Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: S7-300 CPU-Stopp ermitteln?

  1. #1
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen,

    hatte vor kurzem mal wieder etwas Interessantes. Eine nagelneue Anlage ist nach ca. 15 Minuten Betrieb einfach ausgefallen. Die CPU-315PN/DP war in Stopp.
    Im Diagnosepuffer stand: DEFEKT: Interner Systemfehler

    Hilfe zum Ereignis:
    Ursache: Die CPU-interne Firmware hat einen inkonsistenten Zustand festgestellt, der auch durch einen Firmware-Fehler in der CPU verursacht sein kann.


    Daraufhin wurde die CPU gleich ausgetauscht. Die vermeintlich defekte CPU funktioniert auf einem Schulungs-Rack einwandfrei…
    Wenigstens schien an der Anlage alles gut, doch einen Tag später der nächste CPU-Stopp.

    Im Diagnosepuffer stand: STOP durch Peripherieverwaltung
    Hilfe zum Ereignis: ->
    Mögliche Ursachen:
    S7-300: Die CPU hat eine Änderung des Peripherieausbaus erkannt.
    · Ziehen bzw. Stecken einer Baugruppe im Betriebszustand RUN
    Behebung: Ziehen oder Stecken Sie keine Baugruppen im Betriebszustand RUN


    Es hängen nur 4-5 Karten auf dem Rack. Die sind sauber verschraubt.
    Nach einem Neustart lief das ganze jeweils wieder. Ich weiß nur nicht wie lange.

    Scheinbar hatte ich bisher ziemlich Glück – solche Fehler waren mir fremd.
    Welche Ursachen führen zu solchem Verhalten?
    Wie grenzt man die möglichen Ursachen am besten ein?

    Gruß
    Chräshe
    Zitieren Zitieren S7-300 CPU-Stopp ermitteln?  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.727
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Hier würde ich dir empfehlen dir mal die Versorgungsspannung der CPU genauer zu betrachten,
    ich würde jetzt mal unterstellen, das es da negative Schwankungen hat, die den P-Bus kurzzeitig mal plattmachen.

    Zugegebenermaßen ist mir dieses Problem aber bisher nur in Verbindung mit IM360/361 mal passiert.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Sind die Karten direkt anbaut oder über eine IM?
    Werden Safe Baugruppen verwendet?

    Ich hatte die selbe Fehlermeldung, als über DP Bus sichere E/A angebaut waren, jedoch der Abschluss nicht montiert war.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  4. #4
    Avatar von Chräshe
    Chräshe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo bike,

    ich habe hier wirklich nur die 4 Karten dran. Kein ProfiBus, kein ProfiNet…
    2015-01-08_HW_Konfig.jpg

    Hatte schon mal jemand einen DEFEKT: Interner Systemfehler?
    2015-01-08_DEFEKT.jpg
    Was war dann wirklich kaputt?

    Gruß
    Chräshe

  5. #5
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.337
    Danke
    448
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Passiert das so, oder nur wenn du dran arbeitest-

    Hatte ich bei letzten IBN mit ner 314-2PN/DP zweimal. Da kam die CPU bei irgendwelchen Online-Zugriffen nicht zusammen.
    Hatte mehrere Onlinefenster offen - Baustein/HW-Konfig/NetPro/Variablentabelle...Bei mir ging die CPU dann ebenfalls auf "Internen Systemfehler".
    Alle Lämpchen blinken und nach dem Reset der CPU-Versorgung führt die CPU ein Urlöschen durch.
    Waren bei mir aber wahrscheinlich anderer Nummern.

    Wie gesagt, eine Interner Systemfehler muss nicht heißen dass automatisch was kaputt ist.
    Schon mal den Siemens-Support gefragt was die Nummern bedeuten?

    Hast du auch noch einen Screenshot zum "Modultausch"-Eintrag?
    Geändert von RONIN (08.01.2015 um 16:19 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.408
    Danke
    449
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    ... Eine nagelneue Anlage ..
    Kann es sein dass Verdahtungsreste o.ä. ihren Weg ins Innere der Baugruppen gefunden haben? Hatte ich auch schon mal, allerdings mit Rauchzeichen.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. #7
    Avatar von Chräshe
    Chräshe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Passiert das so, oder nur wenn du dran arbeitest-
    Nein das passiert ohne dass ich nur in der Nähe bin. Das PG ist nicht mal in Wurfweite…

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Hatte mehrere Onlinefenster offen - Baustein/HW-Konfig/NetPro/Variablentabelle...Bei mir ging die CPU dann ebenfalls auf "Internen Systemfehler".
    Alle Lämpchen blinken und nach dem Reset der CPU-Versorgung führt die CPU ein Urlöschen durch.
    Auch ein Klassiker ist im Hintergrund „Baustein beobachten“ und dann mal schnell die Hardwarekonfiguration anpassen und aktivieren!
    Aber die Spezialitäten kennt ihr ja…

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Hast du auch noch einen Screenshot zum "Modultausch"-Eintrag?
    Klar doch:
    2015-01-08_Stop_Peripherieverwaltung.jpg

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Kann es sein dass Verdahtungsreste o.ä. ihren Weg ins Innere der Baugruppen gefunden haben? Hatte ich auch schon mal, allerdings mit Rauchzeichen.
    Langsam befürchte ich, dass es auf sowas rausläuft.
    Von mir aus könnte es gerne rauchen, dann ist es wenigstens eindeutig!

  8. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.337
    Danke
    448
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Hmmm... Eine weitere Möglichkeit. Sind die Verbindungsmodule und die Pins für an den Baugruppen für den Rückwandbus OK. Ich hatte auch schon Steuerungen
    bei denen diese beim Stecken (ersten Zusammenbau) verbogen wurden. Damals ging aber gar nix.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.166
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Kommt der Fehler häufig? So daß man drauf warten könnte?

    Problemursache können auch die E/A-Baugruppen sein. Theoretisch auch die Busverbinder. Also alles was rechts von der CPU steckt.
    Die würde ich auf Verdacht mal komplett austauschen.

    Der Vollständigkeit halber: Welche Firmwareversion hat Deine CPU 315-2EH14? (in der Firmwarefehler-Liste schreibt Siemens allerdings nichts von diesem Fehler)

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  10. #10
    Avatar von Chräshe
    Chräshe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Kommt der Fehler häufig? So daß man drauf warten könnte?
    Nein, seit gestern läuft die Anlage ohne mir bekannte Störung.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Problemursache können auch die E/A-Baugruppen sein. Theoretisch auch die Busverbinder. Also alles was rechts von der CPU steckt.
    Die würde ich auf Verdacht mal komplett austauschen.
    Alles auf Verdacht tauchen ist natürlich heftig, aber viele Möglichkeit gibt es ja nicht mehr. Jetzt ist mir noch eingefallen, dass es bei der Inbetriebnahme einen seltsamen Ausfall eines Analogwertes gegeben hatte. Irgendwann war der Wert wieder OK, ohne dass eine Ursache gefunden wurde. Das würde die Analogkarte unter Generalverdacht stellen!

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Der Vollständigkeit halber: Welche Firmwareversion hat Deine CPU 315-2EH14? (in der Firmwarefehler-Liste schreibt Siemens allerdings nichts von diesem Fehler)
    Die Firmware der ersten CPU war V3.2.10. Die Ersatz-CPU hat noch V3.2.3.

Ähnliche Themen

  1. TIA Funktion BT_LT führt bei CPU 314-2 PN/DP zu CPU-Stopp
    Von Joerg123 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 09:17
  2. Meldung CPU in Stopp anzeigen
    Von JoeJo im Forum HMI
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2013, 15:01
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 11:49
  4. CPU-Stopp
    Von thomasgull im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 10:18
  5. CPU Stopp nach DP Ausfall
    Von Dummy im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2007, 17:57

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •