S7-200..CPU 224...wie programmier ich High Speed Counter ?

A

Anonymous

Guest
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Hallo SPSler,
mein Kunde fordert von mir dringend eine Programmierung eines HSC
(High Speed Counters) für eine S7-200 CPU 224.
Problem : Der Kunde verbaute einen Motor der pro Umdrehung ein 24V
Signal als Eingang an die SPS abgibt.
Wir müssen zwischen 300-600 Impulse / Sekunde erkennen.
Das kann wohl nur ein HSC schaffen.
Den habe ich aber noch nie programmiert.
Anleitungen finde ich dazu keine..lediglich was er kann.
Gibt es eine logische Vorgehensweise dafür ?
Ich habe MicroWin Version 4.0. Dort rufe ich einen Assistenten
auf für den HSC...den habe ich auch schon mit der Siemens Hotline
erfolgreich durchlaufen.
Nun steh ich aber da..habe 2 bausteine dazubekommen (HSC Init und
Counter EQ) und das wars.
Hat noch jemand Tips, Links oder eine möglichst simple Erklärung wie
ich weiter vorgehen kann ?
Ich muss mit dem Motor in 4 verschiedene Positionen fahren...somit
muss ich abhängig von bestimmten Bedingungen 4 verschiedene variablen
in den Zähler einspeichern. Nach erreichen der Variablen soll ein
Merker gesetzt werden, welcher den Motor abschaltet.
Danke für weiterführende Fragen oder Antworten.
Viele Grüße
Oliver Haas
 

Zottel

Well-known member
Beiträge
2.299
Punkte Reaktionen
277
Normalerweise läßt sich das alloes mit dem Assistenten erledigen...
Die beiden Bausteine haben wohl folgende Bedeutung:
HSC Init wird einmalig beim Neustart aufgerufen (entweder abhängig von SM0.1 oder alles, was drin steht ist abhängig von SM0.1). Er initialisiert die Betriebsart des Zählers. Wahrscheinlich weist er auch dem Ereignis "Zählerstand=Vorwahl" einen Interrupt zu, nämlich:
Counter EQ. Dieser Baustein wird dann bei Gleichstand aufgerufen. Was dein Programm beim Gleichstand tun soll, kannst du hier reinschreiben, aber man sollte Interrupt-Programme kurz halten. Eventuell setzt du nur einen Merker, der dem Hauptprogramm sagt, daß es passiert ist und erledigst den Rest dort.

Wenn du einen neuen Vorwahlwert setzen willst, schreibst du diesen in ein bestimmtes Doppelwort der Sondermerker (z.B. SMD52), die Adresse hängt davon ab welcher Zähler (Nummer) es ist. Anschließend etzt du in einem Merkerbyte der Sondermerker (z.B. SMB47) Bits, die angeben was du tun willst, z.B. PV(Vorwahl-wert) setzen. Die Bedeutung der Bits mußt in der Online-Hilfe nachschlagen. Zuletzt rufst du HSC 1 (Nummer deines Zählers statt der 1) auf. Dadurch führt die Firmware die im SMB47 markierten Dinge aus.
 
Oben