Grundlegendes Vorgehen zu Programmierung eines Umrichters

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Einen wunderschönen guten Morgen,

Leider bin ich eine Greenhorn in der Programmierung eines Umrichters. Deshalb hoffe ich auf euere Hilfe. Leider habe ich keinen Plan dazu.

Könnt ihr mir bitte Schritt für Schritt erklären, wie man ein SEW-Umrichter Movitrac LTE - B programmiert.
Der FU wird über Profinet angesteuert und wird mit TIA V16 programmiert.

Was ich bereits gemacht habe:
- die Anleitung gelesen bzw. überflogen, nun weiss ich das der Umrichter mit 3 Eingangsbyts und 3 Ausgangsbyts arbeitet.
- Beim Lieferententen angefragt ob er oder der Hersteller eine Beispiel-Programmierung zur Verfügung stellt - Antwort zu diesen Umrichtertyp nicht.

Mir stellt sich also die grundlegende Frage wie man überhaupt bei diesen Thema vorgeht (Ganz unabhängig vom Hersteller).
Was benötigt man für das Ansteuern eines Umrichters FB, FC, DB.......
Wie kann man dies Simulieren ohne Hardware.

Leider habe ich in der Suche nichts gefunden, fals es hierzu dennoch was gibt bitte ich um einen Link dazu.
Leider stelle ich mich auch etwas blöde an......

Gruß
wt15309
 
OP
W

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Hallo User,
es tut mir leid, wenn ich euch belästigen muss. Aber leider bin ich planlos. Ich würde ja gerne einen Kollegen fragen, aber leider habe ich keine Kollegen die sich auskennen würden.
Ich bin ja schon mit kleineTipp bzw. Anregungen zufrieden.

Vielen Dank in Vorraus.

Gruß
wt15309
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
12.945
Punkte Reaktionen
3.370
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Als erstes hätte ich an deiner Stelle diesen Beitrag im SEW Forum angehängt.
Als zweites, warum schreibst du nicht SEW kurz an und bittest sie nach einem Basisprojekt / Getting Started

Ich bin ja schon mit kleineTipp bzw. Anregungen zufrieden.
Mit kleinen Tipps kommst du da nicht weiter, wenn du komplett ratlos bist...


Ich hänge den SEW Service hier mal an
@SEWSERVICE
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.786
Punkte Reaktionen
2.698
Welche Grundlagen bringst du denn mit?
Ansteuerung eines FU ist ja heute schon Bestandteil der Ausbildung.
 

TP-Inc

Well-known member
Beiträge
690
Punkte Reaktionen
128
Grundsätzlich programmiere ich jedes Fremdgerät ähnlich.
1. Ich lese mir das Handbuch durch und schau was das Ding alles kann (sofern es nicht 1000 Seiten sind wie beim S120)
2. Ich überleg mir welche Funktionen ich alles brauch.
3. Ich frag beim Hersteller obs einen fertigen FB gibt.
4. Gibts einen dann verpack ich den so, dass er unserem Standard entspricht.
5. Gibts keinen fang ich damit an die Telegramme als UDTs anzulegen.
6. Programmiere alles was ich brauch.

Schritt 1 und 2 simd die wichtigsten…

edit: Schritt 6 ist wahrscheinlich wenig hilfreich…
Ich versuch so viel wie möglich als Schrittkette zu programmieren. Viele Hersteller liefern Zeit/Zustandsdiagramme zur Ansteuerung. So vermeidet man das mehrere Funktionen (durch falsche Beschaltung aus dem Ablauf) gleichzeitig angefordert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nost

Well-known member
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
24
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Frag doch mal bei invertek nach einem Beispielprojekte. Da kommt der Ausrichter her. Die invertek umrichtet werden von einigen in anderer Farbe in verkehr gebracht.
 

Stefan1312

Well-known member
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
4
Hallo WT15309...

Also.. du würdest gern allgemein wissen, wie man hier vorgeht... man kann dir diesbezüglich auch sicher helfen... nur wär es super wenn du:

zunächst einmal ein wenig beschreiben könntest:

Welche Hardware du genau hast?
und vor allem was du genau mit dem FU machen möchtest? / welche Anwendung? .. möchtest du deinem Motor eine Solldrehzahl vorgeben und gut is.. oder möchtest du mit deinem FU eine Regelung aufbauen (Druckregelung usw..) ... also das Gebiet ist an sich recht groß..

deshalb wärs super, könntest du uns darüber ein wenig informieren ;)

am besten Infos zur Hardware.. welche PLC / ein paar Infos zu deiner Anwendung / welchen Motor möchtest du ansteuern, bzw. was du eben damit vorhast..

Kennst du dich mit der Programmierung von PLC`s ein wenig aus? .. oder ist das auch recht neu für dich? / liegt die Hardware momentan bei dir am Tisch herum? , oder ist sie bereits iwo in einer Anlage verbaut? ..


LG Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

Nost

Well-known member
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
24
Hier die Anleitung zu den Eingangsausgangswörtern mit Belegung eigentlich recht einfach
Anleitung
Hier ein Link zu einem Video was die Einbindung in TIA erklärt
Video Youtube
Mutmaßlich liegt das Fehlende Beispielprojekt daran das der Umrichter nicht von SEW selber kommt.
 
OP
W

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Guten Morgen,

erstmal vielen Dank für euere Antworten.

@Stefan1312
Sorry, klar man braucht mehr Hindergrundwissen.
Der Umrichter soll universell einsetzbar sein.
Aber erstmal für die Anwendung Drehzahlvorgabe und verschiedene Geschwindigkeiten abhängig von der Betriebsart. Später Regelung.
Hardware:
CPU 1214C, später soll es mit einer CPU 15... ebenfalls angesteuert werden.
FU: SEW Movitrac LTE-B
Motor: Im Normalfall SEW-Motoren unterschiedlicher Typen, wenn nicht lieferbar andere Hersteller - ja nach Anwendung.
Im ersten Schritt werden die Motoren zum Antrieb von Wellen, Lüfter, Pumpen verwendet. Später handelt es sich vorallem um sehr leistungsstarke Motoren unterschiedlicher Anwendung. Wenn alles super läuft evtl. eine Servo-Motor antreiben, aber dies ist im Moment nicht das Ziel.
Leider verfüge ich im Moment über keine Hardware. Das ist auch so ein Problem - es wurde versprochen....
Wenn man simulieren kann hilft mir das schon weiter.

Meine Kenntnisse sind eher bescheiden in Punkt Umrichter, die Ansteuerung möchte ich zunächst einfach halten und später erweitern.
Die Hardkonfiguration müsste eigentlich ok sein - zumindest vermute ich das so. Kann auch gerne ein Bild senden.

Zum Thema Beispiel-Projekt hab ich bei unserem Lieferarnten angefragt, nach Rückmeldung gibt es hierzu kein Beispiel-Projekt von Seiten des Herstellers. Ich rufe den Hersteller direkt an, wenn die Aussage bestätigt wird dann sind wir hier zumindest auf der sicheren Seite.

Mal eine Frage in die Runde:
Kann ein ähnliches Beispielprojekt eines SEW-FU Movitrac LTP-B so abgeändert werden? Oder ist es besser von Vorne zu beginnen?


Gruß
wt15309
 

rostiger Nagel

Forums-Knochenbrecher
Teammitglied
Beiträge
14.751
Punkte Reaktionen
4.490
@DeltaMikeAir,

das heißt der LTE kann das nicht, richtig?
Blöde Frage woher weißt du das? Ich weiß ich hab in Sachen Umrichter riesige Lücken.

Gruß
wt15309
Umrichter gibt es in verschiedenen Ausprägungen

Bei SEW

LTE ist eine Einfach Umrichter und ein Eingekauftes Produkt bei SEW für einfache U/F Drehzahlsteuerungen
Movitrac B ist Butter und Brot Umrichter, kann schon einiges ist aber nicht für Servos
Movidrive ist ein Umrichter der auch Servos treiben kann für PtP-Positonierungen oder Gleichlauf
Moviaxis ist ein Leistungsfähiges Mehrachssystem
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
12.945
Punkte Reaktionen
3.370
Du solltest dich erst einmal mit den minimalsten Grundlagen beschäftigen:
Was ist ein Frequenzumrichter, was ist ein Servoumrichter, was ist ein Drehstrommotor, was ist ein Servomotor...
 
OP
W

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
@rostiger Nagel,
Vielen Dank für die Info.
Also Movitrac - nur für einfachfache Antriebe ohne Servo
Movidrive mit Servo
Moviaxis hab ich noch nicht gehört, aber der kann mehre Achsen ansteuern
Mir ist noch der Movifit ein Begriff. Wofür wird dieser verwendet?
 
OP
W

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Nochr zur Haredwarekonfig. Bilder. ich denke dies müsste so passen.
 

Anhänge

  • FU_Konf.JPG
    FU_Konf.JPG
    58,1 KB · Aufrufe: 23
  • Hardware-Konfig.JPG
    Hardware-Konfig.JPG
    47,3 KB · Aufrufe: 23

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.786
Punkte Reaktionen
2.698
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
SEW, wie alle anderen Hersteller auch, bietet auch Schulungen an.

Einen Servo ohne Grundlagen und ohne jemand fragen zu können, ist schon sehr ambitioniert.
Vorallem hängt an einem Motor auch noch Mechanik und da sind mal schnell ein paar tausend € geschrottet.
 

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
12.945
Punkte Reaktionen
3.370
Später handelt es sich vorallem um sehr leistungsstarke Motoren unterschiedlicher Anwendung.
SEW, wie alle anderen Hersteller auch, bietet auch Schulungen an.
Das denke ich mir eben auch. Wenn es später um "leistungsstarke" Motoren geht, was immer das auch bedeutet ( 11KW / 100KW / 1MW )
dann sollte das ja wohl drin sein. Vor allem kann man hier so viel falsch machen....
 
OP
W

wt15309

Well-known member
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
1
Dank euch für die Infos.

Lassen wir bitte das Thema Servo beseite.
Im Moment wichtig ist der LTE.

Danke für eure Hilfe.

Gruß
wt15309
 
Oben