Kommunikation einer S7-300 zur dezentralen Peripherie (ET200Sen)

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo,

ich arbeite zurzeit an einem Projekt, bin aber absoluter Neuling auf diesem Gebiet, deshalb entschuldigt bitte eventuelle blöde Fragen. Bin gerade dabei mich einzulesen, komme aber aneinigen Stellen nicht weiter:(. In dem Projekt plane ich eine S7-300 (CPU: 315-2 DP/PN) mit CP 343-1 als zentrale Steuerung. Als dezentrale Peripherie plane ich drei ET200S ohne CPU jedoch 2 davon mit jeweils einem IM151 PN FO und eine ET200S mit einem IM 151 PN an verschiedenen Standorten. Kommunizieren sollen alle Netzwerkteilnehmer über einen Switch (Scalance X 204-2). Die Kommunikation soll über PROFINET IO abgewickelt werden. Ich muss sowohl Eingänge der ET200Sen einlesen (analoge und digital), als auch Ausgänge (digital) setzen.

Nun meine Fragen:

- Was macht hier mehr Sinn, eine Kommunikation über den CP und den ET200Sen oder über die CPU? Macht das einen Unterschied?

- Wie kann ich im STEP 7-Programm die Kommunikation der Teilnehmer programmieren?
Des Weiteren brauche ich Weitere Werte (analoge Werte) aus einer anderen S7-300, welche in meiner Programm verarbeiten muss.

- Wie kann ichalso zusätzlich noch eine Kommunikation zwischen diesen beiden S7-300en aufbauen?

Wäre echt super wenn mir das Jemand erklären könnte.

Vielen Dank vorab.
 

Deltal

Well-known member
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
140
IM151 werden ganz normal in der Hardware projektiert und sind (wenn du E/A-Adressen innerhalb des Prozessabbildes wählst) auch normal im Programm ansprechbar. (U E100.0 ... = A100.0)

Profinet I/O (für die IM151) kann nur die CPU nicht der CP.

Die Kommunikation zu anderen Steuerung erledigst du über z.B. ein S7-Verbindung mittels NetPro (Konfiguration) und Send/Recieve bzw Put/Get Funktionen (SPS Programm)
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Vielen Dank für die Antwort.

D.h., dass die CPU die Ein- und Ausgänge behandelt als wären diese gar nicht dezentral? Also würde ich auf einen analogen Eingang ganz normal über L PEW XXX zugreifen? Kann man dann hier überhaupt noch von Profinet I/O-Verbindung sprechen oder wie nennt man eine solche?

Warum kann Profinet I/O nur über die CPU realisiert werden?

Und die Daten aus der anderen S7-300 hole ich mir dann also zyklisch über einen Aufruf des FB14 "GET" im OB1?
 

Deltal

Well-known member
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
140
Genau, auch wenn es dezentral ist, kannst du es so handeln als wenn es "auf dem Rack" sitzen würde. Gut.. bisschen mehr ist es schon in der Hardware aber im Programm ist da kein Unterschied.

Uhh sorry.. nur der 343-1 Lean kann kein PN I/O, wenn du einen "großen" hast, kann auch der als PN-Controller arbeiten.

Genau PN I/O ist quasi "Profibus über Ethernet" -> wenig Daten sehr schnell.

Eine S7-Verbindung (oder TCP..) über Industrial Ethernet erlaubt es viele Daten eher langsam zu übertragen benötigt dann aber auch die externen Funktionen zum Daten senden / empfangen.
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
@Deltal: Vielen Dank. Ein "S7-Verbindung" ist also eine normale IE-Verbindung?

@Sockenralf: Mit der CPU will ich über eine Switch die Verbindung zu den dezentralen ET200S mit ihren IMs herstellen und mit dem CP die Verbindung zu der dezentralen S7-300.


Hat evtl. jemand den FB14 "GET" und FB15 "PUT" als AWL parat, finde diese nur als FUP:(?
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.507
Punkte Reaktionen
5.877
Die PN-Schnittstelle der CPU kann mehrere Verbindungen und mehrere Protokolle gleichzeitig. Wenn Du Deine neue 315-2PN/DP und die ET200S im gleichen Netz (IP-Adress-Bereich) wie die vorhandene "andere" S7-300 betreibst, dann ist der CP343-1 eigentlich überflüssig.

Kommen Deine neuen SPS jedoch in ein anderes Netz, dann hast Du Probleme:
- S7-Verbindungen gehen nur im selben Netz
- alternativ könntest Du eine ISO-on-TCP-Verbindung mit SEND/RECV benutzen, benötigst dann aber einen Router zwischen den Netzen und mußt auch in das Programm der anderen SPS eingreifen
--> oder Deine neue 315-2PN/DP muß Schnittstellen in beiden Netzen haben - der CP343-1 muß dann mit dem Netz der vorhandenen SPS verbunden werden und auch eine IP-Adresse aus diesem Netz erhalten.

Die FB14/FB15 aus der Standard Library (für PN-CPU) bzw. aus der SIMATIC_NET_CP Bibliothek (für CP343-1) sind für den Aufruf in jeder Programmansicht geeignet, also egal ob FUP/KOP/AWL --> Einfügen > Programmelemente Ctrl-G.

Wie werden die Kommunikationsbausteine FB14 "GET" und FB15 "PUT" auf der S7-300 programmiert?
FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Harald
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ich habe mal eben ein Bild gezeichnet wie ich mir das gedacht bzw. verstanden habe.
Struktur.png
Die CPU der zentralen Steuerung (S7-300) nutze ich für die Verbindung der dezentralen ET200Sen. Diese kann ich im Programm dann handeln als ob diese auf dem Rack wären. Die S7-300 muss hierfür als I/O-Controller und die ET200Sen als I/O-Devices definiert werden.

Über den CP der Hauptsteuerung (S7-300) kann ich mir also nicht via S7-Verbindung (IE) bzw. über "GET" im OB1 den analogen Wert der anderen S7-300 des anderen Netzwerkes, den ich zusätzlich noch benötige holen, da sich diese SPS in einem anderen Netzwerk befindet. Wenn ich aber dem CP eine IP-Adresse des anderen (bestehenden) Netzwerkes zuordne kann ich mir die Daten über den "GET"-Aufruf im OB1 holen.

Das Panel holt sich nach Anbindung des WinCC flexible an die Hauptsteuerung selbst die benötigten Daten aus dem DB.

Habe ich das alles richtig verstanden?
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.507
Punkte Reaktionen
5.877
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Ja, das wird so funktionieren.

Wenn Du ganz korrekt zeichnen willst: zwischen dem CP343-1 und der zweiten S7-300 wird sich wohl ein Switch oder eine ganze Netzwerk-Infrastruktur befinden. Ich glaube eher nicht, daß das eine 1:1-Netzkabel-Verbindung ist. Doch sollte die zweite S7-300 tatsächlich noch nicht vernetzt sein, dann wäre es auch möglich, diese zweite S7-300 mit Deinem neuen Netz zu verbinden, indem Du sie an Deinen neuen Switch anschließt und ihr eine IP-Adresse aus Deinem neuen Netz gibst. Dann kann wieder der CP343-1 entfallen.

Harald
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Die zweite SPS ist bereits vernetzt...sorry, das fehlt in der Zeichnung.

So langsam kommt Licht ins dunkle:). Vielen Dank

Wie nennt man denn die Verbindung zwischen dem CP der neuen S7-300 und der bestehenden S7-300 wenn ich dem CP eine IP-Adresse des anderen (bestehenden) Netzwerkes zuordne?
 

borromeus

Well-known member
Beiträge
2.270
Punkte Reaktionen
329
Wenn es möglich ist, würde ich Anlagenperipherie vom Rest trennen. Du hast ohnehin 2 CP's.
Hilft mal enorm bei Fehlersuche.
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.507
Punkte Reaktionen
5.877
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wie nennt man denn die Verbindung zwischen dem CP der neuen S7-300 und der bestehenden S7-300 wenn ich dem CP eine IP-Adresse des anderen (bestehenden) Netzwerkes zuordne?
"S7-Verbindung" - wenn Du den Baustein GET benutzen willst. Ganz genaue Bezeichnung: "einseitig projektierte S7-Verbindung"

Projektiere in NetPro eine "S7-Verbindung" mit unspezifiziertem Partner, die Partner-Adresse ist die IP der vorhandenen S7-300, die IP-Adresse des CP343-1 muß aus dem selben Netz wie der Partner sein. Laß Dir eine IP vom Administrator des vorhandenen Netzes zuteilen.

Harald
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank, bin gerade dabei das mal in NetPro zu konfigurieren....klappt noch nicht so richtig :)....wenn ich was fertig habe stelle ich mal ein Bild dazu rein.
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Iwie komm ich mit NetPro überhaupt nicht klar, die S7-300 hab ich eingefügt und die CPs auf die Racks gesteckt. Aber:

- Wie lege ich ein Profinet I/O Netzwerk an?
- Wie kann ich eine ET200S einfügen?
 

Deltal

Well-known member
Beiträge
1.074
Punkte Reaktionen
140
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
NetPro ist für S7-Verbindungen bzw TCP bzw. whatever-Verbindung.

Ein PN I/O Controller wird in der HW-Konfig konfiguriert. Suche mal nach "Getting Started" zu diesen Thema, da ist alles Schirtt für Schritt erklärt.

Hast du schonmal ein Profibus-DP System aufgebaut? Das ist ziemlich analog zu deinem Problem.
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ich habe es jetzt doch schon fast hinbekommen, mein aktueller Stand ist:
Screenshot Steuerungsaufbau NetPro.JPG
Screenshot Steuerungsaufbau 2  NetPro.JPG

Was jetzt nicht funktioniert ist, dass sich die LWL-Eingänge des Switches nicht mit den LWL-Eingangen der IM151-3PN FO verbinden lassen.
NetPro "sagt": "Die Verschaltung ist aufgrund unterschiedlicher Medientypen nicht möglich!"
Woran liegt das? :/ Liegt das daran, dass noch irgendein Koppler von Kupfer zu LWL nach dem Switch nötig ist?
 

Anhänge

  • Screenshot Steuerungsaufbau 2  NetPro.JPG
    Screenshot Steuerungsaufbau 2 NetPro.JPG
    219,8 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.507
Punkte Reaktionen
5.877
Zu Deinen Projektierungs-Fragen ist dieses Handbuch Dein Freund:
Hardware konfigurieren und Verbindungen projektieren mit STEP 7 V5.5
Hardware konfigurieren und Verbindungen projektieren mit STEP 7 V5.4
(das Handbuch ist ziemlich sicher schon auf Deinem PG installiert, bei mir unter Start > SIMATIC > Dokumentation)

PROFINET-IO-System
* in HW Konfig rechter Mausklick auf die PN-IO-Schnittstelle der CPU > PROFINET IO-System einfügen
* dann aus dem Katalog PROFINET IO > I/O > ET200S > Deine IM151.. auf die Linie des PROFINET-IO-System ziehen
* dann Deine gewünschten I/O-Module in die IM151.. stecken

Zum Topologie-Editor in NetPro kann ich nichts sagen, doch ich glaube, da gehört keine Verbindung zu Deine "Zweite Steuerung" hin, weil diese ja nicht zum Profinet-IO-System gehört. Die "Zweite Steuerung" sollte in Deinem Projekt überhaupt gar nicht als Station auftauchen - die hat doch ein eigenes Step7-Projekt mit eigener HW Konfig.

S7-Verbindung
* in NetPro die CPU Deiner S7-315-Station markieren
* dann unten in der Verbindngstabelle in einer freien Zeile in das Feld "Lokale ID" doppelklicken
* es erscheint der Dialog "Neue Verbindung einfügen"
* hier nun bei Typ "S7-Verbindung" und bei Verbindungspartner "(unspezifiziert)" auswählen und [OK]
* in den nun erscheinenden Eigenschaften der S7-Verbindung die IP-Adresse des Partners "Zweite Steuerung" eintragen, dabei kannst Du dem Partner "unspezifiziert" gleich eine sprechende Bezeichnung geben
* bei Adressdetails die Einstellungen für den Partner kontrollieren auf: Rack 0 und Steckplatz 2 und Verbindungsressource(hex) 03
* [v] "Aktiver Verbindungsaufbau" muß natürlich aktiviert sein, weil es ja eine einseitige Verbindung ist

Harald
 
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Okay, die Et200Sen habe ich soweit eingerichtet.

Aber wenn ich die CPU der "Erste Steuerung" mit der CPU der "Zweite Steuerung" über die S7-Verbindung verbinde ist doch auch wieder der CP überflüssig oder?
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.507
Punkte Reaktionen
5.877
Aber wenn ich die CPU der "Erste Steuerung" mit der CPU der "Zweite Steuerung" über die S7-Verbindung verbinde ist doch auch wieder der CP überflüssig oder?
Wenn Dir das Einrichten der S7-Verbindung in NetPro ohne den CP fehlerfrei gelingt, dann höchstwahrscheinlich ja.

Darf ich Dich nochmal auf meinen Beitrag #7 verweisen? Eine S7-Verbindung CPU-CPU ohne den CP343-1 geht nur, wenn
1) CPU "Erste Steuerung" und CPU "Zweite Steuerung" mit dem selben Netz verbunden sind (Dein neuer Switch mit dem vorhandenen Netz verbunden wird) und
2) die IP-Adressen beider CPU aus dem selben IP-Netzbereich sind.
Trifft eine der beiden Bedingungen nicht zu, dann benötigt "Erste Steuerung" den CP343-1 um ein Bein im Netz von CPU "Zweite Steuerung" zu haben und die S7-Verbindung muß über diesen CP laufen.

Harald
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
A

absoluterbeginner

Active member
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
0
Ich glaube ich habe Ihren letzten Post falsch verstanden. Wenn ich die CPU anklicke und unter "Lokale ID" eine S7-Verbindung zur CPU der "Zweite STeuerung" aufbaue läuft das über den CP und nicht über die CPU obwohl ich vorher zu einstellen der S7-Verbindung (CP-> CPU "Zweite Steuerung")die CPU der "Erste Steuerung" anklicken muss. Ist das richtig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben