Problem mit dem PID Regler S7-200

BTDA

Well-known member
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Moin Moin,
folgendes Problem:
für eine Regelung will ich den PID der S7-200 benutzen.
Der Sollwert kommt als Realzahl 0.0-32000.0
Der Istwert als Integer 0-32000
Der Ausgang soll zweipolig sein -32000 bis +32000
Den i Anteil habe ich auf 9999min gesetze da der dadurch bedeutungslos wird. Den D-Anteil habe ich auf 0 gesetzt. Die Verstärkung auf 5
Was ich nicht verstehe ist das der Ausgang bei identischem Sollwert und Istwert ( beides 5270 ) auf - 28873 steht und nicht auf 0. ( Istwert = Sollwert d.h. keine Regelung notwendig oder ? )
bei einem Istwert von 2170 und einem Sollwert von 5270 ( Differenz = -3100 ) ist der Ausgang auf +2127.
Bei Istwert 5820 und sollwert auf 5270 ( Differenz +550 ) steht der Ausgang auf -32000.
 

EWS

Well-known member
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
0
Hi

Bei der S7/200 mußt Du den Istwert und den Sollwert als Real-Zahl einlesen und den Wert vorher Skalieren auf 0.0---->bis 1.0
Siehe mal ins Handbuch.

Mfg

Christian Werner
 
OP
B

BTDA

Well-known member
Beiträge
57
Punkte Reaktionen
2
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Auch mit dem Assistenten ?

Aber ich habe doch den Assistenten verwendet.
Und der erstellt auf Grund meiner Vorgaben eine Subroutine.
Der Eingangsparameter für den Istwert ist eine normale Integer variable
nur der Sollwert wird als Real verlangt.
Die Beschreibung bezieht sich meiner Meinung nach nur auf eine Funktion bzw. Operation.
Der Assistent macht aus der Operation und meinen Eingaben dann einen ( eigentlich) funktionsfähigen Baustein.
Oder lieg ich da verkehrt ??

Gruß aus der Rhön
 
A

Anonymous

Guest
Hi

Wenn das mit dem Assistenten erstellt ist müßte das eigentlich gehen.
Ich nehme den Assistenten nicht sondern nur die PID-Funktion.

mfg

Christian
 
Oben