Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 38

Thema: +/- 10V SM332 -> wie programmieren ?

  1. #11
    Avatar von Nachbar
    Nachbar ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jaaaaaa....... es geht jetzt.
    Bekomme Werte in die Variablen-Tabelle.....
    Uff, Schritt für Schritt....
    Jetzt muß ich noch raus bekommen, warum ich FC105 nicht übertragen kann.

    Wenn z.B. einen FC105 per Hand online auf der CPU erstellen will, kommt : "Ungültige Bausteinnummer" ....

  2. #12
    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    34
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Nachbar,

    na siehste geht doch. Ach übrigens da Du jetzt schon soweit bist kannst Du meine PN glaub ich vergessen.

    Mit dem FC105 hab ich eine Idee: Falls Du noch einen alte CPU Ausgabe hast, ohne MMC-Karte dann kann es seine daß die Baustein-Nummern begrenzt sind. Einfach den FC im STEP7-Manager umbenennen in z.B. FC 50 und dann mal versuchen zu übertragen.
    m.f.G
    RonOro

  3. #13
    thomas Gast

    Standard

    hi nachbar,
    auf jeden fall ist der fc105 zunächst einmal in dein programm einzubínden,
    zu finden unter : library - standard library - ti s7 converting. - fc105 scale
    mit diesem fc kannst du analoge eingänge normieren

  4. #14
    Avatar von Nachbar
    Nachbar ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Mit dem FC105 umbenennen hat geklappt.
    Jetzt muß ich nur noch das Wegmesssystem irgendwie ins Programm einbinden.... Aber erst ab dem 05.01.04 wieder.......

  5. #15
    Avatar von Nachbar
    Nachbar ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Wie kommt es das ich nur 8.54V am Ausgang habe und nicht wie es soll 10V sind ?
    Kann es von dem Poti kommen, daß es evtl. Abweichungen hat?

  6. #16
    Registriert seit
    10.12.2003
    Beiträge
    34
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Frohes neues Jahr erstmal !

    Zu Deimen Prob:
    1. Schau Dir mal den PEW-Wert vom Analogeingang (Poti) an, der muß bei 10KOhm 27648 Dez. anzeigen.
    2. Du kannst den Analogausgang auch manuell über "Variable beobachten und Steuern" setzen, gib einfach mal 27648 ein (vorher natürlich die Zuweisung im S7-Programm blocken sonst wird Deine Steuer-Eingabe wieder überschrieben). Der Analogausgang sollte jetzt 10V anzeigen, falls nicht kann es noch hardwaremässig bedingt sein, mal die Masse-Verbindungen überprüfen.
    m.f.G
    RonOro

  7. #17
    Avatar von Nachbar
    Nachbar ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Sorry....
    Frohes neues Jahr und alles Gute.

    Jupp, liegt am Poti.... Es erreicht leider nicht so ganz die 27648, geht nur bis ca. 23650
    Masse habe ich soweit auch alles geklemmt wie beschrieben.

    Besteht die Möglichkeit die Werte zu begrenzen.... Falls die Geschwindigkeit bei 27648 zu hoch ist und um auch einen "Bediener-Fehler" auszuschließen...

    Das andere ist jetzt das Wegmesssystem, ist auch nur einfach ein Poti.
    Habe es mal angeklemmt und bekomme auch ein Signal.
    Doch wie mache ich jetzt "Grad-Zahlen" draus.... Oder überhaupt Werte mit denen ich arbeiten kann ?
    Wie kann ich die Mitte festlegen, damit das Gelenk in Mitte fahren kann wenn es nicht richtig steht?
    Mal angenommen, es steht rechts auf, sagen wir mal, 20°
    Ich taste "Mittestellung fahren" und nun sollte es wissen in welche Richtung es muß um die Mitte zu bekommen.......

  8. #18
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.891
    Danke
    80
    Erhielt 815 Danke für 552 Beiträge

    Standard

    nehmen wir an dein poti liefert werte von 0 - 25000. das entspricht irgendeiner gradzahl (ausmessen). nehmen wir mal an 270 grad.
    du teilst nun einfach die 25000 / 270 = 92,593. 1 grad liefert also 92,593 einheiten. wenn du die stellen hinter dem komma brauchst kannst du mit realzahlen rechnen.
    richte das poti so ein, dass die deine mittelstellung (maschine) auch ungefähr die mittelstellung des poti entspricht.
    nun fährst du die maschine in eine definierte eichposition (sagen wir mal genau in der mitte) über z.b. einen taster kannst du nun eichen. d.h. mit tastendruck speicherst du dir den aktuellen wert des potis.
    nach verfahren stehst du irgendwo. ist der wert nun grösser als die eichposition fährst du in die eine, ist der wert kleiner, fährst du in die andere richtung. lässt sich ja leicht mit einem vergleicher machen. da du die mittelstellung praktisch nicht ereichen kannst musst dir dir für die mitte ein fenster definieren.

