ABB ACS800 kurzeitig höher Drehzahl

Plan_B

Well-known member
Beiträge
1.147
Punkte Reaktionen
347
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
@Gexle
Wie gesagt, 1700 halte ich noch für Problemlos.
Du sprachst erst von 1500, jetzt scheint Dir 1700 nicht genug. Wir kennen Deinen Prozess nicht.
Der Motor macht auch bei 3000 noch mit, wenn das dann verfügbare Moment reicht. Beim Getriebe solltest Du mit erhöhtem Wartungsbedarf rechnen.

Ist das ganze spitz auf Knopf genäht, kommst Du wahrscheinlich bei 60Hz eh in die Stromgrenze. Pulvermischer sollten aber grosszügig ausgelegt sein.

Der Motor wäre für 87Hz Betrieb geeignet. Dann brauchste aber nen Umrichter mit mindestens 33A Dauerausgangsstrom und mindestens 6mm² Motorkabel.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Hallo

Das ganze ist so ein Mischfutterwagen...

1667757854745.png

1667758058518.png

Da wurde ein Elektromotor und eben der ACS800 nachgerüstet..

Der Futterballen kommt rein und mischt bzw. zerkleinert sozusagen den Ballen und das klein Zeug kommt dann hinten raus...

ACS800 ist ein 15kW FU....
Innen drin ist so ein Messer wie oben am Bild zusehen.

Ganz zum Schluss wenn der Behälter fast leer ist bringt man den Rest vom Heu Futter nicht ganz raus -> Der Plan das Messer schneller laufen lassen das somit das Heu sozusagen rausgeschleudert würde.
Wie gesagt läuft soweit einwandfrei...

Das wäre es.
 
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Genau und das für ich sag mal 20 bis 30 Sekunden.

Also dann kann ich auch 1800 oder so gehen max auf 2000 mehr auch nicht der FU denke wird auch hinbekommen mal schauen welche Meldungen er ausgibt der ACS800 werd so machen wie ich oben beschrieben habe hoffe es klappt dann auch.

Dankeschön
 

rar-101

Well-known member
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
56
Eine Kreiselpumpe mit der doppelten der Auslegungsdrehzahl betreiben? Für die Fördermengen die dann theoretisch entstehen können sind die Durchmesser der Rohrleitungen nicht ausgelegt, ggf. hast du dann Kavitation, Strömungsabriss usw.
Stimmt, Kreiselpumpen sind mit Vorsicht zu behandeln, aber geht auch kurzzeitig.
Bei Kreiskobenpumpen und Excenterschneckenpumpen ist das erhöhen der Drehzahl bei Reinigung häufige Praxis, die Anlagen sind dafür auch ausgelegt...
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
143
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
@Gexle
Grundsätzlich beschränkt dich in der Drehzahl nach oben 2 Dinge:
Die mechanische Grenzdrehzahl und der aufgenommene Motorstrom, bedingt durch das benötigte Drehmoment der Anwendung.

Was man auch noch beachten muss, ist die Einbaulage des Getriebes durch die betriebsbedingte Öl-Füllmenge und die Erwärmung des Getriebes. Das kann man nicht pauschal sagen, sondern muss die Erwärmung bei hoher Drehzahl mal testen.
Ich würde in deinem Fall den Motor mal in 100 U/min Schritten ohne Material im Mischer nach oben takten, dabei je Schritt ein paar Sekunden oder bis zu 1-2min warten und die Mechanik und die Temperaturen im Auge behalten. Normalerweise ist weniger das Getriebe ein Problem als die anhängende Mechanik. (Messer mit maximal möglichem Flugkreis sind eher uncool...)

Um hier noch ein paar Fakten aus dem zugehörigen Katalog von SEW einzubringen:

1667761376314.png
 
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Hallo Holzmichl

Ok dann werd ich das so machen...Habe leider noch nichts gefunden wo drinnen steht wie weit ich hochgehen kann aber 2000rmp sollte doch ausreichen...

Dankeschön
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
143
Hallo Gexle,
Das Bild in meinem Post hast Du gesehen? Da steht das eigentlich drin.

Rein technisch gesehen gibt SEW bei deinem Motortyp eine mechanische Grenzdrehzahl von 5000 U/min an.
Das wäre mir aber als dauerhaltbare Lösung definitiv zu hoch.

Ich hatte mal als Aussage bei SEW folgendes bekommen:
"Wir verbauen je Motorgröße immer die selbe Lagerspezifikation. Diese sind immer für die maximale Netzfrequenz mit kleiner Polzahl als dauerhaltbar ausgelegt. Also 2-polig im 60Hz Netz, das heißt Synchrondrehzahl 3600 U/min."

Das wäre in deinem Fall eine Frequenz von 120Hz.
Für einen Versuch kannst Du dich daran orientieren. Verantwortlich bleibst aber Du selbst. Dem Getriebe und Motor wird es aber nicht viel ausmachen, hab ein Auge auf die restliche Mechanik.
 
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
@Holzmichl

Ja DR132 aber da steht DRN132 was bedeutet dann das N?

1667802320168.png

Ich werd einfach mal bei 20.02 MAXIMAL DREH-ZAHL langsam anfangen hoch zustellen und schauen welche Grenzen auslösen..
Dann werd ich die Grenzen anpassen und weiter erhöhen die max Drehzahl dann sehe ich wies läuft denke 2000 sollte dann schon reichen.

Unter der Motor Nennstromgrenze von 18,7A möchte ich auf jedenfall bleiben...

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
143
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Bei 190 rpm fliegen noch keine Messer...

Kommt auf den Werkzeug-Flugkreis drauf an ;)
Laut meinem Beitrag und dem Hinweis auf eigene Verantwortung wären bei 161U/min (50Hz) schon knappe 400 U/min bei 120Hz.

Grundsätzlich schockt mich das gar nicht. Habe auch beruflich mit Hobelköpfen und 12.000 U/min bei Flugkreis 120mm zu tun.

Für den TE:
Ich würde mir rein interessehalber auch ohne Last/Material das ganze Drehzahlspektrum bis z.B. 120Hz anschauen, was der Motor so macht. Dann weiß ich wann wirklich Schluss ist und kann mir für die Anwendung den richtigen Fall und die richtige Maximaldrehzahl aussuchen.
Allerdings ist hier jeder selbst verantwortlich für sein Tun und wenn z.B. der Rotor bei 70Hz unwuchtig wird, würde ich definitiv aufhören und reduzieren.
 
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Hallo

Wenn der Motor 1470U/min hat dann hab ich auf der Welle 161U/min

Wenn der Motor mit 1700U/min läuft dann hätte ich auf der Welle 186U/min nicht??

Kann man das so rechnen??
 

Holzmichl

Well-known member
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
143
Du hast eine Getriebeübersetzung i = 9,14 .
Also
1470 / 9,14 = 160,8 U/min
1700 / 9,14 = 186,0 U/min
xxx / 9,14 = yyy U/min
 
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Zuviel Werbung?
-> Hier kostenlos registrieren
Ok

Ich denke bei 2000U/min sind knapp 70Hz am Motor und an der Welle 218U/min das sollte doch mehr als ausreichen bzw. jhöher geh ich dann nicht schrotten möchte ich auf keinen Fall was.

Ich werde es probieren und mich dann wieder melden...kann halt etwas dauern...

Ist gar nicht so einfach was man alles beachten muss und soll...

Danke für eure Hilfe DANKESCHÖN
 

rar-101

Well-known member
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
56
Hallo @Gexle mir scheint das ein "DIY" Projekt zu sein?!?
Aber sei es wie es ist, ich war mal auf www.siloking.com unterwegs. Ich habe da gefunden das es diese Geschwindigkeitserhöhung schon gibt, schau dir das angehängte Bild an.
Das die Winkelgeschwindigkeit steigt ist klar, wie sich das bei einem Kurzzeitbetrieb auf die Mechanik auswirkt kann dir ggf. Siloking beantworten (wenn du das nicht berechnen willst ;)).
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-11-07 um 11.58.29.jpeg
    Bildschirmfoto 2022-11-07 um 11.58.29.jpeg
    197,4 KB · Aufrufe: 10
OP
G

Gexle

Well-known member
Beiträge
156
Punkte Reaktionen
3
Aso nein nicht ganz...nur der Fu musste getauscht werden und dann eben die Verdrahtung angepasst werden...
 
Oben