Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Lenze 8200 mit Profibus DP 2133 Modul ansteuern

  1. #1
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Profis der Antriebstechnik

    habe folgendes Problem:
    Ich habe eine S7-300 und möchte einen Lenze 8200 FU per Profibus ansteuern.
    Ich habe diverse Bausteine von Lenze (FC82, FB80 etc vom Driveserver) getestet, aber ich bekomme weder eine Fehlermeldung,
    noch eine Funktion am FU. Ich habe die Hardwarekonfig mit GSD Datei für das 2133 Modul übertragen, seitens der CPU auch kein
    Fehler und der FU ist im Profibus... Seitens der Software habe ich auch keinen Peripheriezugrifffehler o.ä.
    Ich vermute das die Parameter die im Frequenzumrichter eingestellt werden nicht korrekt sind.
    Finde in meinen Unterlagen und online so einige Beschreibungen wie die Bausteine anzuwenden sind,
    aber nirgends stehen Angaben zu den FU-Parametern die einzustellen sind.
    Daher meine Vermutung das hier der Bock drin ist.
    Hat einer von euch Unterlagen dazu, oder kann mir da ein paar Tips / Erklärungen geben?

    Möchte Drivecom-Profil benutzen,vielleicht mit Par(Kons.) + PZD(1bis4W),
    weil das in anderen Anlagen von uns auch verwendet wurde.

    (Die Eingaben dort zu kopieren/auslesen hat zum Einen nicht funktioniert, zum Anderen möchte ich verstehen was ich tue... )

    Danke, Gruß
    Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0
    Zitieren Zitieren Lenze 8200 mit Profibus DP 2133 Modul ansteuern  

  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo Torsten,

    Dokumentation habe ich so auch nicht und es ist schon lange her das ich einen 8200V am Profibus INB habe.

    Auf der Umrichterseite Parammeter C0001 = Betriebsart auf 3 = AIF Busmodul eingestellt ?

    Da ja das 2233 Profibusmodul oben auf der AIF Schnittstelle was hast du unten auf der FIF Schnittstelle ? Wegen Reglerfreigabe

    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Lenze 8200  

  3. #3
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Hi Per,

    C0001 ist auf 3 gestellt. Auf der FIF Schnittstelle habe ein Standard-PT Modul.
    Das habe ich auf interne 24 V verdrahtet. 7 auf 39 0V-Brücke und 20 auf 28 gebrückt für die RFG.
    Aber ich habe die Doku so verstanden das bei C0001=3 die FIF Schnittstelle nicht ausgewertet wird...

    Gruß, Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  4. #4
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Das dumme ist wohl derzeit das ich mir weder beim S7 Programm noch beim FU wirklich sicher bin, sein kann.
    Beim S7 Programm bin ich mir zwar relativ sicher, weil ich momentan einen sehr einfachen Baustein aus einem anderen
    funktionierenden Projekt verwendet habe, aber 100% sind das nun auch wieder nicht.
    Ob man dafür im Zweifel den Lenze-Service (Hotline) anrufen kann / soll
    Hoffe allerdings erst mal hier auf eine Lösung.

    Gruß, Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  5. #5
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Toki0604 Beitrag anzeigen
    ... aber nirgends stehen Angaben zu den FU-Parametern die einzustellen sind.
    Daher meine Vermutung das hier der Bock drin ist.
    Hat einer von euch Unterlagen dazu, oder kann mir da ein paar
    Tips / Erklärungen geben?

    Danke, Gruß
    Torsten
    Hi Torsten,
    Unterlagen und Handbücher habe ich bei Lenze stets
    auf der Downloadseite gefunden, z. B. HIER
    und mit der Beschreibung DORT sowie dem Handbuch des 8200.

    Hoffentlich hilft es dir, vielleicht musst du dich aber
    noch weiter durchhangeln.

    Gruss
    kind regards
    SoftMachine

  6. #6
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    .
    @ Torsten:

    Bei Lenze habe ich die Erfahrung gemacht, das
    man sein Projekt auch zum (kostenfreien) Prüfen
    vorlegen kann und auch eine relativ schnelle
    Antwort erhält.

    Gruss

    P.S. Hoffentlich hängt das nicht nur mit dem
    jeweiligen Bestellumfang zusammen
    kind regards
    SoftMachine

  7. #7
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    Hi SoftMachine,

    habe bei Lenze angerufen und die haben mir gesagt das deren Beispielprojekt funktionieren müsste mit C0001=3.
    Soll ich noch mal probieren und im Zweifel wieder anrufen...
    Der MA war ziemlich desinteressiert an meinem Problem
    Habe mir jetzt noch ein neues DP Modul besorgt und ausgetauscht - ohne Erfolg.
    Auch die vorhandenen Projekte habe ich noch einmal angepasst und probiert - ohne Erfolg.

    Bin schon am Verzweifeln!
    Ich weiß das die einzelnen Komponenten alle funktionieren.
    Digital oder Analog über das Standard-PT Modul funktioniert alles...
    Fakto liegt der Bock bei meiner Programmierung oder der Parametrierung des FU.

    Toki
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hallo, also ich hab ein funktionierendes Programm... Inkl. Lenze Parametersatz... Allerdings habe ich mir nicht wirklich Mühe bei dem Baustein gegeben.. Wenn du mich Montag erinnerst kann ich dir das zur Verfügung stellen..
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.

  9. #9
    Avatar von Toki0604
    Toki0604 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2010
    Ort
    Telgte
    Beiträge
    653
    Danke
    97
    Erhielt 129 Danke für 99 Beiträge

    Standard

    @c.wehn,
    .. Allerdings habe ich mir nicht wirklich Mühe bei dem Baustein gegeben..
    das wäre schon ok
    Wenn ich sehe das es funktioniert kann ich den Datentransfer beobachten und verstehe vielleicht was ich falsch mache.

    Gruß, Torsten
    Programmierumgebung: Step7 V5.5, WinCCflex2008-SP3, TIA-PortalV13, MicroWinV4.0

  10. #10
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Toki,


    ich habe dir mal etwas zusammengestellt:


    Habe das Projekt etwas abgespeckt.. und zwar nur auf die FU Ansteuerung, aber ich wollte das du die HW-Config auch hast!
    Die GSD Datei habe sowie die GDC Datei von Lenze habe ich dir auch dazu gelegt.


    Der Sollwert hat ein "seltsames" Format... Das war irgendwas mit 2400?? + Der Eigentliche Sollwert in einer seltsamen Skalierung.. Habs nicht mehr wirklich im Kopf.. aber ein Beispiel für 50 + 60Hz ist ganz unten im FC70... der FB111 ist der Direkte Baustein um den Lenze anzusteuern. Der Wird in dem Projekt auch mehrmals aufgerufen... unten kann man per CW_CCW --- Clockwise --- Counter Clockwise .. also Uhrzeigersinn // Gegenuhrzeigersinn auch die Drehrichtung verändern..

    Im FB111 stehen auch noch diverse Kommentare für die Parametrierung des FU's

    Funktionen:

    Sollwert, Störung quittieren und Drehrichtungswechsel.


    Mehr Mühe hatte ich mir dann aber doch nicht machen können. Ich glaub die Drehrichtung kann man aber auch mit einem negativen Sollwert verändern..

    Im Schaltplan habe ich auch nochmal nachgeguckt... Dort habe ich zwischen 7 - 39 eine Brücke und zwischen 28 - 20 schalte ich eine Freigabe.. (vermutlich Reglerfreigabe)

    Die Meldungen Betrieb/Störung hole ich mir über die Digital Ausgänge des FU's
    Geht aber auch über das Statuswort.. nur soweit war ich da noch nicht!


    Ich hoffe dich bringt das weiter!!

    Gruß


    GSD_GSE_11_2009.zip Lenze8200.zip 9A3.zip
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu c.wehn für den nützlichen Beitrag:

    Toki0604 (05.08.2013)

Ähnliche Themen

  1. 9 FU 8200vector lenze über Profibus ansteuern
    Von gita07 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 21:24
  2. Lenze 8200 Vector mit HC-SFE52BK
    Von tschi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 14:35
  3. Lenze 8200 mit Profibus
    Von tomk im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 12:59
  4. FU Lenze 8200 vector + Profibus
    Von vladi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 03:03
  5. CPU 412-2DP <-> Lenze 2133 Profibusmodul
    Von godi im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 20:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •