarefehler.jpg
    Zitieren Zitieren s7-1200 "Schwerwiegender Firmware-Ausnahmefehler"  

  2. #2
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Moin,

    das ist ja mal grosses Kino: "Wechsel des Betriebszustandes von RUN nach DEFEKT"

    Ich denke da wirst du dir die Zähne ausbeißen, wenn du etwas von denen haben möchtest. Es bleibt dir wohl nur die alternative, die SPS tauschen gegen etwas anderes oder zurück geben.

    Vor ca. 10 Jahren hatten wir mal einen (fast) Rechtsstreit mit S, wegen einer CNC, da ist die sporadisch in Störung gegangen, ohne Fehlermeldung oder so. Gefühlte 1000 mal zum Kunden, sämtliche Teile getauscht usw. Bis wir einen Insidertipp bekommen haben, dass S Probleme mit den Resolverleitungen hat. Diese dann bei einem anderen Hersteller gekauft und schon lief die Anlage ohne Probleme. Auf Androhung mit Rechtsanwalt haben wir dann wirklich tatsächlich eine komplette CNC erstattet bekommen.
    Deswegen denke ich, dass es wirklich schwer wird etwas bei diesem grossen Haufen zu bekommen.
    Ist aber nur meine Meinung
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  3. #3
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ich denke auch das sich da wenig machen lässt. Es kommt immer auf den Stand Eurer Beziehung mit SIEMENS an, das heißt seit Ihr eine Firma die viel Umsatz macht bei SIEMENS, habt Ihr ein Druckmittel....kauft Ihr im Jahr aber nur für, was weiß ich, vieleicht 20000 Euro ein....dann könnt Ihr nur auf gut dünken von SIEMENS hoffen.

    Jetzt vielleicht etwas nicht ganz so konstruktieves:

    Die 1200 ist nun neigentlich noch nicht so lange auf dem Markt. Leider muss ich immer wieder erleben, das bei SIEMENS der Release Termin an erster Stelle und die Fehlerfreiheit an zweiter Stelle steht. Ihr macht ein Pilotprojekt, ok da ging es dann wohl nicht anders, aber ich würde und das ist leider bei fast jedem Hersteller som, mindestens die 2. Generation der HW abwarten....

    Noch ne letzte Frage....wie arbeitet es sich denn mit STEP7 10.5? Damit engineert Ihr doch die 1200, oder?

    Grüße!

  4. #4
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    pilotprojekt machen wir jetzt mit der neuen firmware die wir noch nicht haben ...

    TIA 10.5 ist mehr Mittel zum Zweck, d.h. man kann zwar vieles machen was man will, wie ist die andere Frage. Wir haben schon jede Menge Probleme mit TIA erlebt, angefangen von nicht mehr zu ändernder Software über Stabilitätsprobleme bis hin zu "Versteckten Funktionen die nirgendwo Beschrieben/Dokumentiert sind" etc. etc. Hinzu kommt FUP und KOP, alles in allem bin ich aber soweit damit zufrieden, falls die angesprochenen Dinge einmal behoben sind und AWL dazu kommt wird´s sicherlich besser. Für diesen Level an SPS Steuerung + Programmiersoftware finde ich das Gesamtpaket ok, wenn nicht diese schwerwiegenden Fehler wären ... Es gibt aber auch preislich keine Alternative die für unsere Anwendung in Frage kommen würde ...
    Umsatzmäßig siehts leider nicht so rosig aus, wir sind erst heuer bei Siemens eingestiegen und haben auch heuer erst die Firma gegründet, mit Anfangsschwierigkeiten wie man sieht die hoffentlich bald ein Ende nehmen ...

    lg

  5. #5
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    103
    Danke
    4
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Dann drück ich mal die Daumen das alles zum guten läuft.

    Also einen Antrag bei SIEMENS auf erstattung zumindest eines Teils der Kosten würde ich zumindest machen. Ob dabei was rumkommt, ist eine andere Sache. Aber besser Antrag gestellt, als die Chance zu nicht zu nutzen.

    Beste Grüße

  6. #6
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von joflow Beitrag anzeigen
    Dann drück ich mal die Daumen das alles zum guten läuft.

    Also einen Antrag bei SIEMENS auf erstattung zumindest eines Teils der Kosten würde ich zumindest machen. Ob dabei was rumkommt, ist eine andere Sache. Aber besser Antrag gestellt, als die Chance zu nicht zu nutzen.

    Beste Grüße



    Versuchen würde ich es auch, wer weiß, vielleicht sind sie ja einsichtig.
    Ich würde mal mit deinem Vertreter sprechen, oft kannst du da etwas aushandeln.
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  7. #7
    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    94
    Danke
    2
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Cristophersn,

    ich kann leider nichts zur Problembehebung beitragen.
    Du hast da "capture tool von Siemens" erwähnt, gibt es das Tool von Siemens zum runter laden ? Falls Ja, wie heißt es, oder hast du evtl. einen Link um es herunter zu laden ?

    mfG. klaly

  8. #8
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    das tool heißt "S7-1200 Tool - V1.5.0.2"; uns wurde vom Siemens Support in Nürnberg ein link von einem siac FTP server geschickt, kA ob ich den einfach so hier posten kann, ist mir aber zu heikel es dennoch zu tun. Wenn Du das tool brauchst, würde ich Dir raten zu Siemens zu gehen und danach zu fragen, sag Du hast irgendwelche Probleme mit der Steuerung und willst ein Speicherabbild ziehen (capture). Ist wohl der einfachste od. legale Weg, ansonsten schick mir eine msg mit deiner email.
    lg

    ÄNDERUNG: email weniger gut, hat um die 50MB

  9. #9
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo, was ist genau der Grund für die ausschließliche Nutzung der 1200? Es gibt doch Derivate, gut diese sehen nicht unbedingt so aus aber z.B. Vipa hat auch kleinere als die 300er. Und das auch sehr preisgünstig (ich mache aber gegenwärtig mit den 300ern, außer dem Preis und dem Wissen, das die auch Step 7 kann kann ich da auch nicht mehr sagen). Sieh doch mal zu eine Leihstellung zu bekommen und das ganze zu probieren. Gruß Mario

  10. #10
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    so allmählich verlieren wir die Geduld!
    Wir haben seit 1 Woche die neue Firmware V1.0.4, haben 3 Tage über WAN, 3 Tage über 3G getestet, jetzt die Steuerung beim Kunden in der Anlage installiert und nach knapp 24h den gleichen Firmware-Ausnahmefehler!

    Ersuche dringend um Alternativen zur 1200er -> Anforderung: Ethernet Kommunikation z.B. Libnodave; 6 Eingänge (davon 1 bis 100kHz Zähler), 4 Ausgänge, 2 Analogeingänge
    Wo liegt die VIPA preislich, welche Version kommt für uns in Frage (denke nur die 300er hat Ethernet?).
    Was können wir sonst verwenden?

    Hatten schon Phoenix, Wago in Betracht, preislich aber jenseits ...

    Danke!!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  4. Aktuelle Firmware für NetLink "Lite"
    Von Nais im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 14:58
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •