Anforderungsrate Kategorie 2

Blockmove

Supermoderator und User des Jahres 2019
Teammitglied
Beiträge
9.805
Punkte Reaktionen
2.709
Zuviel Werbung?
->Hier kostenlos registrieren
Das Erreichen eines sicheren Zustands ist tatsächlich ein Problem bei der Kategorie 2 um einen PL von d zu erreichen.
Es wäre jedoch denkbar, dass der Testkanal die Freigabe des Antriebs wegnimmt, womit ebenfalls ein sicherer Zustand gewährleistet ist. Dies setzt aber voraus, dass der Antriebshersteller einen MTTFd Wert zur Verfügung stellt.
Mein Fazit (und der Grund warum ich nie Kat. 2 nutze)
Die Kat.2 war Murks, ist Murks und bleibt Murks.
Es entstehen immer halbgare Lösungen am Rande des Zulässigen.
Gibt es irgendwann Probleme, dann ist nicht sicher, dass ein Sachverständiger deiner Argumentation folgt und du hast wieder das Thema an der Backe. Sowas ist mir die Mühe nicht wert und darum nehme ich einfach Kat. 3.
 
OP
P

PeterK1981

Active member
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
8
Mein Fazit (und der Grund warum ich nie Kat. 2 nutze)
Die Kat.2 war Murks, ist Murks und bleibt Murks.
Es entstehen immer halbgare Lösungen am Rande des Zulässigen.
Gibt es irgendwann Probleme, dann ist nicht sicher, dass ein Sachverständiger deiner Argumentation folgt und du hast wieder das Thema an der Backe. Sowas ist mir die Mühe nicht wert und darum nehme ich einfach Kat. 3.
Ja, so mache ich das auch. Wie der TÜV schon einmal zu mir sagte, wird die Kat. 2 nur verwendet, wenn man im Design einen Fehler hat und dann noch versucht, alles irgendwie zu retten.
 
Oben