    Code:
    fenster_plus	REAL			
    fenster_minus	REAL			
    pos_geeicht	REAL		DB10.DBD10	
    pos_in_grad	REAL			
    in_position	BOOL		M10.0	
    eichen	BOOL			
    
    nw 1: eichen und geeichten wert in real wandeln
    
          U(    
          U(    
          U(    
          U     #eichen
          SPBNB _003
          L     PEW  300
          ITD   
          T     #pos_geeicht
          SET   
          SAVE  
          CLR   
    _003: U     BIE
          )     
          SPBNB _005
          L     #pos_geeicht
          DTR   
          T     #pos_geeicht
          SET   
          SAVE  
          CLR   
    _005: U     BIE
          )     
          SPBNB _006
          L     #pos_geeicht
          L     2.700000e+002
          /R    
          T     #pos_geeicht
          UN    OV
          SAVE  
          CLR   
    _006: U     BIE
          )     
          SPBNB _007
          L     #pos_geeicht
          T     DB10.DBD   10
    _007: NOP   0
    
    nw 2:
    
          L     DB10.DBD   10
          T     #pos_geeicht
    
    
    nw 3: in real wandeln und auf grad anpassen
    
          U(    
          U(    
          L     PEW  300
          ITD   
          T     #pos_in_grad
          SET   
          SAVE  
          CLR   
          U     BIE
          )     
          SPBNB _00b
          L     #pos_in_grad
          DTR   
          T     #pos_in_grad
          SET   
          SAVE  
          CLR   
    _00b: U     BIE
          )     
          SPBNB _00f
          L     #pos_in_grad
          L     2.700000e+002
          /R    
          T     #pos_in_grad
    _00f: NOP   0
    
    
    nw 4: fenster plus
    
          L     #pos_in_grad
          L     2.000000e+000
          +I    
          T     #fenster_plus
          NOP   0
    
    
    nw 5: fenster minus
    
          L     #pos_in_grad
          L     2.000000e+000
          -I    
          T     #fenster_minus
          NOP   0
    
    
    nw 6: in postition
    
          U(    
          L     #fenster_plus
          L     #pos_geeicht
          >I    
          )     
          U(    
          L     #fenster_minus
          L     #pos_geeicht
          <I    
          &#41;     
          =     #in_position
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  9. #19
    Avatar von Nachbar
    Nachbar ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke, das ist ein guter Tip...... Muß jetzt erstmal wieder verdrahten bevor ich am Programm weiter machen kann.

    Ich habe nur ein Problem mit dem Wegmesssystem und dem Poti.
    Hatte sie beide am 1. und 2. analogen Eingang. Doch sie haben sich nicht "vertragen" , habe keine Signale bekommen.
    Ist das normal
    Oder liegt es an unterschiedlichen Ohm-Werten ? Poti geht von 0-10kOhm und Wegmesssystem von 3,6-5,6kOhm ....

    Habe nun das Poti an 1. und Wegmesssys. an 3. analogen Eingang. Jetzt geht es.
    Allerdings muß noch die Geschwindigkeit auch von PC gesteuert werden, brauche daher die Eingänge. Ist zwar noch der 4. frei.....
    ....Aber warum geht es nicht mit 1. und dem 2. Eingang

  10. #20
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    141
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Nachbar

    In der Hardware-Konfiguration des S7-Managers nachschauen.
    Wahrscheinlich liegt das Problem an der Hardwarekonfiguration der Analogkarte.
    SW-Einstellung der Analogkarte: Die Kanäle sind nur Paarweise konfigurierbar, also 0-1, 2-3, 4-5 und 6-7.
    Da deine Potis verschieden spezifiziert sind und du sie an Kanal 1 und 2
    angeschlossen hattest, wurden beide mit derselben Kanaleinstellung betrieben.

    mfG churchill

Ähnliche Themen

  1. [v] S7 SM332 AO
    Von wirehead im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 21:54
  2. +-10V mit SM332 wie programmieren?
    Von DennisBerger im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 11:43
  3. Problem mit Analogausgang 0-10V SM332 :-(
    Von DennisBerger im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.10.2008, 12:26
  4. Handbuch S7-300 SM332???
    Von knabi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 12:00
  5. Analogbaugruppe SM332
    Von votto im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 14:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •