Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Kleines Programm für eine S7-200 CPU 212

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe ein kleines Programm zu schreiben, kenn mich aber nur ein wenig mit einer S7-300 aus. Ich hatte gehofft, dass mein Wissen auch für eine S7-200 reicht, aber dem ist leider nicht so.

    Ich habe eine CPU212 und brauche ein kleines Programm, dass immer abwechselnd einen Ausgang für 40s und einen anderen für 15s setzt. Sonst nichts. Keinen Einschalter oder so. Sobald die CPU an ist und hochgefahren ist sollen die Ausgänge abwechselt schalten.
    Außerdem würde ich einfach alle 6 Ausgänge parallel schalten, also Q0.0, 0.1 und 0.2 sind von Sekunde 0 bis 40 aktiv und Q0.3, 0.4 und 0.5 sind danach von Sekunde 40 bis 55 aktiv. Und dann wieder von vorne.

    Kann ich eigentlich an die Ausgänge direkt 2x 80W/230V hängen? Sollte doch eigentlich gehen, oder?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Gruß
    Tompson
    Zitieren Zitieren Kleines Programm für eine S7-200 CPU 212  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.580
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Das hört sich wirklich nach einem schönen Einstiegsprojekt an.
    Versuch doch erstmal die Lösung selbst zu finden, dabei lernst Du auch am meisten.
    Wenn Du einen Anfang hast und nicht mehr weiterkommst, bekommst Du hier ganz sicher Hilfe.

    Hier schon mal was für das Kopfkissen:

    http://support.automation.siemens.co...50&treeLang=de
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  3. #3
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    wie weit bist du denn mit dem Programm??Wo hakt es genau?Du benötigst doch nur 2x TON um dir nen "Blinker" zu basteln.
    Was für ne Bestellnummer ist es denn , dann kann man mal ne aussage über die schaltleistung treffen

  4. #4
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe eine CPU 212 mit der Bestellnummer 6ES7 212-1BA01-0XB0. Laut Datenblatt kann ich da an die Relaisausgänge 230V mit einem Laststrom von 2A anschliessen. Sollte also passen. Oder?
    Da ich gerade im Büro bin und meinen ersten Versuch zu Hause habe, kann ich gerade da nichts zu sagen. Außer ich fang noch mal von vorne an.
    Aber viel habe ich noch nicht. Wie gesagt, ich habe Null Ahnung.

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Hallo ,
    was schaltest du denn mit dem Ausgang? Wenn es ohmsche Lasten sind, ist es OK.
    Mal davon abgesehen, würde ich allerdings Koppelrelais dazwischen setzen, da wenn doch mal ein Ausgang defekt ist(ohne Koppelrelais), du gleich die ganze Steuerung tauschen müsstest.
    Wie weit bist dud mit deinem Programm?

  6. #6
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also an den Ausgängen hängt jeweils eine 80W Glühbirne. Sollte also klappen.

    Ich hatte mir halt angeschaut, wie es für die S7-300 zu programieren wäre. Da hatte ich folgendes Programm:

    Set
    = M0.0

    U M0.0
    UN T2
    L S5 T#40s
    SI T1

    UN T1
    L S5 T#15s
    SI T2

    U T1
    = A0.0
    = A0.1
    = A0.2

    U T2
    = A0.3
    = A0.4
    = A0.5

    Als ich dann gesehen habe, das es gar keine Impulse in der S7-200 gibt, war ich ein wenig Ideenlos. Wie gesagt, Programieren war nicht eine Stärke und habe ich auch nie gerne gemacht.

  7. #7
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Vergesse SI !!
    -> Einschaltverzögerung TON !!!
    dann gegenseitig einsetzen
    Darauf achten welche Zeit du nimmst (F1). Ich glaube T6,T7 haben einZeitraster von 100ms (fest). d.h. Wert +10 am Eingang =1Sekunde

  8. #8
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Bei der S7-200 bzw. beim MicroWin fangen die Netztwerke nie mit einer Verknüpfung sondern immer mit Laden LD an.
    Negation kann man genau wie beim UND/ODER bei der S7-300 anhängen - z.B. LDN.

    Was ich bei der S7-200 schön finde, es gibt Sondermerker. So z.B. der SM0.0 - der ist immer HIGH, so daß Du auf Dein erstes Netzwerk komplett verzichten kannst.

    Die Timer in der S7-200 funktionieren etwas anders. Über die Nr. des Timers legst Du Funktion und Zeitbasis fest, der Zeitmultiplikator ist dann ein Integer-Wert:
    Zitat Zitat von MicroWin Hilfe
    NETWORK 1
    // Die Zeit T37 mit einer Auflösung von 100 ms läuft nach (10)100 ms oder 1s ab
    // E0.0 EIN = T37 aktiviert, E0.0 AUS = T37 deaktivieren und zurücksetzen
    LD E0.0
    TON T37, 10

    NETWORK 2
    // Das Bit T37 wird von der Zeit T37 gesteuert
    LD T37
    = A0.0
    Das es kein Impuls gibt hast, Du ja schon bemerkt. In Deinem Fall würde ich wieder auf einen Sondermerker zurück greifen - den SM0.5. Das ist ein Sekundentakt. Mit dem würde ich einen Zähler vorwärtszählen lassen, in Deinem Fall bis 55, dann soll er sich über seinen Bitwert selbst zurücksetzen. Für die ersten Ausgänge vergleichst Du dann den Zählwert des Zählers auf kleiner 40 (bzw. größer gleich 40), für die anderen kannst Du auch vergleichen oder die ersten Ausgänge negieren.
    EDIT: Sorry, "Kleiner als" gibt's bei der 212 (noch) nicht, also auf "Größer gleich" und dann mit NOT für die ersten Ausgänge vergleichen oder gleich die zweiten damit zuweisen und für die ersten dann negieren.


    Wie immer, findest Du in der Hilfe weitergehende Infos zu den einzelnen Funktionen, am Besten über die Kontexts der Funktionen aufrufen.


    Dann jetzt Dein Programm noch mal anpassen, hier posten und Dir wird weitergeholfen.
    Geändert von hucki (13.01.2012 um 21:45 Uhr) Grund: Eingeschränkter Funktionsumfang S7-212

  9. #9
    Registriert seit
    28.05.2008
    Beiträge
    40
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also mit viel Quälerei habe ich jetzt folgendes Programm geschrieben. Leider kann ich es nicht testen, da ich an meinem Rechner keine COM-Schnittstelle und auch keinen USB auf Com Adapter habe. Daher muss ich das alles im Trockenen probieren und hoffe, wenn ich zu meinem Spezl mit dem Com Anschluss fahre, dass das Programm dann läuft.

    Also folgendes habe ich bisher geschafft:

    NETWORK 1
    LD SM0.5 //Taktmerker für 1s
    LD Z0 //Rücksetzen, wenn 55 erreicht ist
    ZV Z0, +55

    LDW<= MW2, +40 //wenn der Zählerwert größer als 40s ist, wird der Merker gesetzt
    = M10.1

    U M10.1 //Ausgang 1 für 15s gesetzt
    = A0.0

    UN M10.1 //Ausgang 1 für 40s gesetzt
    = A0.1

    Allerdings bin ich mir sicher, dass das so nicht klappt, da mir die Zuweisung vom Zählerausgang auf das Merkerwort MW2 noch fehlt. So kenne ich es zumindest aus der S/-300. Habe aber keine Tipps in der Hilfe gefunden.
    Mit
    LD Z0
    = MW1
    hat es nicht geklappt.

    Ist das alles kompliziert!!

    Muss ich eigentlich der CPU auch noch irgendetwas anderes sagen? Also z.B. das der SM0.5 1s haben soll?

    Oder muss ich dann nur das Programm übertragen???

    Danke schon mal.

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.580
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich gebe Dir jetzt einen gut gemeinten Rat ohne dir irgendwas zu wollen.

    Du hast selbst gesagt, Du hast "Null Ahnung". Ganz bei Null bist Du ja nicht. Das sind eigentlich ganz gute Voraussetzungen, um die Aufgabe mit etwas Selbststudium zu lösen.

    Genau in diesem Punkt finde ich Deine Herangehensweise falsch. Auch wenn Du hier richtigerweise dazu ermutigt wurdest, einen Anfang zu machen um dann Hilfe zu bekommen... Warum verweigerst Du Dich denn dagegen mal eine halbe Stunde mit Lesen zu verbringen? In dem S7-200 Systemhandbuch auf das ich verlinkt habe, findest Du doch die Antwort auf Deine Frage, wie die Zähler behandelt werden. Nach nicht einmal 1 Minute mit gezielter Suche war ich auf Seite 139 des Dokuments. Das hättest du auch geschafft...
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

Ähnliche Themen

  1. Neu mit S7-200 CPU 212
    Von DANrulz81 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 06:12
  2. Zeitmessung mit S7-200 CPU 212
    Von HTL im Forum Simatic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.2009, 13:41
  3. [verkaufe] s7 200 cpu 212
    Von veritas im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 19:54
  4. S7 200 (cpu 212) PC /PG Kabel
    Von RMR im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 19:35
  5. S7-200 CPU 212 SF-Anzeige
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.07.2004, 19:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •