TIA TIA Portal V19 Wunschliste [Diskussion]

circlehook

Well-known member
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
9
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Was aber nicht viel bringt, denn wenn Änderungen übertragen werden müssen, wird die CPU trotzdem in STOP geschaltet.
Auszug aus der Siemens-Hilfe:
Sie nehmen die Änderungen an F-Bausteinen offline wie im Standard im Programmeditor vor.
Das Laden der geänderten F-Bausteine im RUN auf die F-CPU nehmen Sie mit dem Fast
Commissioning Modus im deaktivierten Sicherheitsbetrieb vor.
Der Fast Commissioning Modus kann für kleinere Softwareänderungen am
Sicherheitsprogramm z. B. für Testzwecke und Inbetriebsetzung genutzt werden. Er
ermöglicht eine schnelle Übersetzung, da hier ausschließlich die durch den Anwender
erstellten F-Bausteine übersetzt werden.
...
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.525
Punkte Reaktionen
5.880
Auszug aus der Siemens-Hilfe:
Das Laden der geänderten F-Bausteine im RUN auf die F-CPU nehmen Sie mit dem Fast
Commissioning Modus im deaktivierten Sicherheitsbetrieb vor.
Bleiben beim deaktivierten Sicherheitsbetrieb die F-Ausgänge aktiv/eingeschaltet? Wenn die abfallen, dann nützt die Änderung im RUN nicht viel.
Ich finde es eine blöde Lösung, wenn die CPU für das SPS-Anwenderprogramm gestoppt wird, daß dann auch das F-Programm gestoppt wird bzw. alle F-Ausgänge abfallen. Der F-Programmteil sollte unabhängig vom normalen SPS-Programm laufen.

Harald
 

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
10.408
Punkte Reaktionen
3.054
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Bleiben beim deaktivierten Sicherheitsbetrieb die F-Ausgänge aktiv/eingeschaltet? Wenn die abfallen, dann nützt die Änderung im RUN nicht viel.
Ich finde es eine blöde Lösung, wenn die CPU für das SPS-Anwenderprogramm gestoppt wird, daß dann auch das F-Programm gestoppt wird bzw. alle F-Ausgänge abfallen. Der F-Programmteil sollte unabhängig vom normalen SPS-Programm laufen.

Harald
Sowas wünsche ich mir auch schon lange.
Bei kritischen Anlagen habe ich teilweise schon 2 getrennte CPUs verbaut.
 

Bytemage66

Member
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
2
bevor das hier abschweift:
- SPS: Änderung von HW-Konfig ohne CPU-Stop
- SPS: einfacher Online/Offline Vergleich über wirklich alles
- HMI: Online/Offline Vergleich
- HMI: funktionierendes Änderungsübersetzen bzw. schnelleres Gesamtübersetzen
- HMI: Anzeige einer eindeutigen VersionsID mit Vergleichsmöglichkeit im Projekt und im HMI
- SPS: kein Reinitialisieren von DBs
- weniger Versionswirrwar
- längere Pruduktlebenszyklen
Verbesserung von dem Online/Offline vergleich für die SPS ist auch schon in der V18 umgesetzt zumindest nach den technischen Folien
 

circlehook

Well-known member
Beiträge
45
Punkte Reaktionen
9
Bleiben beim deaktivierten Sicherheitsbetrieb die F-Ausgänge aktiv/eingeschaltet? Wenn die abfallen, dann nützt die Änderung im RUN nicht viel.
Ich finde es eine blöde Lösung, wenn die CPU für das SPS-Anwenderprogramm gestoppt wird, daß dann auch das F-Programm gestoppt wird bzw. alle F-Ausgänge abfallen. Der F-Programmteil sollte unabhängig vom normalen SPS-Programm laufen.

Harald
Nur kurz als Erklärung.
Dieses "Laden in RUN" ist nur bei deaktiviertem Sicherheitsbetrieb möglich.
Eine Umschaltung vom Sicherheitsbetrieb (aktivieren/deaktivieren) ist, soweit mir bekannt, ausschließlich in STOP möglich.
So wie ich das verstanden habe, ist das von mir angemerkte "Laden in RUN" quasi eine temporäre Inbetriebnahme-Funktion.

Für Laden an laufenden SPSen somit außen vor.
 
OP
DeltaMikeAir

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
14.577
Punkte Reaktionen
4.045
Zuletzt bearbeitet:

JesperMP

Well-known member
Beiträge
7.590
Punkte Reaktionen
1.613
Bei kritischen Anlagen habe ich teilweise schon 2 getrennte CPUs verbaut.
Dann müssen die E/A Racks in F-Racks und nicht-F-racks getrennt werden. Machst du auch das ? Und getrennte F und nicht-F Netzwerkverkabelung ?

Ich und meine Kollegen sind auch unsicher ob wir es wagt auf F-PLC zu springen obwohl es Vorteile bei die Flexibilität und die Vereinfachung von ausgedehnte Sicherheitskreise bringen sollte.
Besonders bei die grössere Anlagen die fast in 24/7 Betrieb sind wurde es vorteilhaft sein. Dann ist aber auch den Bedarf dass den 24/7 Betrieb nicht gestört wird desto grösser.

Beckhoff hat eine getrennte F-Logik Modul EL6900 das neben die normale E/A Module gesteckt wird. Ist das die bessere Lösung als beide Programme, normal und F Programme, in dieselbe CPU Hardware zu betreiben ?
 

ducati

Well-known member
Beiträge
7.632
Punkte Reaktionen
1.715
Bei kritischen Anlagen habe ich teilweise schon 2 getrennte CPUs verbaut.
Macht grundsätzlich viel Sinn, wenn F und nicht F strickt getrennt ist. Wir nehmen normal für Steuerung S7 und für Safety Pilz...
Wichtiger Punkt für mich, egal, was ich an der S7 mache, die (vorher getesteten) Sicherheitsfunktionen bleiben aktiv. Wir haben oft auch Kopplungen zu anderen Anlagenteilen. Jeder Stop einer F-CPU bei uns würde ne Kettenreaktion auslösen...
Verbesserung von dem Online/Offline vergleich für die SPS ist auch schon in der V18 umgesetzt zumindest nach den technischen Folien
ja, und mit V17 war das auch versprochen. Dass es funktioniert glaube ich erst, wenn ich es mal live gesehen habe ;)
 

PN/DP

User des Jahres 2011-2013; 2015-2017; 2020-2021
Beiträge
19.525
Punkte Reaktionen
5.880
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Wichtiger Punkt für mich, egal, was ich an der S7 mache, die (vorher getesteten) Sicherheitsfunktionen bleiben aktiv. Wir haben oft auch Kopplungen zu anderen Anlagenteilen. Jeder Stop einer F-CPU bei uns würde ne Kettenreaktion auslösen...
Ja, genau das stört mich auch an der "Soft"-Safety.

Harald
 

blackpeat

Well-known member
Beiträge
670
Punkte Reaktionen
147
Endlich eine gute einbindung in GIT oder ähnliches mit VCI gibt es ja schon was aber das sollte auf HW und Safety ausgeweitet werden können. Gerade in der Serienentwicklung/Bibliotheksentwicklung ist GIT oder sowas ein sehr hilfreiches Feature. AX ist da zwar ein Ansatz der aber halt nur den Bibliothesteil übernimmt und nicht die "normale" Maschine.
 
OP
DeltaMikeAir

DeltaMikeAir

User des Jahres 2018
Beiträge
14.577
Punkte Reaktionen
4.045
Das Siemens Team selbst schreibt in ihrem Forum:
Dark Mode
Aktuell ist es nicht möglich das Farbschema im TIA Portal zu verändern. Es ist für uns nachvollziehbar, dass das Arbeiten im Dark Mode für einige Benutzer angenehmer ist. Aus diesem Grund haben wir diesen Wunsch an unsere Produktverantwortlichen weitergegeben. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Auf der Siemens Webseite sieht man dann folgenden Screenshot:
1668679988939.png

Weiß jemand, was nun der Stand ist? Geht, geht nicht, geht vielleicht....
 
Zuletzt bearbeitet:

Lipperlandstern

Well-known member
Beiträge
5.470
Punkte Reaktionen
1.452

Shortman

Member
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
4
In den Allgemeinen Einstellungen kann man einen Benutzernamen eingeben. Beim Freigeben einer Version in der Bibliothek wird immer automatisch der Benutzername vom Windows Anmeldekonto eingetragen. Muss bei jeder Freigabe immer den Namen ändern, weil ich den Namen vom Anmeldekonto in der Bibliothek nicht gebrauchen kann.
 

Schibi

Well-known member
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
16
1. Suchen und ersetzen in jedem Editor
2. Projektweite Suche sollte auch Ersetzenfuntion haben
3. Ordnerfunktion für Netzwerke innerhalb eines Bausteins um die Übersicht zu verbessern. Vielleicht auch mit Farbgebung
4. Laden einzelner Bausteine
 

Peter Gedöns

Well-known member
Beiträge
703
Punkte Reaktionen
166
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
3. Ordnerfunktion für Netzwerke innerhalb eines Bausteins um die Übersicht zu verbessern. Vielleicht auch mit Farbgebung
4. Laden einzelner Bausteine
zu punkt 3 wie soll das aussehen ?

zu punkt 4 ich kann einzelne Bausteine laden , wenn die Schnittstelle nicht verändert wurde , beim FB keine Statischen Variablen geändert wurde, der Baustein bibliothekskonform ist .
 
Oben